WFW Ravage #241 vom 22.02.2012

Moderator: IDK Ryu Bateson

Erster Sieg
Erster Sieg
Benutzeravatar
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 14:12
Beiträge: 440

WFW Ravage #241 vom 22.02.2012

#1

Beitragvon IDK Ryu Bateson » Sa 9. Mär 2019, 11:46

Lilian Garcia:
Ladies and Gentlemen, willkommen in Wien, zu Monday Night Ravage!

Großer Jubel, so oft ist die WFW ja nun nicht im Ösiland.

Lilian Garcia:
Und hier sind ihre Kommentatoren der Nacht, einen Applaus bitte für…

A Bell Is Tolling
Weiter kommt Lilian nicht, denn kaum ertönt die Musik des Champions ist die Arena auch schon von Jubel erfüllt. Wie viel davon nun dem Iceman gilt und wie viel seiner sexy weißen Tigerkatze sei dahingestellt, auf jeden Fall geht die Halle direkt mal gut ab.

Dean Malenko & Aurora MacMeow:
Yeah, well, hi.
Nyah!
All right, let’s get this over with.


Edge vs. Jeff Hardy

“You think you know me” ertönt und Edge erscheint. Der Mann, der zuletzt wöchentlich Leute attackiert und verletzt hat, um so gegen das Ney Year’s Massacre Wahlergebnis zu demonstrieren. Nach Matt Hardy soll nun dessen Bruder Jeff der Nächste auf der Liste sein.
Der Enigmatische kommt dabei weitaus umjubelter zum Ring als Edge, das nutzt ihm aber wenig, denn im Ring übernimmt sogleich der Rated – R Superstar mit einem Spear das Kommando. Er attackiert den niedergestreckten Hardy Boy weiter und weiter… als plötzlich mehr Reaktionen der Fans zu hören sind… da kommt jemand zum Ring geeilt… es sind Chavo Guerrero jr. der Ultimo Dragon und AJ Styles, sowie die beiden Guerrero Damen, Julia und Carrie! Alle drei sind mit Stühlen bewaffnet!
Die Attacke von Edge gegen Gordo fanden sie offenbar nicht so lustig…
Edge bekommt das aber noch gar nicht mit, da er damit beschäftigt ist Jeff zu piesacken… aber da!
Den plötzlich im Ring auftauchenden Chavo bemerkt er dann doch, weicht dem Stuhlschlag aus und… Edge-O-Matic!
Schöner Konter… und BANG!
Das war AJ Styles und dessen Stuhlschlag sitzt besser.
Edge hält sich den Schädel und wälzt sich instinktiv aus dem Ring heraus, während der Ref den Gong laut werden lässt…
Sieg für Edge durch Disqualifikation. Und das genügt diesem erst einmal, ist immerhin weit besser als die eigene Medizin schlucken zu müssen.
Leicht desorientiert aber zielstrebig eilt er von dannen, während das Quintett sofort wieder die Verfolgung aufnimmt…


Dean Malenko & Aurora MacMeow:
Undercarders and their meek little problems. Touching.
Fans not seen much wrestling here, nyah.
It was a Jeff Hardy match, they would not have seen much proper wrestling anyway...


Wolkenloser Himmel, das Meer, Sandstrand, aber leider etwas zu kühl um wirklich schwimmen zu gehen oder sich sonnen zu lassen. Daher sind nur ein paar wenige Menschen zu sehen, die einen Strandspaziergang machen.
Aber das interessiert uns nicht wirklich. Viel interessanter ist da schon das hübsche kleine Haus, das unweit vom Strand steht.
Eine Dachterrasse, ein Whirlpool und ein Garten der mit chinesischen Statuen, sowie einem Brunnen ausgestattet ist, lassen uns die Bewohner jetzt schon hassen. Und das obwohl man noch nicht einmal weiss, wer denn hier zu Hause ist.

Auch das Innere des Hauses ist durchaus beeindruckend. Das Erdgeschoss besteht im Grunde aus einem einzigen Raum, welcher nur durch Regale oder sonstige Einrichtungsgegenstände unterteilt ist. Die Küche mit Esstisch, das Wohnzimmer mit einer großen Couch, einem Holztisch und einem 60 Zoll LED Fernseher an der Wand, befinden sich ebenso, wie eine kleine Bibliothek.

In dieser Bibliothek sitzen oder vielmehr liegen Kellie Skater und Madison Eagles auf zwei Diwans und lesen. Jessie McKay und Christina Von Eerie sitzen auf der Couch und scheinen sehr konzentriert auf den Fernseher zu starren.

Christina Von Eerie:
Jaaaaaaaaaa. Nimm das.

Der Aufschrei von Christina durchbricht die Stille. Kellie und Madison schauen verwundert in die Richtung aus der der Schrei kam. Madison schüttelt den Kopf während sich Kellie etwas zu ihr rüber beugt und etwas zuflüstert.

Kellie Skater:
Ob es wirklich eine so gute Idee war, dass Christina die meiste Zeit mit Jessie rumhängt? Seit zwei Tagen machen die beiden nichts anderes als ununterbrochen so ein komisches Beat-em-Up Game auf der XBox zu spielen.

Madison Eagles:
Christina soll sich bei uns wohl fühlen. Sie soll glauben, dass das alles in den letzten Monaten auch schon so war. Jessie ist mit ihrer Art die perfekte Ablenkung. Und wir beide flüstern Christina so ganz nebenbei immer wieder ein paar Sachen ein, die passiert sind. Wir…

Jessie McKay:
Wie gemein.

Jessie scheint wütend zu sein. Doch nicht die Worte haben Madison unterbrochen, sondern das Geräusch, welches ein Controller macht, wenn er auf der Wand aufschlägt.
Jessie und Christina stehen beide auf und gehen zu den anderen.

Jessie McKay:
Christina schummelt.

Christina Von Eerie:
Gar nicht wahr. Jessie kann nur nicht verlieren.

Madison schaut die beiden gar nicht erst an, sondern wendet sich wieder ihrem Buch zu.

Jessie McKay:
Madison…

Madison Eagles:
Ich bin nicht für euch verantwortlich. Wir sind ja hier nicht im Kindergarten. Also lasst mich in Ruhe und klärt das unter euch.

Sagt sie, ohne dabei aufzusehen.

Christina Von Eerie:
Kellie…

Kellie hebt die Arme und schüttelt den Kopf.

Kellie Skater:
Zieht mich da ja nicht mit rein. Ich musste mir nach dem Dragonball-Fiasko schon genug anhören. Ausserdem solltest du dich vielleicht mehr darauf konzentrieren, dein Gedächtnis wieder zu erlangen.

Der letzte Satz war eindeutig an Christina gerichtet.

Christina Von Eerie:
Hab ich doch. Ich weiss ganz genau, dass mich Jessie auch vorher nie bei Mortal Kombat geschlagen hat. Siehst du mir fallen schon wieder gewisse Sachen ein.

Madison seufzt und legt ihr Buch weg.

Madison Eagles:
Das ist ja toll. Es gibt aber einige wichtigere Dinge vor allem persönliche Dinge und natürlich die Sachen die mit der WFW zu tun haben. Kannst du dich schon wieder an was davon erinnern.

Christina setzt sich neben Madison hin und starrt auf den Boden.

Christina Von Eerie:
Ihr habt mir zwar gesagt was passiert ist, aber ich kann mich einfach nicht daran erinnern. Weder daran, dass ich Taylor Wilde in Rente geschickt habe, noch dass ich den Temptation Titel gewonnen hab. Aus irgendeinem Grund taucht aber in meinen Träumen immer wieder ein Rabe auf. Hat das was zu bedeuten?

Die anderen drei schütteln den Kopf.

Jessie McKay:
Ein Rabe? Die stehen doch normalerweise für Weisheit und Intelligenz.

Jetzt schauen alle zu Jessie.

Madison Eagles:
Und was hat das jetzt mit Christina zu tun?

Jessie McKay:
Woher soll ich denn das jetzt wissen. Denkt doch selber mal ein wenig nach. Ich hab euch einen Denkanstoß gegeben.

Kellie Skater:
Kannst du dich wirklich an überhaupt nichts erinnern?

Christina Von Eerie:
Ich glaube mich zu erinnern, dass ich mit irgendjemand eine Auseinandersetzung hatte. Aber ich weiss nicht mit wem. Und ich kann mir einfach nicht erklären, warum mich Serra hintergangen haben soll und Miwa und die anderen gegen mich aufgehetzt hat.

Madison legt einen Arm um Christina.

Madison Eagles:
Wir haben dir doch erklärt, dass du als Championesse eine Gefahr für Serra dargestellt hast. Vorher war sie immer lieb und nett zu dir, doch als Champion wolltest du dann einige Dinge anders machen und das hat Serra nicht gefallen.

Kellie Skater:
Das ging so weit, dass sie den gesamten Locker Room gegen dich aufgebracht hat. Aber niemand hat es geschafft dir den Titel abzunehmen. Da du aber auf Dauer alleine nicht gegen diese Übermacht bestehen konntest…

Jessie McKay:
Hast du dir Unterstützung geholt. Kellie, Madison und ich haben dir beigestanden und dich unterstützt. Als Fabulous Ones haben wir die WFW dominiert, doch der Hass von Serra ging so weit, dass sie uns in einen Hinterhalt gelockt haben.

Madison Eagles:
Es waren einfach zu viele. Sie haben uns getrennt und wir mussten dann mit ansehen, wie sie dich verprügelt haben. Serra stand daneben und hat nur gegrinst, als sie dich in deinem Blut haben liegen lassen.

Christina schüttelt den Kopf. Sie scheint den Tränen nahe.

Christina Von Eerie:
Ich versteh das nicht. Warum tut sie sowas. Ich wollte doch nur…

Und da kommen die Tränen. Christina hält sich die Hände vors Gesicht, während ihr Madison beruhigend über den Kopf streichelt.

Madison Eagles:
Es wird alles wieder in Ordnung kommen. Wir haben dich im Krankenhaus beschützt und das werden wir auch bei den WFW Shows tun. Ich glaube zwar nicht, dass sie dir etwas tun werden, solange du dich nicht erinnern kannst, aber wir sollten trotzdem vorsichtig sein.

Kellie Skater:
Während ich mich um Kaitlyn kümmere, werden Madison und Jessie backstage auf dich aufpassen. Und nach dem Match fliegen wir sofort wieder nach Hause.

Jessie McKay:
Genau. Schliesslich musst du mir noch eine Revanche geben.

Christina nimmt die Hände vom Gesicht und grinst Jessie an.

Christina Von Eerie:
Und auch die wirst du verlieren.

Christina schaut von Jessie zu Kellie und dann zu Madison.

Christina Von Eerie:
Danke. Danke, dass ihr euch so um mich kümmert.

Christina legt den Kopf auf Madison's Schulter und schliesst die Augen. Madison streichelt weiter beruhigend über Christina's Haare. Der Blick den sich Madison, Kellie und Jessie dabei zuwerfen, ist aber alles andere als freundlich.


Dean Malenko & Aurora MacMeow:
I remember all that, too. Absolutely.
Aura vaguely remembers horrors in bureau too...
I also remember now I need to crush the Twins with Sub Zero again anytime soon. That was good fun.


La Casa Madrugada

Im Ring ist eine komplette Inneneinrichtung aufgebaut, zumindest steht inmitten des Rings ein cremefarbenes Sofa, komplett mit gleichfarbigen Kissen, daneben ein kleiner Beistelltisch aus Holz, auf dem zwei Tequilas stehen, sowie in den Ecken des Ringes kleine Yuccapalmen und Agaven.
Über all dem schwebt ein Banner, auf dem

LA CASA DE MADRUGADA

geschrieben steht.

Man ahnt es, hier handelt es sich wohl um eine Talkshow im Stile des legendären Piper's Pit, des Highlight Reel oder Edges Cutting Edge Segment.
Der Host zu dieser Show ist allerdings noch nicht zu sehen.
Jedoch springt nun der Fantasytron an, und

REALEZA

erklingt.

Damit ist nun klar, diese Show kann nur Alberto Del Rio zugeordnet werden.

Und nun umso mehr, denn sein Ringsprecher Ricardo Rodriguez steht nun im Ring und beginnt, seinen Herrn und Meister anzukündigen:

"Damas y caballeros, en el camino hacia el cuadrilátero, él es el mejor luchador de la empresa de la WFW, ¡Albertooooo del Rrrrrríiiiiooooo! "

Und da ist der angesprochene mexikanische Aristokrat, oder zunächst einmal seine Fahrgelegenheit, ein 1956er Porsche 356A Speedster, der nun auf der Rampe stoppt und dem nun Alberto del Rio entsteigt. Stilvoll wie immer, mit Armani-Anzug, blütenweiß gestärktem Hemd plus aufgestelltem Kragen, schwarzer Hose und farblich abgestimmten Schuhen sowie seinem weißen Trademark-Schal, begibt er sich nun unter den Fantasytron, breitet seine Arme aus...und ein sprühender Regen aus Funken fällt wasserfallgleich hinter ihm zu Boden. Lässig schlendert er zum Ring, weist Ricardo an, sich aus dem Ring zu entfernen, und bittet einen der Offiziellen, ihm ein Mikrofon zu reichen, welches er auch sogleich an seine Lippen führt um die Zuschauer zu begrüßen:

"Ladies and Gentlemen, it is my honor to present to you the newest and soon to be most-seen Talkshow on WFW TV, La Casa de Madrugada! I am your host for tonight, and my name is Alberto Del Rio, but you already know that.
I stand here before you as a man of honor, un hombre honesto. Soy la escencia de la exelencia, el valiente entre todos las valientes! I am … an object of inspiration, un objeto de inspiracion for each and every one of you. Listen closely, because tonight...tonight will be the night that changes your entire lives, because you get to listen to the greatest Teacher this country ever had, and no, i am not talking about that little chihuahua Matt Striker, i am talking about me, the ever so great Alberto del Rio. What defines me...is honesty. Honesty and Intelligence, and not to forget my Integrity.
Most of the Talents in the WFW Roster could not hold a candle to me. But... as the honest man that i am, even i must admit, there are some Wrestlers who can stick to my level. One of them is my fellow Tag Partner, Randy Orton. Last week, he got dissed by the Man i chose to be my first guest here on Tuesday Night Rav, the Dashing One.

So please give him a warm welcome, he is the current German Champion and my fellow Stablemate,
"
"Mr.Cody Rhodes!"


SMOKE AND MIRRORS


erklingt, und der German Champ kommt zum Ring.
Wie immer mit der Jacke, auf der die Buchstaben D und C zu beiden Seiten prangen, seiner Dashing Underwear, und schwarzen Wrestlingboots.

Im Ring angekommen, bietet ihm del Rio einen Platz auf dem Sofa an, während sich der Host zwei Plätze daneben setzt.

Er reicht Rhodes ein Mikrofon und beginnt die Fragestunde:
"Well, hello there Cody. Are you feeling comfortable? Is everything fine with you?"

Rhodes spielt ein wenig mit dem Mikro herum, bevor er es zum Mund führt, um auf del Rios Smalltalk zu antworten:
"Yes, Alberto, everything's just fine. My Life, it could not be better. See, i am the current Million Dollar slash German Champion, the Ladies love me for my good looks and my sense of humour, and my future is bright and shiny. So to answer your question, yes, i AM feeling comfortable. Just one thing annoys me. And that thing is...well, it's Randy Orton. I know, he's your Teammate, he's my stablemate and so on, but i really can't stand him or his attitude towards me. It hurts my ears hearing him speaking, and he can keep his advices for himself, because i don't need them.
I made a name for myself, i am an household name in the WFW and what was then, is the past, is history. He' s not my boss anymore, i am my own boss now.
Nobody tells me what to do, and if i want to throw the german title into the trash, i'll do it.
Maybe you can tell him he should keep his mouth shut, because when he starts to talk, i am not willing to listen. Yes, i kept the german title, but as i said last week, i did so because i wanted it.
Maybe he wants to punt my skull in, but in order to do that, i must be the one lying on the ground, and that won't happen. Because i am quicker than a viper and unlike him, a real apex predator!
"

Nun antwortet del Rio:
"What is between you and my Tag Team Partner, i do not approve. We are all part of Money, Inc.
And even I do understand that sometimes you need some amigito to help you out.
Maybe you two should battle it out in a legal fight and..
".

Rhodes unterbricht del Rios Redeschwall:
"We will do that soon enough, Alberto. But i am not only here to talk about Randy. See, i lied. There is another thing that gets under my skin. It's not a big deal to others, but i am offended by that.
This thing is plagiarism. It's Gimmick Infringement. Edge came out the other week, made a rant about himself and about the votes at New Years Massacre he thought of being staged, and ended his long and boring rant with my Catchphrase Over and Out, and not for the first time, he did it twice. Maybe he wants to talk me into a match against him, who knows. But he is not the first in line. Tibro wants to get back what he thinks of as his, and therefore Edge only plays second fiddle. He must be very desperate to call me out like this. Yes, it's annoying as hell. But Edge, listen carefully:

YOU WILL NOT, AND I REALLY MEAN NOT, GET A SHOT AT MY TITLE! NOT TONIGHT, NOT NEXT WEEK, NEXT MONTH OR EVEN...NEXT YEAR! GET THE FUCK OVER IT, EDGIE BOY! CODY RHODES SPEAKING, OVER...AND OUT!
"
Mit diesen Worten schmeisst Rhodes das Mikro zu Boden und entfernt sich aus dem Ring, wobei er einen überraschten Alberto del Rio zurückläßt, der dem Publikum nur noch eines zu sagen hat:
"Very strong words from a very strong man. That was La Casa de Madrugada, and this is your host, Alberto Del Rio. See you next time, good bye and buenas noches damas y caballeros!"

In diesem Augenblick jedoch rennt ein dem WFW Publikum nicht unbekannter Maskenmann durch die Reihen der Zuschauer. Im Ring angekommen, schnappt er sich del Rio, bringt ihn mit einem Bulldog zu Boden und verschwindet so schnell wieder wie er gekommen ist.

MISTICO!

Die Fehde ist also noch nicht vorbei, und man wird sehen wie del Rio auf diesen überraschenden Angriff reagieren wird. Für heute hat allerdings Mistico einen moralischen Sieg davongetragen und del Rios verwundbare Seite offenbart. Man wird sehen inwiefern das Mistico in den folgenden Wochen zum Nutzen gereicht.


Dean Malenko & Aurora MacMeow:
I wonder if Cody already got his skull kicked in.
Why so, nyah?
He seems to have forgotten he already beat Tibro in the Retour Matchup. Someone should tell him. Someone else should tell him he is a jerk. And just another one should tell Alberto he is a really bad teacher, since he taught us not exactly anything at all. Then again I could barely care less about these imbeciles, so at least we should rather forget about their feeble attempts of gaining attention.


Wenn schon vier Fäuste für ein Halleluja reichen, wie viele Hallelujas gibt es dann für vier Frauen, welche allesamt überwältigendes Haupthaar in jahrelanger Geduld haben wachsen und gedeihen lassen? Nun, zumindest gibt es einen Grisham dafür, denn der eilt ihnen gerade nach, kurz bevor sie an einer gewissen Bürotür ankommen.

Todd Grisham:
Miss Medusa! Bitte warten sie!

Und tatsächlich, die Blondeste der Blonden verharrt an Ort und Stelle, gekleidet im Momoko Sakaki Fanoutfit mit Hemd und Haarband und sonst nix, die anderen drei (Emily, Yuè und Xīfēng) haben Partnerlook mit ihr.

Todd Grisham:
Vielleicht ein kleines Interview, ehe sie ins Büro entschwinden zu ihrer Angetrauten?
Oder… zumindest ein kleines Statement für ihre nicht in Zahlen auszudrückenden Fans?


Die Bernsteinäugige fährt sich durch das füllige Blond und schüttelt es ein bisschen, während sie zudem ihren goldenen Temptation Gürtel präsentiert.

Medusa Gorgon

Hach, Brillenbub, es gibt einfach nicht genug Haar in dieser Welt! Warum das wohl so ist? Ganz einfach: Neid, Missgunst und generell grässliche Leute, die nichts Besseres zu tun haben, als uns ihren widerwärtigen Vorstellungen anzupassen. Und genau das ist auch letzte Woche geschehen, wie ich hörte. Da kam eine neidische Katze, die mir etwas wegzunehmen gedenkt und zudem wie selbstverständlich annimmt, dass ich mich ihren Vorstellungen beuge.


Todd Grisham:
Ähm, die Rede ist von der heutigen Gastkommentatorin Aurora MacMeow, richtig?

Medusa Gorgon
Ja, ich rede von dem Fellknäuel am Pult!
Ich weiß, dass du mir zuhörst!
Was denkst du hast du erreicht, um mir so zu kommen, hm?
Ich war gerade so schön mit Momoko beschäftigt und dann kommst du und drängelst dich in den Vordergrund.
Mit welchen Referenzen? Dass dein Herrchen Gold gewonnen hat?
Also bitte, das ist doch wohl lachhaft.
Aber gut, ich bin ja nicht so, von mir aus sollst du deine Gelegenheit haben, Fellknäuel.
VORAUSGESETZT du schaffst es nächste Woche eine meiner drei Gefährtinnen zu bezwingen.
Was nicht geschehen wird, da du ihnen… hohoho… nicht gewachsen bist.


Und mit diesen Worten wendet sie sich von Todd ab und der Bürotüre zu. Selbige wird geöffnet, innen drin der bekannte (? :-() Cast… aber anstatt uns an dem Treffen der holden Weiblichkeit teilhaben zu lassen, geht die Kamera off. Suckt.


Dean Malenko & Aurora MacMeow:
Challenge accepted. Which one do you prefer knocking into the mat?
Aura not sure, nyah. Is there difference?
Probably. No need to rush, though, you may as well choose when the time has come to battle it out.


Kaitlyn vs. Kellie Skater

Let’s Go

Das Theme wird eingespielt und wenig später betritt Kaitlyn die Stage. Auf dem Weg die Rampe runter, klatscht sie immer wieder mit den Fans ab. Die scheinen schon ganz vergessen zu haben, dass Kaitlyn vor knapp einem Jahr noch ganz anders drauf war. Aber das liegt weit zurück und die Fans haben ihr das alles, wohl auch aufgrund ihrer Partnerschaft mit AJ, verziehen und bejubeln sie jetzt ausgiebig.
Hinter Kaitlyn betritt Kellie Skater nun die Stage und läuft auf ihre Gegnerin zu, die davon noch nichts mitbekommen hat. Bevor sie den Ring betreten kann, wird sie von Skater attackiert und gegen die Ringabsperrung befördert.

Da beide den Ring noch nicht betreten haben ist das Match auch noch nicht offiziell gestartet. Damit ist jeder hinterhältigen Aktion von Skater, Tür und Tor geöffnet.
Während Kellie ihre Gegnerin außerhalb des Rings bearbeitet, blendet die Kamera plötzlich erneut auf die Entrance Stage.

Christina Von Eerie steht dort, macht aber keine Anstalten, noch weiter in Richtung Ring zu gehen.

Kellie befördert Kaitlyn in den Ring und folgt ihr wenig später. Das Match startet also endlich. Und es endet vielleicht auch gleich wieder, denn sofort folgt ein Cover von Kellie.

…EINS…
…ZWEI…
…DR…

Kaitlyn schafft gerade noch den Kick-Out.

Kellie setzt nach und wird dabei mehrmals vom Referee ermahnt.
Whip-In – Ansatz zum Skate and Detroy – Konter von Kaitlyn und Kellie wird auf die Matte geschickt.

Statt nachzusetzen, verlässt Kaitlyn den Ring und geht auf Christina zu. Weit kommt sie allerdings nicht, da Kellie schnell wieder auf den Beinen ist und Kaitlyn von hinten attackiert. Sie befördert ihre Gegnerin zurück in den Ring. Christina kommt langsam die Rampe runter und bleibt vor dem Ring stehen.

Wieder will Kellie das Match beenden und wieder kontert Kaitlyn. Sie federt in die Seile und da greift Christina zu. Sie hält Kaitlyn’s Bein fest, sodass diese nach vorne stolpert. Direkt in den

SUPERKICK von Kellie Skater und sofort das Cover.

…EINS…
…ZWEI…
…DREI…

Kellie gewinnt das doch sehr einseitige Match und verlässt danach sofort den Ring. Gemeinsam mit Christina geht sie die Rampe hoch. Im Ring kommt Kaitlyn langsam wieder auf die Beine und schaut dann in Richtung Entrance Stage. Verwunderung und Enttäuschung sind nur zwei Eindrücke die sich auf ihrem Gesicht wiederspiegeln, als ihr Blick den von Christina trifft.
Zuerst bleibt Christina ganz ruhig, dann scheint sie an ihrer Aktion zu zweifeln, schaut zwischen Kellie und Kaitlyn hin und her, verlässt dann aber gemeinsam mit Kellie Skater die Halle.


Dean Malenko & Aurora MacMeow:
That was rather efficient. Nice work.
But not always fair work, nyah.
Fairness is nice and honorable, but at the end of the day what matters is success.


Meanwhile in Florida...

An einem warmen, sonnendurchtränkten Strand in Miami sitzen zwei Männer, die die Zuschauer der WFW als Switchblade Conspiracy identifizieren können, und schauen unentwegt nach vorne, wo eine junge Frau von den Fotografen der Money, Inc unaufhörlich fotografiert wird. Im Pool, am Strand selber, in der Miami Mansion der Money, Inc...

Klar daß dies der Switchblade Conspiracy ausnehmend gut gefällt, zumal es sich bei der jungen Dame um Gail Kim handelt, die Dean und Sami nicht nur Stielaugen wachsen lässt, sondern auch deren Stiele zum Wachstum animiert, um es ein wenig stilvoller zu sagen.

Anerkennend gibt Dean einen Kommentar zur Schönheit des Lebens ab, um sich hernach über Gails Gesicht und Körperbau auszulassen:
"Alter, ist das Leben nicht bombe? Nicht lang her, da mußten wir zermatschten Burger und alte Sandwiches fressen und kacken konnten wir nur in die Gullyrinne. Und dank dem Million Dollar Man liegen wir jetzt braungebrannt in der Sonne, genießen kalte Drinks, haben unsere Gürtel dabei und schauen Gail Kim zu, wie sie so wenig am Leib hat wie grad möglich. Wenn das hier noch heißer wird, flockt mein Männersaft aus. Apropos Männersaft, wenn ich Gail noch länger zuschaue muß ich wohl bald mal hinter nen Baum oder so, wenn du weißt was ich meine, Samiboy!
"

Sami Callihan nickt zustimmend:
"Ich weiß ganz genau was du meinst Buddy! Ich versuch auch schon die ganze Zeit an was kaltes zu denken, aber es klappt nicht. Mußten die das Fotoshooting auch grade hier abhalten. Gail Kim sollte eigentlich Geil Kim heißen, die ist ja schärfer als n' Strauch Habanero Chilis! Ich glaub ich gieß mir jetzt gleich die Eiswürfel von meinem Mai Tai in die Hose, sonst fängt die nämlich noch Feuer!"

Das Objekt ihrer Bewunderung hat sich nun an einem Baumstamm in Positur gestellt und lässt die Kameralinsen der bestellten Fotografen zum Glühen bringen:
Bild

Doch schon wandert die Karawane weiter und nun darf man eine im Wasser sitzende Gail Kim erleben, die genießerisch die Augen zumacht und ihren Körper der Sonne zuwendet.

Und zum Abschluß setzt sie sich noch einmal neckisch im Pool der örtlichen Money, Inc. Mansion in Pose, womit die heutigen Aufnahmen dann auch fürs erste abgeschlossen sind: *click*

Die sie umstehende Crew reicht ihr nun ein Frotteehandtuch, mit dem sie sich nun trockenreibt. Langsam kommt sie über die Dünen auf die beiden Jungs zu, die nun Bücher über ihre Shorts gelegt haben.

Lächelnd bleibt sie vor den beiden stehen und begrüßt sie mit einem freundlichen

"Hallo ihr beiden!"

woraufhin sowohl Dean als auch Sami irgendwas gestottertes in Richtung Gail absondern das sowas wie

Hallo Gail, schön dich zu sehen

heißen soll.

Gail ist wohl nach einem kurzen Plausch zumute, denn sie bleibt vor den Jungs stehen und befragt sie zu ihrer Meinung das Fotoshooting betreffend:
"Jungs, ich hab eine ernstgemeinte Frage an euch. Aber bitte seid ehrlich. Findet ihr, daß ich sexy genug rüberkomme? Mr. DiBiase will einen The Girls of Money, Inc Kalender rausbringen, aber ich habe Zweifel ob ich mit Akari, Nene, Kaitlyn und den Anderen mithalten kann. Ich halte mich zwar immer fit, aber vielleicht treffe ich nicht den Massengeschmack? Wenn ich euch nicht gefalle, sagt es mir ruhig.
"

Sami schüttelt seinen Kopf und erwidert Gail Kims Frage:
"Gail, mal ehrlich. Wenn dich jemand nicht sexy findet ist er entweder schwul, asexuell oder blind, oder alles zugleich. Du hast gar keinen Grund skeptisch zu sein. Mein Kumpel Dean und ich finden du bist eine verdammt heiße Mamacita, stimmts nicht, Alter?
"
Dean guckt verzweifelt und bedeutet seinem Kumpel, ihn doch bitteschön aus dem Spiel zu lassen, als ein scharfer Geruch sowohl Sami als auch Gail in die Nase steigt, die dies auch zuerst zur Sprache bringt:

"IGITT! Hier riecht es irgendwie nach vergorener Milch? Dean, da läuft irgendwas deine Shorts runter, sieht aus wie schlechte Kokosmilch und riecht auch so. Ich glaube dein Drink war nicht mehr ganz frisch. Soll ich den Barkeeper mal fragen ob er dir nen neuen mixen soll? Das riecht nämlich irgendwie sehr scharf und unerträglich. Oh gott...mir wird fast schlecht. Jungs, wir sehen uns gleich. Ich geh besser zur Strandbar. Und Dean, wisch mal die Milch weg, das stinkt unglaublich!"

Dean läuft rot an und gibt Gail zu verstehen daß er sich gleich drum kümmern wird.
Gail, die den Geruch nun wirklich nicht mehr aushalten kann, stürmt entsetzt Richtung Strandbar, sich die Nase mit zwei Fingern zuhaltend.

Kaum ist Gail außer Sichtweite, bricht Sami Callihan in einen Lachanfall aus. Prustend verteilt er seinen Drink auf den Beistelltisch vor ihm, was sich in etwa so anhört:
"PFFFRRRRRRRRT....BWAHAHAHA! PFFFFFFFFFFFFFF....! HUHUHUHUHU! HA-HA-HA! HI-HI!"

Als er wieder zu Atem kommt, spricht er seinen Kumpel an:
"Boah, bist du panne! Ich glaub das nicht Alter! Gail spricht dich an, und du schießt deine Ladung ab wie ein wildgewordener Dolphus Maximus? Hast du ein Glück daß du dir grade nen Drink mit Kokosmilch bestellt hast, das wäre sonst noch peinlicher geworden als eh schon. Ich versteh dich ja, aber kannst du deine Kanone nicht mal ein wenig im Zaum halten? Und was trinkst du eigentlich? Das stinkt ja wie ne Mischung aus Ochsenpisse und verschimmelter Ananas! Aber mach dir keine Sorgen Mann, ich hol dir ein frisches Handtuch und ne Shorts zum Wechseln. Paß aber auf daß dir nicht gleich wieder einer abgeht bis ich zurückkomme. Es heißt zwar, wer zu spät kommt, den bestraft das Leben, aber zu früh kommen ist auch scheiße!
"

Dean Ambrose schaut seinen Kumpel aus wütend funkelnden Augen an, woraufhin Sami Callihan es vorzieht, den Ort des Geschehens zu verlassen. Dies verhindert jedoch nicht, daß Sami auf dem Weg in die Mansion noch von einer Sandale überholt wird, die nur knapp seinen Kopf verfehlt und den kichernden und lachend losprustenden Sami zudem noch wüste Flüche aus Ambrose' Richtung auf dem Weg ins Haus begleiten.


Dean Malenko & Aurora MacMeow:
Good thing Gail was in there. Bad thing working microphones were in there as well.
These guys remind Aura of creepy towel man, nyah.
In any regards, this calendar is a no-brainer in regards of buying. Good thing I’m champion now, a higher salary sure is a fine addition to title gold.


Dancing Queens

Während AJs Freundin Kaitlyn also ein Match gegen Kellie Skater hatte,
entspinnt sich zwischen der Anführerin der japanischen Neuankömmlinge, Cosplay Cutie Miyako Matsumoto, und AJ Lee selber, ein freundschaftlicher Wettbewerb darüber, wer denn nun die bessere Tänzerin sei.

Zu diesem Behuf kommen nun beide Wrestlerinnen zu ihrem Theme zum Ring.

Zunächst einmal AJ, die statt dem Chickbusters Theme ihren Let's light it up Entrance benutzt:

LIGHT IT UP

Von der einen Seite gibt’s Jubel, auf der anderen Hallenseite fällt dieser jedoch noch etwas verhalten aus. Dies sind wohl auch die Fans die Right Now eher goutiert hätten.

Nichtsdestotrotz wird AJ Lee, erst mal im Ring stehend, sodann auch aufs Herzlichste empfangen.
Fröhlich hüpft sie im Ring umher, auf ihre Gegnerin wartend.

Und da kommt diese auch schon zum Ring.

Die ersten Takte von Dancing Queen erklingen:

You can dance, you can jive
Having the time of your life
See that girl, watch that scene
Diggin' the dancing queen


DANCING QUEEN

Cuteness Overload!

Miyako Matsumoto kommt nämlich in einem perfekt aufeinander abgestimmten Seemannsoutfit zum Ring:
Schwarze Boots, schwarzer Minirock, weiße Bluse mit roter Schleife in Brusthöhe und ihr Haar bis auf ein keckes Zöpfchen frei fallend, auch wenn es natürlich in keinster Weise die Dimensionen einer Medusa erreicht, manche würden es sogar als kurz definieren.
Nichtsdestotrotz weiß Miyako zu gefallen, und das bringt das Publikum durch anerkennende Pfiffe und Jubel zum Ausdruck, der wohl vor allem von den Männern in der Halle kommt.

Nun stehen beide bereit ihre Tanzkünste den werten Damen und Herren hier in Wien zu zeigen, und Miyako schwingt nun ihre Arme im Takt von Dancing Queen vor und zurück, reißt sie nach oben und ...naja, bewegt dazu ihre Beine.
Das allein bringt ihr aber schon wieder Beifallsbekundungen ein, so daß sie sich nun entspannt zurücklehnen könnte, würde ihr der Sinn danach stehen.
Im Gegensatz zu Miyako ist AJ nun mal eher der Nerd oder die Nerdin, wenn es so etwas gibt. Insofern ist man nun nicht überrascht daß nun der Refrain von Avril Lavignes „Smile“ durch die Boxen rauscht:


And that's why I smile
It's been a while
Since every day and everything has
Felt this right
And now you turn it all around
And suddenly you're all I need
The reason why I-I-I
I smile
I-I


SMILE

Dazu hüpft sie auf und ab, tanzt Lilian an, was nun auch nicht das Verkehrteste ist, wenn man cheap Pops ziehen will, herzt Miyako und versprüht einfach ansteckende Fröhlichkeit.

Und als es dann ans Eingemachte geht, schlägt das Applausometer tatsächlich äußerst knapp zu ihren Gunsten aus. Nicht daß Miyakos Performance nun die Zuschauer kalt gelassen hätte, aber sowohl Nerds als auch Avril Lavigne scheinen hier in Wien offenbar doch ein wenig mehr zu ziehen als ABBA.
AJ hüpft nun wieder, diesmal vor Freude über den gewonnenen Dance Off, und umarmt stürmisch zunächst Lili, dann Miyako, die darüber auch nicht gerade unglücklich zu sein scheint und ihr einfach aus purer Lebensfreude einen Schmatzer auf den Mund aufdrückt, den AJ dann nun gleich wieder an Lilian weitergeben muß, was besonders den Herren der Schöpfung wieder ausnehmend gut gefällt. Nun ist allerdings Schluß, schließlich soll es hier noch mal weitergehen.

Dieses Vorhaben wird aber von Miyakos Stablepartnerinnen torpediert, die sich nun auch in den Ring begeben, sich neben ihre Frontfrau stellen und laut GO GO PURO LOVE SQUAD schreien, womit nun auch erklärt ist, wofür in der letzten Woche die Buchstaben PLS auf den Trainingstaschen der Ladies standen. Trotz Niederlage ist also von Trübsinn in den Reihen der weiblichen Neuankömmlinge nichts zu spüren, im Gegenteil, sie nehmen nun AJ in ihre Mitte und jede der Damen herzt sie aufs Netteste. Im Gegensatz zu den Herren der Money Inc. Scheint bei den Damen nämlich offenbar mehr Harmonie zu herrschen, was bei einem Konkurrenzverhältnis durchaus nicht gerade alltäglich ist.

Miyako, Aika, Hiren und Kana haken also nun AJ unter und begeben sich in Richtung Rampe, wo AJ auch schon von ihrer besten Freundin Kaitlyn empfangen wird. Als man gemeinschaftlich backstage geht, blendet die Kamera aber nun endgültig ab.


Dean Malenko & Aurora MacMeow:
Was that just another Pandora’s Box, that was opened up?
Aura not saw box opening, nyah?
I just wonder if Dancing Contests or Posing Contests or Long Hair Competitions or Barefoot Snowyard Marathons will end up replacing wrestling anytime soon, given the fact interest in matches seems to be around an all-time low. How very ironic that I of all people am the Undisputed Champion in such times.


Just don't care anymore

Eine urgemütliche Pinte in Wien, Gemeindebezirk Innere Stadt.
Beim Heurigen sitzen die britischen Rosterangehörigen von Money, Inc.
Regal und Barrett lassen es sich bei Wein und echtem Wiener Kalbsschnitzel gut gehen.
Nunja, zumindest Barrett. Regal sitzt trübsinnig vor seinem Grünen Veltliner und hat noch keinen Bissen vom Schnitzel genommen.

Barrett dagegen schaufelt Bratkartoffeln und Schnitzel nur so in sich rein und süffelt in den Eßpausen am G'spritzten.
Fröhlich mampfend ermuntert er seinen Landsmann, es ihm gleichzutun, dieser jedoch winkt nur ab und starrt weiterhin düster vor sich hin.
In seinem Kopf formen sich Gedanken, und diese wiederum zu Worten, Worten voller Selbstzweifel und Reue:

"Never in my life...never have i felt that much remorse. I used to be villainous, i liked to be the proverbial bad guy, i embraced it. But the Lesson i taught Ryder... i am not so sure about it now. Maybe this lesson was way too harsh.
We were exact opposites. He, the relaxed surfer type of guy, a young, smart american lad. Me, the Brawler from Blackpool, raised in the streets the hard way, tough as nails. But nonetheless, when i think about teaming with him, i think about teaming with not just a protégé, he merely was a friend.
Not that i ever had problems betraying even the closest of friends. But somehow, this time, it seems a little bit different to me. Maybe my age makes this old veteran mild mannered. But i can't get over the fact i felt like being a father to this young american fella. What is happening to me? Where has my old self gone? It gets more and more difficult. I can't even stand seeing my face in the bloody mirror! Maybe i should be thinking about Retirement...

"

Aus diesen Gedanken reißt ihn nun Wade Barrett, der sich den Mund an der Serviette abwischt und ihn auf die Möglichkeit hinweist, sich als Briten doch zu einem Team zusammenzutun:
"Mr. Regal, erst einmal vielen Dank für ihre Einladung zum Lunch. Ich nehme an, diese erfolgte aber nicht ohne Hintergedanken? Sicher geht es darum, daß wir als Söhne Albions nur als Menschen zweiter Klasse angesehen werden und uns die unzivilisierten amerikanischen Bauern als minderwertig ansehen? Diese Gedanken machte ich mir nämlich auch schon, und falls sie mir den Vorschlag machen wollen, unsere Kräfte zu vereinen, bin ich ganz bei Ihnen.
"

Regal nickt und bekräftigt:
"Young lad, that was my intention. You remind me of myself when i was younger. Always ready for a fight, rough and rude, never backing down before a fight. I'd rather be your friend than your foe.
But there is something that buggers me. It seems, i have lost my edge and become too soft. So there is a good chance i could become the weak link in our partnership. Maybe i could hold you down and ruin your career, fellow englishman. I am not so sure if my idea was properly thought through anymore...
"

Barrett erwidert:
"Machen sie sich da mal keine Sorgen, Mr. Regal. Sie waren jetzt lange genug Mentor, um zu wissen daß man manchmal auch einfach loslassen muss. Auch wenn es ihnen merkwürdig erscheinen mag, lassen sie mich die Arbeit machen und sie sind diesesmal der Schützling.
Ich werde aus ihnen schon den ruchlosen, gefährlichen Bösewicht herausholen, der sie immer noch sind. Sie müssen nur ihre Skrupel über Bord werfen um zu altem Glanz zu kommen.
Nehmen sie sich ein Beispiel an der Switchblade Conspiracy oder an Del Rio. Oder an Cody Rhodes. Alle würden über Leichen gehen um nach oben zu kommen, und das meine ich im wörtlichen Sinne. Und das ist genau der Spirit, den sie brauchen um wieder der William Regal zu werden der sie einst waren. Ihnen kann also nichts besseres passieren als mit mir ein Team zu bilden.
"

Regal stimmt zu:
"You may be right, young man. It is time now for me to revert back to my old self, the ruthless, no-nonsense brawler with the rough and rugged attitude! Oh, and i thought about a name for our team which i think fits us most. What are you thinking about this?"

Mit diesen Worten schiebt er Barrett eine blütenweiße Serviette rüber, auf deren Zentrum zwei Worte stehen:

MALICIOUS INTENT

Barrett lächelt, und wenig später sieht man Barrett und Regal vergnüglich schmausend und miteinander ins Gespräch vertieft. Der Rest dieses Gespräches ist allerdings privater Natur, so daß die über die Dauer dieses Segments mitlaufende Kamera der WFW nun langsam abblendet...


Dean Malenko & Aurora MacMeow:
I’d rather say people look down upon them as 2.nd class men, because they are douches, instead of them being English.
There’s difference in these terms, nyah?
Questionable. In any event if there’s something wrestling really does not need more of it’s death. I may consider teaching Wade a lesson in pain, so he thinks twice upon his potentially curse-inducing vocabulary.


Sarah Fuchs vs. Chloe Knight


C
Foughten Field
Sarah Fuchs


Und da geht die Halle plötzlich erst richtig ab, immerhin betreten gleich 4 Mädels die Halle, welche auf die berühmt-berüchtige Hemdchenmode setzen und zudem knöchellanges Haupthaar vorweisen können. Wobei das alles für den Jubel nur eine nebensächliche Rolle spielt, tatsächlich trägt zumindest Sarah auch etwas mehr als ein Hemd ohne Ärmel, nämlich Handgelenkschoner und überhaupt sind ihre Handflächen mit Tape verknotet. Natürlich ist hier die Nationalität viel wichtiger oder auch der Heimatort.
Heliolatry
English Conquest’s Scarlet Cherry Project
England macht dagegen wirklich gar keinen Stich, auch die beiden sonst so beliebten weiblichen Drittel der Gruppe gehen hier unter, fühlt sich Doug Williams diesbezüglich zumindest nicht so alleingelassen…
This Spot is presented to you by Camus Company
Camus Company – Inventions for Everyone!
Der Schnee rieselt nicht leise, er tobt und wütet, begräbt förmlich in einem andauernden, eisigen Schneesturm ein beschauliches Wäldchen unter Bergen von weißem Himmelsgeriesel. Teils brechen dünne Ästchen unter den Schneemassen von den Bäumen. Ungastlich und frostig diese Szenerie… und doch… kämpft sich ein Grüppchen durch dieses arktische Wetter… in… man ahnt es… nicht mehr als dünnen, knappen Hemdchen… mit geröteten Füßchen kämpfen sie sich voran, das Haar peitscht durch den Wind, macht Spuren im Schnee… angeführt wird die Gruppe von der braunlockigen Alice Hellstrøm, welche stark wankt, daneben ihre Intimfreundin Íris Lilja Óðinsdóttir, deren Flechtzöpfe sich aus ihrer sonst gewundenen Form verabschiedet haben und so nicht „verkürzt“ „nur“ zu ihren Knöcheln reichen, sondern deutlich weiter… anders als die deutlich dünneren Flechten der Müller Zwillinge, welche der Erschöpfung nah hinterher traben, gefolgt von den drei österreichischen Cheerleadern, die müde unter ihren gradlinigen Ponys hervorgucken und deren Haarcapes vom Wind mächtig durchgewirbelt werden. Da sackt Alice auf die Knie, noch mehr Schnee am Unterkörper spürend…

Alice Hellstrøm:
Dasch isch scho kalt…

Ja, da friert man schon vom zugucken, selbst wenn man gemütlich in einem warmen Wohnzimmer auf der Couch unter einer gemütlichen Decke sitzt, geschweige denn wenn man tatsächlich in diesem Schneetreiben ist und das auch noch mit diesem besonders unten herum dauerfreien Kleidungsstil… Knöchelreife sind cool und shiny, aber selbst wenn sie wärmen würden, hätte nur ein Bruchteil des Beins etwas davon und die Füßchen natürlich gar nicht… und die Müllers tragen ja nicht einmal solche, wie auch die Cheers nicht. Wie auch jene Person nicht, die plötzlich ihrerseits barfuß ins Schneebild stampft, eine junge Frau mit zwei charakteristischen superdicken und ziemlichen langen Flechtzöpfen brauner Farbe.

Sarah Fuchs:
Ah geh, wos machts den ihr für ei’ Bleedsinn? Zieht’s euch mal was Richtiges an.

Sagt es und wirft ihnen einen Packen warmer Sachen zu… und erst jetzt sieht man beim genauen Hinsehen, dass sie einen Schal, eine Mütze und Hanfschuhe trägt, sowie statt des üblichen Shirts einen wolligen Pulli, der aber Beine wie Füße ebensowenig bedeckt, wie es sonst ihre Shirts tun… derweil strippen die anderen Mädels sich nackig und schlüpfen in die warmen Kleidungsstücke. Plötzlich beginnen sie alle voller Lebensfreude zu strahlen und die Müller Zwillinge schnucken in Pose.

Maike & Nina Müller:
Willst dus warm im Winter…
…dann probier de C C-ollection!

Íló zupft sich den Schal zurecht auf den gezoomt wird.
Daneben reibt sich Alice die Hände in den warmen Handschuhen… zoom!
Ein Schwenk auf die Mütze Sarahs aus der ihr Pony und freilich die Super-Twinbraids herausgucken…
Dann einer zu den Cheers, die Pullis in anderen Grüntönen am Körper tragen und vorführen…
Und schließlich zu den noch immer posierenden Müller Zwillingen, deren Pullis ob der Beinhaltung nur einen Teil unterhalb des Beckens verdecken… zoom in auf das Upskirt-Ereignis… aber da wird ein Zensurbalken eingeblendet mit der Aufschrift „C C-ollection – attraktive Preise für attraktives Gut!“
Dann Zoom Out und wir sehen nun die fünf Mädels fröhlich da warm gekleidet barfuß und freibeinig durch den Schnee hüpfen und eine kleine Schneeballschlacht machen…
This Spot was presented to you by Camus Company
Camus Company – Inventions for Everyone!
Zurück aus der Werbung mit Sarah sehen wir Sarah superschnuckelig auf den Zehenspitzen mit Chloes Kopf zwischen den Beinen. Das Cheer Trio tanzt schon den Siegestanz als es im Ring einen Wirbel gibt und Chloes Kopf in der Matte landet: was Petey Williams kann, kann Sarah auch – Austrian Destroyer!
Die Fans springen von den Sitzen… und Sarah covert… nicht!
Warum? Weil sie noch mehr zeigen will:
Sie zieht Chloe mit zur Ringecke… und dort springt sie ab: Split-Legged Close-To-Expose-Moonsault!
Daneben!
Das hat dann zu lange gedauert, Chloe konnte sich wegrollen… und steht nun wieder!
Und da hat sie Sarah von hinten umklammert… und wirft sie nach hinten… Release German Suplex… und was ein deftiger!
Sarah überschlägt sich und klatscht Face’n‘ Belly first auf die Matte… das war das Cherry Judgment!
Und nun kommt es noch deftiger… Chloe packt sie, Suplexansatz, hochgestemmt… und abwärts!
Scarlet Cherry Thunder Driver!
Eins!
Zwei!
Drei!
Buhrufe und fliegende Becher ändern nichts am Resultat… Heimpleite für Sarah, die einfach zu viel wollte und für die Engländer gibt es tatsächlich einen zweiten Sieg am Stück…


Dean Malenko & Aurora MacMeow:
That’s what you get for trying fancy spots.
But Aura likes fancy spots…
If you know what you are doing spots can be good, if used wisely. But pulling a spot for the sake of pulling a spot is just plainly stupid. Considering she beat Undine just for that and now she loses alike. Idiocy.


Exquisite weibliche Körperformen in eng anliegender Gymnastiktracht, Schweißperlen und Übungen, welche die so grandiosen Körperformen noch mehr stählen, ohne dass die so antrainierten gesunden Körpermassen aus mächtiger Muskulatur und wohlgenährtem Körperumfang anfangen würden zu Bodybuildermuskelklopsen zu werden, perfekte Körperlichkeit, geschult sich perfekt zu bewegen. Garniert wird diese dreifache Übung mit geflochtenem Zopfwerk ähnlichen Ausmaßes… wenig entfernt gibt es weniger wuchtige Körper und auch weniger massive Zöpfe, statt 100% ausgefeiltem Sexbombentum ist es eher schlanke Sexiness, welche vorherrscht und Flechtzöpfe sehen auch in etwas weniger als Baumstammdicke betörend aus, wie auch ein richtig dicker, schwerer und fester Knoten, wie ihn die Dame daneben trägt.
Beobachtet werden die gymnastischen Übungen vom Lightning Money Inc.s, Mike Quackenbush.
Diese Szenerie verbleibt aber nicht lange in dieser Harmonie, ein weiteres Glied der Money Inc. Kette kommt hinzu, ein großes noch dazu.

Matt Morgan:
Not-really-at-all-Holy Dolph!
I see dancing braids, brutally big boobs and brilliant bodies in blatantly beautiful sportswear! I am not sure WHY I am seeing what I see, but I surely don’t mind seeing what I see. Are you pulling a Simon Dean Fitness Instructor Tribute or what?


Die perfekte Blaupause ist offenbar sehr angetan vom gebotenen Anblick, verständlicherweise.

Mike Quackenbush:
Actually aside of our bluechippers of Asian descent these women are the very persons who our dear chef’s son, Ted jr. failed to bring home last week. Apparently said chef, Ted sr., grew a bit fond of the trio in one way or another and thus he asked me to do what I do second best: train them a bit.

Richtig, die drei Sexbomben mit den Megaflechten kamen doch direkt irgendwer bekannt vor… und die anderen beiden sind Akari Oda und Nene Moriya, völlig klar, wenn man es denn weiß; ist man erst mal die Schuluniformen gewöhnt macht ein anderes Outfit mitunter viel aus, dass Wiedererkennungswert auf der Strecke bleibt, besonders bei Rookies.

Matt Morgan:
If our female co-workers keep increasing in numbers like that we’ll soon have more women around then the rest of the roster combined. Well, either that or at least more than the C Comp, this stinking group of suckers. I wonder if that’s a good thing considering even as is… hardly anyone can retell half the names of the females, save all of them.

Was natürlich umso schwieriger ist, wenn noch nicht mal Namen genannt werden; ein vom Ösi Cheer Trio gestartetes Phänomen, das neulich auch von CM Punk für seine Truppe aufgegriffen wurde und nun gibt es das nächste namenlose Trio.

Mike Quackenbush:
I’m just doing what I’m getting paid for. Watching a group of hot women doing their exercises is not exactly a bad job either, mind you.

Das wird wohl kaum jemand abstreiten wollen.

Matt Morgan:
So... what exactly ARE their names? I mean… we can’t just call them, like, Blackbraids and Redbraids and Afro-American-Braids, now can we?

Guter Punkt.

Mike Quackenbush:
If Pirates can become legends while named Blackbeard or Whitebeard and the likes, I don’t exactly see any problems with Blackbraids and Redbraids. In fact that is quite catchy compared to all these Japanese and Western names of Randomness no one can keep track of.

Auch ein guter Punkt.

Matt Morgan:
I’m pretty darn sure I’m more likely to get a date if I’m addressing them with their actual names instead of these pseudonyms.

Noch ein guter Punkt.

Mike Quackenbush:
As far as I can tell your speaking ability is working just fine. You may just go over and ask?

Gute Punkte im Sonderangebot?

Matt Morgan:
You simply don’t even know them yourself, now do you?

Morgan guckt Quack heraufordernd an. Der lächelt nur mysteriös.

Mike Quackenbush:
You think?

Da stehen plötzlich die beiden Asiatinnen neben Morgan. Jene mit dem *richtig dicken* Knoten baut sich vor ihm majestätisch auf… was etwas lustig aussieht, da sie zwar gut gebaut ist, aber natürlich weder in Größe noch in Masse auch nur annähernd an den Meister des Carbon Footprint heranreicht.

Akari Oda:
It’s Oda.
Akari. Oda.
You shall remember the name of Oda.
EVERYONE shall remember the name of Oda.


Sie last den Blick erhaben in nicht vorhandene Ferne schweifen, während sich Morgan am Kopf kratzt.

Matt Morgan:
I’m not exactly a fan of One Piece, not before and surly not after the timeskip, so why should I… oh. Yeah. Right. It’s YOUR name, eh?

Nun wird auch das schlanke Mädel mit den immer noch gesund dicken, aber nicht megadicken Flechtzöpfen verbal aktiv und stellt sich “bedrohlich” auf die Zehenspitzen, um an Größe hinzuzugewinnen, was dann aber doch eher unfreiwillig drollig aussieht.

Nene Moriya:
This no way is of addressing her majesty! You got nerve, but not so much brain!

Empört fuchtelt sie mit den Fäustchen.

Matt Morgan:
Majesty? What? I thought the C Curs were led by these noble sluts…
Ah, wait… Demon… Princess or whatnot?


Nene Moriya:
Demon Queen for you! And me. And everyone!

Matt Morgan:
Demon Queen, like, yeah, Queen of Demons or like, um, having a fancy nickname?

Akari Oda:
Born to rule.
Meant to be feared like a demon.


Sie breitet ihre Arme aus, als wolle sie die Welt umarmen und als Eigentum beanspruchen.

Matt Morgan:
Phew, good. In this case I can try some advancing without having to fear my future children grow like demon tails or horn and wings or creepy second faces after turning the head for some decree.

Akari unter ihrem Pony mit dem People’s Eyebrow, während Nene mit dem Zeigefinger Drehbewegungen am Kopf macht, um anzudeuten, dass sie denkt Morgan habe ne Schraube locker.

Mike Quackenbush:
Good ol’ Sukkubi clichés. Well, save for that creepy face thing you may or may not have found in a John Sinclair radio drama sample. I’m not particularly sure if this is the kind of flirt speech that leads to success, though. I mean, it’s a step forward from trying to grab them while wearing swimwear, but still…

Matt Morgan:
That was all just misunderstanding and such… I was about to bring them towels, so, yeah…

Pathetic fool… you remind me… of… Cody…

Mal wieder Zeit zum allgemeinen rumwirbeln, es ist jemand hinzugekommen: der Legendkiller Randy Orton.

Matt Morgan:
Yeah, I’m totally happy to have you as a comrade too, thank you very much Randy.

Mike Quackenbush:
This was all so much more serene without you ruining my training classes, really.

Und mit dieser Bemerkung hören wir auch auf uns sexy Frauen bei sexy Übungen anzugucken und es geht weiter mit… anderen Teilen der Sendung, die nun nicht mehr so frauenhaltig sind…


Dean Malenko & Aurora MacMeow:
What was her name again?
Oda, nyah!
Good kitten, you deserve a cookie. Or a bottle of milk for that matter. Also I wonder if these new girls are just a curvy addition to that Calendar project or of actual talent.
No matter, Aura beats them all, nyah!


In der Halle ist, wie gewohnt, die Stimmung spitze und die Fans feiern ausgelassen die bisherige Folge von Tuesday Night Ravage. Mitten in diese famose Stimmung wird das Licht leicht abgedunkelt und eine den Fans gut bekannte Musik wird gespielt.

Time of my Life


Unter sehr lautem Jubel betritt der „Angel Son“ Tibro die Halle. Im legeren schwarzen Hemd und blauer Jeans macht sich der Publikumsliebling langsam, mit ziemlich ernster Miene in Richtung Ring. Dort angekommen schnappt sich der ehemalige German Champion sofort ein Mikrofon. Nach dem die Musik ausgespielt hat, steht Tibro noch eine kurze Weile still im Ring und hört sich die jubelnden Zuschauer an. Er kaut noch ein wenig auf seiner Unterlippe herum, ehe er dann doch endlich zu sprechen beginnt.

Tibro
Wieder stehe ich hier vor euch, den treuen Fans der WFW, um mal wieder Abbitte zu leisten. Ich muss mich für mein schändliches Verhalten von letzter Woche. Die Wahrheit ist: Ich war enttäuscht! Enttäuscht von dieser schändlichen Niederlage. Enttäuscht von meinem Anfängerfehler der es überhaupt ermöglicht hat, ein zweites Mal gegen jemandem wie Cody Rhodes zu verlieren. Enttäuscht über das was ich letzte Woche zu meiner Schwester gesagt habe und wie ich mich ihr gegenüber verhalten habe. Und dafür will ich mich hier und in aller Form entschuldigen.

Von den Fans gibt es nun aufmunternden Beifall.

Tibro
Wie jedem von euch, so geht es auch mir, dass ich nur ungern verliere. Ich habe mich hinreißen lassen, diese Niederlage an anderen Dingen festzumachen als an mir und meinem Unvermögen. Ich stehe jetzt hier vor euch um zu sagen, dass ich aus meinen Fehlern lernen werde und euch ein strahlendes Beispiel sein werde, wie man es als fairer Sportsmann an die Spitze dieser Company schaffen kann. Anders als ein gewisser amtierender Champion, der durch simplen Betrug an die Spitze rückte und sich weigert diesen Betrug zuzugeben. Anders als ein gewisser Ex-Champion der seinen Zenit überschritten hatte, sein Feuer verlor und jetzt mit übertriebener Brutalität versucht zu kaschieren was alle anderen längst erkannt haben: Das er lediglich einer von vielen ist. Anders als ein gewisser „Wannabe Filmstar“ der meint nur durch eine große Klappe ebenfalls eine große Nummer zu sein. Anders als alle anderen hinten im Lockerroom werde ich als das was ich bin an die Spitze der Company stürmen: Ein fairer Sportsmann, der keine Herausforderung scheut, jede Hürde überwindet und niemals Aufgibt.

Jubel der Fans.

Tibro
Und das ist auch der Grund warum ich mich heute als den ersten Teilnehmer der Standing Alone Battle Royal anmelden werde. Und nicht nur das… ich werde diese Battle Royal auch gewinnen und werde den World Championship gewinnen. Auf mich gestellt, gegen alle anderen, werde ich obsiegen und der Welt beweisen, dass kein Betrug, keine Gewalt, keine großen Sprüche nötig sind um das maximale herauszuholen.

Wieder Jubel der Fans.

Tibro
Ich werde der Jenige sein von dem alle sagen werden: Er stand ALLEINE gegen alle und steht er ALLEINE im Ring und ist der nächste HAUPTHERAUSFORDERER auf den Undisputed World Championship Title.


Tibro lässt das Mikrofon nun fallen und will gerade den Ring verlassen als plötzlich…


IF YOOOOOOOOOOOOOOOOUUUUU SMEEEEEEEEEEEEEEEEELL….



Unter tosendem Applaus der Fans in der Halle betritt der vorhin bereits erwähnte The Rock die Stage und starrt in das völlig überraschte Gesicht vom Angel Son. Dann hebt er ganz langsam das sich in seiner Hand befindende Mikrofon.

The Rock
FINALLY… The Rock has come back to…. VIENNA!

Wieder tosender Jubel.

The Rock
And FINALLY The Rock has to greet the most stupid man in history of World Fantasy Wrestling. Ladies and Gentleman please welcome: The "Angels" Son TIBRO!!!!!

Die Miene von Tibro versteinert sich.

The Rock
Tibro… Let The Rock understand this: You actually came out here ran your mouth and declare yourself as the number participant of the Standing Alone Battle Royal? Are you really that damn stupid? Or are you that damn arrogant? You came out, talked trash about Dean Malenko, Christian Cage and The Rock, talked about what kind of a fair man you are, bla bla bla bla. You actually didn’t realized that everything you denounced already COMPLETE a Wrestler. Taking opportunities, being harder or more brutal to your opponent, or talking trash… EVERYTHING is important to be a great wrestler. If you want to be that great star you supposed to, you have to be more than a fair sportsman.
But what The Rock already sees is just another wannabe who will go down, as far as the titanic sank. And even more important… There is no way you will win the Battle Royal because there is one man you will NOT defeat: THE ROCK… IF YOU SMELLLLLLL…


Tibro
Wow wow wow wow wow wow wow wow wow…. So nicht. Du glaubst doch nicht allen ernstes das ich hier jetzt in Erfurcht erstarre weil sich der große „DWAYNE“ blicken lässt und ein paar markige Sprüche ablässt? Der großartige The Rock kommt heraus, zetert ein wenig los und alle anderen beginnen an zu weinen? Nicht mit mir… Du meinst du kennst mich? Du meinst ich würdest mich durchschauen? Du hast nicht den Hauch einer Ahnung, zu was ich fähig bin… Ich…

The Rock
IT DOESN’T MATTER WHAT YOU THINK!

Jubel der Fans.

The Rock
Tibro, you have to learn when it is better to SHUT YOUR MOUTH! NOW is the time to listen, because THE ROCK talks. And if you LISTEN very, very closely than there is still hope that you maybe will be a great superstar of World Fantasy Wrestling. So listen, go home watch ravage again and listen again to the words of The Rock again and again and again up to the moment you REALLY understand these words .
IF YOU SMEEEEEEEEEEEEEEEELL…


Tibro
Ich war noch nicht fertig!

Die Miene vom Great One wird langsam sehr eisig.

Tibro
Was willst DU mir schon raten? Du hast hier in der WFW weniger erreicht als ich in nur einem Jahr. Ich bin kein kleines Kind das erfurchtsvoll vor dem „großen“ Star erzittert und mit bebenden Lippen seiner Flammenden Rede zuhört und Ja und Amen schreit. Dwayne… Vielleicht hast du es noch nicht gemerkt… Du bist keine große Nummer mehr. Wie bei Christian Cage, ist auch deine Zeit längst abglaufen. Meine Zeit ist gekommen und bei Standing Alone werde ich es dir und dem Rest der Welt beweisen… IF YOU SMELLL WHAT THE ANGEL SON…

The Rock
Wow wow wow wow WOW!!! You actually want to steal The Rocks catchphrase??? Man, what’s wrong with you? Did your sister blew your mind or something else? Man you have to be insane. So… You want to prove The Rock and the whole world that you are the next big thing? So lets prove it a little earlier. You will go one on one with the Great One, next week in this very ring…


Der Angel Son beginnt zunächst zu lächeln, ehe er dann zu nicken beginnt.

Tibro
Du willst es? Du kriegst es!!! Nächste Woche werden wir sehen wer hier das Großmaul ist und wer der „Star“ ist…


Doch wieder unterbindet The Rock den Redefluss seines Gegenübers.

The Rock
So… you will get what you want… IF YOU SMEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEELL… WHAT THE ROCK…. IS… COOKING!!!!

Unter tosendem Beifall verlässt der Peoples Champion die Halle und lässt einen ernst drein blickenden Tibro zurück…


Dean Malenko & Aurora MacMeow:
I remember when Christian tried to win Standing Alone with a really crappy number. That was when I betrayed him and thus repaid his behavior in kind. Ah, good times.
Aura not remembering, nyah.
Well, you weren’t exactly here yet, back in those days. Good times, I said, not *great* times as we have today.
Aura now totally confused…
In any event, good time, great time... most importantly it is MY time… or rather OUR time for that matter, not Tibro’s, not the Rock’s, not CM Punk’s and most certainly not Christian’s time… or… well, actually it IS Christian’s time about now. It’s his time of getting his butt kicked. He screwed around with the refs last week and that’s something not even Serra can ignore… if she’s told. Time for taking the popcorn out, we have one more spot and then it’s time to enjoy the main event of the early morning.


Mancherorts ist es schon bitter kalt.
An diesem, liegt sogar Schnee im Wald.
Es weht ein Wind, die Luft ist klar.
So zeigt es das Bild der Kamera.
Kein Wichtel, kein Tier hat hier mehr was verloren.
Nur ein junges Mädchen… mit knallroten Ohren.
Und zarten Äuglein, mit Tränen so voll.
Sie fühlt sich scheinbar nicht wirklich sehr toll.
Da ist auf einmal ein Geräusch zu vernehmen!
Tut sich etwa jemand zur ihr bequemen?
Bringt ihr jemand gar einen heißen Tee?
Nein, Haru Kanemura stapft durch den Schnee.
Und zwar ohne nach nur einem Tempo zu fragen!
Obwohl er drauf verzichtet, Schuhwerk zu tragen.
Er nähert sich an, legt dann sein Haupt schief.
Da fragt ihn das Mädchen, kommunikativ:

Na sie mal an, ein fremder Mann! Was willst denn du, so ganz ohne Schuh?

Der Samurai, er lächelt ganz still.
Ob er nur schauen, denn antworten will?

Ohne Schuhwerk geh ich aus Solarität.
Denn dafür ist es ja nie zu spät.
Aber sag, was hast du im Wald hier verloren?
So ganz allein und mit knallroten Ohren.


Ich wollte nur Heim und mich kuscheln ins Kissen
Da hat mir ein Schneesturm meine Puppe entrissen!
Die ich auch nach Suchen, einfach nicht seh!
Sie ist wohl begraben, unter Massen von Schnee…


Wer wird denn gleich seinen Mut verlieren?
Ich helfe dir, durch improvisieren!
Was ging verloren, finden wir doch im Nu!
Denn ich mag Puppen, genau so wie du!


Holt raus feinsten Staub, aus seinem Gewand.
Und bläst ihn dahin, wie von Zauberhand.
Der wohl geborgt ist, von einer Fee.
Rieselt er doch magisch, auf die Decke aus Schnee.
Wo er gar funkelt so herrlich und helle.
Offenbart gar Konturen, an einer Stelle.
Das Mädchen begeistert genau dort hin rennt.
Und dank Zauberstaub ihre Puppe erkennt!
Sie jauchzet und jubelt und kann’s gar nicht fassen.
Der Samurai schaut hinüber und lächelt gelassen.
Blickt dann noch hoch droben, zu einem Stern.
Da ruft eine Frau, von nicht allzu fern:

Hey, Samurai! Warum versteckst du dich hier im Studio? Und warum bist du heute morgen einfach abgehauen?!

Haru Kanemura sie kreidebleich sieht.
Und Hals über Kopf aus dem Bildabschnitt flieht!


Handicap Punishment Match
Christian Cage vs. Chris Jericho & Batista & Don Guido Maritato & Val Venis



C
N~fantasia
Camus Company


Und da kommen sie, die Herren der Camus Company, welche dazu auserkoren sind den Rekordtitelträger der WFW für sein Verhalten der Vorwoche zu bestrafen. Angeführt von Chris Jericho und in Begleitung von Solo schreiten sie zum Ring. Und kaum sind sie da angekommen, schnappt Y2J erst einmal Lilian das Mikro weg.

Chris Jericho:
Nun sind es nur noch mickrige drei Wochen welche uns von Standing Alone trennen und kaum hat sich die Verkündung meinerseits weitergesprochen, welche ich letzte Woche äußerte, schon ist die zuvor so großmäulige, selbsternannte Höchstklasse des Wrestlings nur noch ganz kleinlaut, wie es ihr auch wesentlich besser steht.
Meine Teilnahme am Standing Alone Match hat eine Antwort geliefert, auf Fragen, welche nun die Fans sich andernfalls gestellt hätten. Fragen wie… „wer wird gewinnen?” oder “gibt es zumindest einen Favoriten?“. In den letzten Wochen und Monaten haben sich viele selbsternannte „beste Wrestler“ gemeldet, angefangen mit Edge über The Rock hin zu Doug Williams und sie alle haben sich daran versucht Sprüche zu klopfen, die mir allein zustehen, mir: Chris Jericho, dem besten Mann im Geschäft.
Was mich von diesen geistig unterentwickelten Primaten unterscheidet, ist, dass es in meinem Fall nicht nur eine Phrase ist, ein Versuch der Selbsterhöhung, ein Versuch der Selbstpromotion. Es ist nicht einmal Eigenlob, welches dem Sprichwort nach Düfte mit sich bringt, welche jenen ähneln, die man in der Nähe vom Kollegen Venis ertragen muss, wenn er zu lange den Mädels beim Training zusieht ohne zwischendurch das Bad aufzusuchen.


Venis will protestieren, dass er nicht Dean Ambrose von der Konkurrenzgruppe sei, aber Solo hält ihn zurück und so fährt der Anzugliebhaber unbeirrt fort.

Chris Jericho:
Nein, es ist einfach ein Fakt. Vergesst diese überbewerteten Trottel wie Ric Flair oder Bret Hart, welche als exzellente Wrestler galten, zu Zeiten, wo ein Back Suplex noch einen High Spot in einem Match darstellte, vergesst diesen erbärmlichen Prototypen meiner, Shawn Michaels, vergesst unseren unwerten Ex-Champion und vergesst besonders den aufgeblasenen und hochgejubelten Dandy namens CM Punk. Sie alle haben ein Problem, das mit jenen der zuvor genannten Individuen deckungsgleich ist: sie sind nicht ich, Chris Jericho, und damit auch nicht die Besten im Geschäft.

Es mischen sich Jubel und Buhrufe.

Chris Jericho:
In diesem Moment, da die Zeit stillsteht und die Motivation aus jeglichen Gliedern gewichen ist, da meine pure Präsenz der Überlegenheit jeglichen Wettbewerbsfunken für das Standing Alone Match im Keim erstickt, in diesem Moment, in diesem jetzt und hier verbleibt mir nur festzuhalten, dass die Beantwortung der Frage nach dem Sieger jenes Standing Alone Matches neue Fragen aufwirft, welche sich zuvor nicht stellten, aufgrund der scheinbaren Unnötigkeit derselben.
Es ist die Frage wer die Schmach des New Year’s Massacre auszumerzen gedenkt, wer diese Niedertracht der Geschichte vom aktuellen Tagesgeschehen tilgt und der Camus Company das Titelgold zurückholt, welches uns auf so perfide Weise entrissen wurde. Denn fest steht ja nun, dass es nicht meine Person samt wertem Partner sein wird, aus nun wahrlich zur Genüge diskutiertem Grund.


Jericho guckt kurz zu Batse, aber der macht keinerlei Anstalten diesen Umstand auch nur mit einem Muskelzucken zu kommentieren.

Chris Jericho:
Selbst die geitesabwesendsten Gestalten im Auditorium dürften leicht aus den Hieroglyphen der Optionen dechiffriert haben, dass es natürlich ein anderes Team aus unserem Kreis sein wird, welches die goldenen Zeiten auferstehen lassen wird. Ja, mir wird gar am heutigen Abend eine Hälfte jenes Teams dabei assistieren unseren vorhin erwähnten ehemaligen Titelträger in den Ringboden zu stampfen. Ein Mann von Charakter, welcher nicht die Schuld für das eigene Versagen beim Offiziellen suchen muss, wie es unter so manchem Möchtegernsuperstar ein neuer Trendsport geworden zu sein scheint. Ein Mann, der es gar nicht nötig hat Schuld zu suchen, da er sich bereits als Erfolgsgarant bewiesen, jedoch auch noch keinen offiziell zugeteilten Partner in Reihen der Camus Company hat, da jener noch ein gut gehütetes Geheimnis darstellt, welches wir noch nicht zu enthüllen bereit sind:
Don Guido Maritato.


Der Italiener stellt sich kurz in Pose und zwinkert in die Kamera… und dann wird dieses Schauspiel von einer nur allzu bekannten Musik unterbrochen, die einsetzt.

Star of Darkness
Begleitet von seinen WG Gefährtinnen, den FTT Champions Euryale und Stheno samt persönlichem Hausmädchen Sabine, erscheint der Ex-Champion, der Rekordhalter, der Blutsauger, der frühere Lord of Greatness, Count Charisma Christian Cage.
Sein Gefolge kommt aber nicht mit zum Ring, stattdessen klappt man mitgebrachte Stühle auf und setzt sich drauf…
Während Christian mit festem Blick unbeirrt zum Ring geht, dann Anlauf nimmt, in selbigen hinein hechtet und sich sogleich auf Val Venis stürzt, den er mit einem Spear niederstreckt! Ehe die anderen Drei wissen was los ist, hat Cage auch schon Don Guido eins auf die Nase gegeben, Chris Jericho einen Clothesline verpasst und schließlich Batista in die Eier getreten, ehe er mit einem DDT nachsetzt und so in wenigen Momenten alle vier Kontrahenten zu Boden geschickt hat.
Dann blickt er zu Malenko zum Pult... der das Ganze mit einer Packung Popcorn und einer Limo mit Eiswürfeln begutachtet.
Zurück mit dem Fokus auf die Gegner stößt Christian Venis in die Ringecke, landet einen Spear und setzt mit der Blood Spiral nach… und der Big Valbowski liegt erst mal flach. CODEBREAKER! Und nun liegt Christian flach.
Jericho grinst selbstgefällig und verpasst Cage ein paar Tritte, die ihn weniger schmerzen und mehr verhöhnen sollen. Das macht er so lange bis Cage sich wieder rührt, dann legt er sich in Lauerstellung, wartet, dass Cage aufsteht und… FLASHBA… nein, BackElbow zur rechten Zeit von Cage, Snapmare und… Reverse DDT Ansatz… und durchgezogen!
Da ist plötzlich Don Guido hinter Christian!
Ansatz zum Kiss of Death… der ja nichts anderes als Christians Impaler, bzw. Unprettier ist!
Aber… Cage kommt frei… und nun seinerseits Ansatz zu eben jenem Unprettier… und…
Nein! Auch Don Guido kommt frei… und da ist Batista!
Packt Christian, stemmt ihn hoch und… SPINEBUSTER!
Das war deftig und nun geht es mit Christians Offensive endgültig zuende…
Denn Guido geht auf die Seile, Batista setzt Christian zurecht und… SICILIAN SLICE!
Sitzt perfekt… und Batista macht direkt weiter: BATISTA BOMB!
Joah.
Und nun kommt Chris Jericho noch mit dem Lionsault… und schließlich Val Venis mit dem Moneyshot.
Tja.
Christian mag Christian sein, aber gegen diese Kaliber konnte das ja nicht dauerhaft gutgehen.
Jetzt noch die Walls of Jericho von… nun, Chris Jericho, während Don Guido gleichzeitig seinen Fujiwara Armbar ansetzt.
Zeit für den Ref auch was zu tun… Armbrobe.
Eins.
Plumps.
Zwei.
Plumps.
Drei.
Plu…mps.
Ende, Aus, Vorbei, wie hätte es auch anders sein sollen?
Die Camus Company zelebriert ihren Sieg und verlässt allmählich den Ring, während sich Dean Malenko dafür vom Pult in den Ring begibt, wo Count Charisma allmählich wieder zu sich kommt… und „seinen“ Titelgürtel wieder zu sehen bekommt… aus nächster Nähe, denn Malenko zieht ihn Cage über die Rübe, sodass er wieder flach liegt.
Danach stellt sich der Iceman über ihn und hält das Große Gold empor… und mit dieser Szene… geht Rav…
OFF AIR!
Matt Striker & Dean Malenko:
Es ist nie zu spät eine WFW Karriere zu starten! Na ja… oder es zu versuchen. Denn jede Minute, die man hier verbringt, ist eine gute Minute. Na ja, meistens. Wenn man nicht grad hinterrücks attackiert und verkloppt wird zumindest.
About time you speak some sense again, teach.
Ich sage nur vernünftige Sachen.
In an alternate reality maybe.
In einer alternativen Realität wäre ich immer noch vernünftig, aber du würdest es zugeben.
That alternate reality sounds like your personal dreamworld.

Zurück zu „WFW Classic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast