FW.net und die DSGVO

Das Unterforum für alle Belange des Boards, Wikis, WordPress & Social Media Bereiche von FW.net

Moderatoren: Dariak, CJ

Das FW Portal Nr. 1!
Das FW Portal Nr. 1!
Registriert: Di 2. Feb 2010, 10:11
Beiträge: 271
Kontaktdaten:

FW.net und die DSGVO

#1

Beitragvon FW.net » Sa 19. Mai 2018, 15:34

Die neue EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist in aller Munde und so betrifft sie auch unsere Community. Nicht nur FW.net an sich, sondern auch darüber hinaus. Aber der Reihe nach.

Für dieses Forum haben wir nun ein Impressum und eine Datenschutzerklärung im Fuß der Website eingefügt. Wer sich nun bezüglich Datenschutz informieren möchte, kann dies in unserer Datenschutzerklärung (app.php/datenschutzerklaerung) tun.

Weiter haben wir nun einen sogenannten "Cookie-Hinweis" im Forum, der Euch darüber aufgeklärt, dass diese Website Cookies verwendet. Für die Funktionalitäten, die ein normaler Nutzer hier zur Verfügung stehen, werden Cookies zwingend benötigt. Durch das Registrieren, Einloggen und Nutzen dieser Website gebt ihr euer Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Welche weiteren Folgen sich für das Forum ergeben, wird sich in den nächsten Monaten zeigen. Die DSGVO ist leider noch recht unsicher, was Abmahnungen Tor und Tür öffnet. Mit diesen Maßnahmen, für diese von Privatleuten betriebene Plattform, wollen wir diesen Bedrohungen entgegen wirken.

Abschliessend möchten wir auch Ligenbetreiber darauf hinweisen, dass die DSGVO auch für eure Websiten zutrifft. Dies gilt nicht nur für Unternehmen. Es muss also auch von eurer Seite noch einiges erledigt werden, damit eure Websiten DSGVO-konform werden. Bei der GWS Website wurde dies schon in vielen Bereichen erledigt und kann euch als Beispiel dienen. Fragen rund um die DSGVO werden wir jedoch nicht beantworten, da wir gar nicht befugt sind, Rechtsberatung durchzuführen. Wir werden uns in dieses Fahrwasser auch nicht begeben.

Informative Links zur DSGVO:
[1] https://www.e-recht24.de/datenschutzgru ... dnung.html
[2] https://dsgvo-gesetz.de/
[3] https://www.geruweb.de/dsgvo-die-website-absichern/
[4] https://www.geruweb.de/dswebcheck

Absoluter Leserliebling
Absoluter Leserliebling
Benutzeravatar
Registriert: So 16. Jan 2011, 13:39
Beiträge: 4389

#2

Beitragvon Baron Bourbon » So 20. Mai 2018, 02:02

Da wir eine nichtkommerzielle Seite sind, auf der weder Werbung geschaltet ist noch mit der sonstwie Geld verdient wird, sollten wir hier sowieso auf der sicheren Seite sein. Erwägungsgrund 18 schließt ja alle Daten, die weder einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit entsprechen, entsprechen aus - zumal die Daten hier auch pseudonymisiert sind und weder realer Name noch eMail-Adressen angezeigt werden.
Bild

Große Leserfangemeinde
Große Leserfangemeinde
Benutzeravatar
Registriert: Mo 18. Dez 2006, 18:56
Beiträge: 1771
Kontaktdaten:

#3

Beitragvon Díego A. Sanchéz » Di 22. Mai 2018, 00:27

Wobei das mit dem wirtschaftlichen / kommerziellen leider nicht so einfach scheint. Das bezieht soweit ich das bisher gelesen bzw. verstanden habe, auch Werbung ein, die man selbst auf der Seite macht und auch das nicht genau definiert. Theoretisch könnte jede in einer Show genannte Marke (Cola, Mercedes etc.) als Werbung gesehen werden, auch wenn man da kein Cent verdient. Deshalb ist es durchaus ratsam, sich abzusichern.
Das Anzeigen von Daten ist ja nicht das Kriterium. Jede Liga speichert min. die E-Mail-Adresse der Player und wenn es nur im Adressbuch ist. Das ist speichern personenbezogener Daten und schon brauchst du die DSE. Selbst für Newsletter müsstest du dir die Erlaubnis jeder Person einholen, damit du ihm/ihr den Newsletter zuschicken darfst.
Ich würde lieber zu viel als zu wenig dafür machen. Sicher ist sicher.
Bin für die PCWA selber gerade dabei
Bild

„Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen.” (H. Heine)

"Lache niemanden aus der einen Schritt zurückgeht, er könnte Anlauf nehmen." (unbekannt)

"Ihr seid geistige Jungfrauen, nie von Bildung penetriert!"
("Nein", Suboptimal)

Backstagewischmopp
Backstagewischmopp
Benutzeravatar
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 19:38
Beiträge: 105

#4

Beitragvon Chris Page » Di 22. Mai 2018, 07:38

Es geht dabei schon um die Gewinnabsicht (Werbung). Das Problem, dass die FW Seiten und Foren haben, liegt eher im Bereich "Daten". Login, die Profile, die Daten der HPs in denen "fiktive Daten von fiktive Figuren" gesammelt werden. Auch das sind Daten, wobei die Relevanz von fiktiven Daten mMn unerheblich ist aber bei der nicht eindeutigen Lage durch fehlende Urteile von Gerichten könnte da für Abmahnverfahren Tür und Tor offen sein, bis ein Gericht ein Riegel vorschiebt. Das Hauptproblem an sich ist halt das Risiko der Interpretation für uns Webseitenbetreiber. Unterm Strich ist es halt so, dass FW Seiten in jeden Fall Daten sammeln und verarbeiten, die bislang aber halt absolut unerheblich waren. (Was haben fiktive Daten auch schon mit der Möglichkeit einer realen ID Aufdeckung zu tun?).
"The Asylum Rage" Chris Page
KARMA HAS NO DEADLINE!

FWnet Community Manager
FWnet Community Manager
Benutzeravatar
Registriert: Do 15. Dez 2016, 22:41
Beiträge: 109

#5

Beitragvon Betonkopf » Di 22. Mai 2018, 10:09

Díego A. Sanchéz hat geschrieben:
Di 22. Mai 2018, 00:27
Wobei das mit dem wirtschaftlichen / kommerziellen leider nicht so einfach scheint. Das bezieht soweit ich das bisher gelesen bzw. verstanden habe, auch Werbung ein, die man selbst auf der Seite macht und auch das nicht genau definiert. Theoretisch könnte jede in einer Show genannte Marke (Cola, Mercedes etc.) als Werbung gesehen werden, auch wenn man da kein Cent verdient. Deshalb ist es durchaus ratsam, sich abzusichern.
Hier sollte man durchaus auch nicht zu sehr in Panik verfallen. Nur weil Markennamen verwendet werden, ist das nicht automatisch Werbung. Du kannst auch ein Blogeintrag schreiben, wie geil du Game of Thrones findest, das macht es auch nicht sofort zur Werbung. Hier ist wirklich wichtig, ob diese Sache auch einen wirtschaftlichen Faktor besitzt, also du messbaren wirtschaftlichen Gewinn aus dieser Werbung ziehst. Die Sache ist die, dass im Grunde alle Werbeanbieter im Netz dann auch Tracking über Cookies einsetzen und somit Daten deine User ebenfalls abgreifen. Schau dir einfach mal die Armada von Cookies auf spiegelonline.de an. Da weißte Bescheid. Also gerade dieses Tracking und Profiling ist richtig übel.
Díego A. Sanchéz hat geschrieben:
Di 22. Mai 2018, 00:27
Das Anzeigen von Daten ist ja nicht das Kriterium. Jede Liga speichert min. die E-Mail-Adresse der Player und wenn es nur im Adressbuch ist. Das ist speichern personenbezogener Daten und schon brauchst du die DSE.
Das mit dem Adressbuch wird noch Interessant, weil man da ja Daten länger speichert, als man sie eventuell braucht. Und das würde gegen DSGVO verstoßen. Am Ende gilt das aber nur für Geschäftskontakte. Im Grunde ist ja eine FW Liga auch ein privater Kontakt. Es fliesst ja kein Geld in irgendweine Richtung, noch werden Daten marketingtechnisch ausgewertet.
Díego A. Sanchéz hat geschrieben:
Di 22. Mai 2018, 00:27
Selbst für Newsletter müsstest du dir die Erlaubnis jeder Person einholen, damit du ihm/ihr den Newsletter zuschicken darfst.
Double-Opt-In bei Newsletter ist bereits Pflicht. Nur kommen nun die ganzen nicht-EU Leute aus ihren Ritzen, weil sie das nun auch zwingend für EU Bürger machen müssen. Aber jetzt in Deutschland ist das nicht neu und bereits länger Gesetz.

Wichtig für euch bei PCWA werden vor allem Impressum, DSE (beides auch wirklich mit inhalten und nicht nur Fake-Links im Footer), Google Fonts, Youtube Videos, es werden bei euch Google Maps Dateien geladen (warum?), Cookie-Hinweis (eventuell mit Opt-Out) und Einverständniserklärung im Anmeldeformular. SSL wäre Bonus. So auf den ersten Blick jetzt. Nebenbei könnte bei manchen Wrestlerprofilen dann auch die Links zu den Spieler korrigieren, damit diese nicht mehr auf das falsche Board verweisen. ;) (siehe: https://www.pcwa-entertainment.de/roste ... van-crane/)
Chris Page hat geschrieben:
Di 22. Mai 2018, 07:38
Das Problem, dass die FW Seiten und Foren haben, liegt eher im Bereich "Daten". Login, die Profile, die Daten der HPs in denen "fiktive Daten von fiktive Figuren" gesammelt werden.
Hier gilt aber auch immer die Interessenabwägung. Wenn sich jemand hier anmeldet, also uns die Daten gibt, dann hat er damit ein klares Interesse signalisiert, an dieser Community teilzunehmen, wozu es eben diese Daten benötigt. Hier sind die Interessen beider Seiten recht gleich, weshalb eine Verarbeitung der Daten nichts im Wege steht.
Chris Page hat geschrieben:
Di 22. Mai 2018, 07:38
Unterm Strich ist es halt so, dass FW Seiten in jeden Fall Daten sammeln und verarbeiten, die bislang aber halt absolut unerheblich waren. (Was haben fiktive Daten auch schon mit der Möglichkeit einer realen ID Aufdeckung zu tun?).
Falsch. IPs (über Serverlogs z.B.) und E-Mailadressen sind keine unerheblichen Daten. Das sind sehr wichtige personenbezogene Daten.

Dass nun die Daten der fiktiven Figuren unter personenbezogene Daten fallen, halte ich für eine arg steile These. Du kannst ins Wiki gehen und dir irgendeinen Wrestler raussuchen. Kannst du dann damit wirklich auf eine Person Rückschlüsse ziehen? Im Grunde nur, wenn dir im Vorfeld bereits bekannt ist, dass ein konkreter Spieler diesen Char spielt. Wenn du es aber nicht weißt, wirds ganz fix eng. Da sage ich doch mal klar: Nope, das sind keine personenbezogenen Daten. Damit lässt sich keine real existierende Person zurückverfolgen. Natürlich nur, solange man sich nicht selbst spiel. *CJ anguck* :p

Backstagewischmopp
Backstagewischmopp
Benutzeravatar
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 19:38
Beiträge: 105

#6

Beitragvon Chris Page » Di 22. Mai 2018, 10:19

Falsch. IPs(über Serverlogs z.B.) und E-Mailadressen sind keine unerheblichen Daten. Das sind sehr wichtige personenbezogene Daten
.

Mit FW Seiten meinte ich schon die Homepages. Die verfügen ja nicht zwingend über Login Daten und personenbezogene Daten. Trifft mehr auf die Boards zu. Ich meinte schon jene Seiten, die halt nur den Background einer fiktiven Liga dokumentieren.
"The Asylum Rage" Chris Page
KARMA HAS NO DEADLINE!

FWnet Community Manager
FWnet Community Manager
Benutzeravatar
Registriert: Do 15. Dez 2016, 22:41
Beiträge: 109

#7

Beitragvon Betonkopf » Di 22. Mai 2018, 13:07

Chris Page hat geschrieben:
Di 22. Mai 2018, 10:19
Mit FW Seiten meinte ich schon die Homepages. Die verfügen ja nicht zwingend über Login Daten und personenbezogene Daten. Trifft mehr auf die Boards zu. Ich meinte schon jene Seiten, die halt nur den Background einer fiktiven Liga dokumentieren.
Homespages liegen auf Webserver. Dein Hostinganbieter fertig Server Logs allen Seitenzugriffe an. (da werden auch Sachen wie Browser und OS zum Teil miterfasst) Sofern da keine Anonymisierung drübergeschlatet ist, was im Normalfall bisher eher nicht der Fall war, dann wurden von allen Besuchern der Site die IP Adresse in Serverlogs gespeichert. IP Adressen sind nach DSGVO personenbezogenen Daten. Es wurden also auch früher schon über die Serverlogs personenbezogenen Daten der Besucher erfasst.


Zurück zu „FWnet Board, Wiki, WordPress & Social Media“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast