Danke Wolfram Wuttke

Diskussionen über Fußball, Tennis, Eishockey, E-Sport, Hallen Halma etc. hier bitte rein

Moderatoren: Rock Bottom, Sharpshooter

Erster Titelgewinn
Erster Titelgewinn
Benutzeravatar
Registriert: Do 11. Feb 2010, 19:40
Beiträge: 2462

Danke Wolfram Wuttke

#1

Beitragvon Hirnklops » So 15. Mär 2015, 11:41

Damals, als Wolfram Wuttke noch spielte, da war die Welt noch in Ordnung. Es war eine Welt ohne auswendig gelernte Interview-Fetzen, ohne politische Korrektheit, ohne Motivationstrainer und übertriebenes Sponsoring. Fußball war noch etwas "echter", auf jeden Fall aber kerniger. Besser? Wer weiß das schon.

Damals, als Wolfram Wuttke noch spielte, da war er etwas Besonderes. Ein toller Typ auf dem Platz. Ich kann euch nicht mehr genau sagen, wann meine fußballerische Erinnerung eingesetzt hat, ich weiß aber, das in den Anfangstagen der Name "Wolfram Wuttke" immer wieder auftaucht. Sei es beim 3:1 gegen England, irgendwann nach der WM '86, als er sein erstes Tor erzielte, und mich bei meinem ersten "Länderspiel", welches ich sehen durfte (mit meinem Papa und zwei seiner Kumpels) gleich zum Fan machte, oder bei Olympia '88, wo er maßgeblich an der Bronze-Medaille beteiligt war. Ich sollte erst viele Jahre später erfahren, das Olympia im Fußball eigentlich keine Bedeutung hat, aber mit sieben, acht, neun Jahren hat mich das nicht gejuckt, Nicht die Bohne. Ich erlebte Wuttke während der traumatischen EM 1988 im eigenen Land, auch wenn er dort nur ein einziges Spiel machte.

Damals, als Wolfram Wuttke bei Kaiserslautern spielte, hätte er mich fast zum Teufel bekehrt. Im wahrsten Sinne des Wortes. Zum roten Teufel. Dann würde ich heute nicht ins Waldstadion fahren, sondern zum Betzenberg, aber leider gab es später Beine, Bindewälder, Steine, Yeboahs und Okochas, welche dies verhinderten. Trotzdem bleibt mir Wolfram Wuttke immer in besonders positiver Erinnerung. Zum Einen wegen seiner Spielweise, denn ich erinnere mich, das ganz oft, wenn er passte oder flankte, "Gut!" gerufen wurde, oft auch "Sehr gut!" oder "Klasse!!!". Selten wurde er, wie andere Spieler, mit Unflätigkeiten bedacht. Zum Anderen wegen seiner Optik, denn schon als Kind hatte ich eine Schwäche für Typen mit OLiBa und Schlägervisage.

Natürlich könnte ich jetzt, ganz im Trend liegend, gegen den modernen Fußball wettern, wie bereits in der Einleitung, und betonen, das Wuttke ein Typ war, lange bevor "Typen" im Fußball mit Basler, Effenberg, Kahn oder Ibrahimovic in Mode kamen. Aber damals wußte ich davon gar nichts. Ich wußte nicht, das er Heynckes "Osram" getauft hatte, sich ständig mit Trainern im Clinch befand wegen seines Essverhaltens oder seiner Trinkerei, ich wusste nicht, das er so lustige Sprüche klopfte. Ich erinnere mich an einen Wolfram Wuttke, der mich grimmig aus meinem Panini-Album anblickte, ein Blick, welcher bereit war, mich mittlels eines präszise geflankten Balles zu töten. Sofern ich Holländer (und ich weigere mich auch 2015 weiterhin, die Mannschaft als "Niederlande" zu bezeichnen), Italiener, Spanier oder Engländer gewesen wäre.

War ich aber nicht.

Es war aber Wolfram Wuttke, welcher einen großen Anteil daran hatte, das ich Fußball-Fan geworden, denn auch wenn er nie einen großen Titel gewonnen hat, nie bei einer wirklich großen Mannschaft gespielt hat, auch wenn er in der Versenkung verschwunden ist und heute kaum noch bekannt, so war Wolfram Wuttke einer der Spieler, welche bei mir "hängen" geblieben sind. Immerhin ist das Alles fast 30 Jahre her für mich. Ich erinnere mich an Namen wie Dorfner, Pfügler, Rummenigge, Mathäus, Völler, Mill, Littbarksi oder Illgner, aber nicht immer in Bildern. Bei Wolfram Wuttke habe ich diese "Bilder" im Kopf, von seinem Länderspieltor beim 3:1-Sieg gegen England, von seinen Pässen und den damit einhergehenden "Gut!" oder "Sehr gut!" oder "Klasse!".

Wolfram Wuttke starb am 01.03.2015 an multiplem Organversagen. Die Welt hat ihn vergessen. Ich werde ihn niemals vergessen... Danke Wolfram. Du warst gut. Oder Sehr gut. Oder Klasse.
They don't think it be like it is, but it do!

Showstealer Storyline
Showstealer Storyline
Benutzeravatar
Registriert: Do 21. Jan 2010, 23:24
Beiträge: 902
Kontaktdaten:

#2

Beitragvon Dynamite » So 15. Mär 2015, 12:07

Da kann ich dir nur zustimmen, Hirnklops. Ich kenne Wuttke auch noch, auch wenn ich damals noch nicht so alt war bzw. ich Fussball noch nicht so stark verfolgt habe. Aber der Name ist mir definitiv ein Begriff wie andere Namen auch. Er lebte in unserer Nachbarstadt Selm und ist in unserem Krankenhaus in Lünen gestorben. Echt schade um ihn. Ein weiterer guter Fussballer ist von uns gegangen. :(
Bild

GFCW - German Fantasy Championship Wrestling
Fantasy Wrestling at its best

Bild

Für immer in meinem Herzen: "Yorkie" († 19.05.2014)

Showstealer Storyline
Showstealer Storyline
Registriert: Do 4. Feb 2010, 10:12
Beiträge: 930

#3

Beitragvon Rick Kernen » So 15. Mär 2015, 13:32

Sau guter Artikel Maggo! Das ist endlich mal was gescheites zu diesem Spieler den ich selbst nur aus Erzählungen kannte. Ein Mann des Ruhrgebiets gesegnet mit viel Talent.

Ob der Fußball heuer besser ist ist eine elendige Diskussion. Mich stören einige Dinge aber anderseits hat es auch einige Vorteile. Vor 20 Jahren wäre das Bayern Spiel gegen Bremen mit der Konstellation von 20. ooo Zuschauern gesehen worden. Wir sind viele der ekeligen Leichtathletik Stadien losgeworden.

Auf der anderen Seite musst du bei den top Klubs schon ordentlich rotieren um Karten zu bekommen. Die Spiele sind sicher schöner aber das drum herum wird immer mehr einheitsbrei. Immerhin haben die Klubs noch unterschiedliche farben.
Fürstengold! Jetzt noch härtnä!


Zurück zu „Sport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast