WFW Ravage #240 vom 15.02.2012

Moderator: IDK Ryu Bateson

Erster Sieg
Erster Sieg
Benutzeravatar
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 14:12
Beiträge: 440

WFW Ravage #240 vom 15.02.2012

#1

Beitragvon IDK Ryu Bateson » Sa 9. Mär 2019, 11:37

Lilian Garcia:
Ladies and Gentlemen, willkommen in München, zu Monday Night Ravage!
Und hier sind Ihre Kommentatorinnen des Abends, ich bitte um einen herzlichen Applaus!


Heat of Battle
Der Theme ertönt und die Halle explodiert in Jubel: sie sind süß, klein, übermähnig und aufreizend gekleidet, ohne Socke, Stiefel, Schuh oder Sandale, dafür aber mit goldene Gürteln, die Female Tag Team Champions der WFW, die Gorgon Twins.
Euryale posiert direkt mal girly auf den Zehenspitzen, dass die Fans hübsche Erinnerungsfotos machen können, Stheno hingegen steht zwar auch auf den Zehenspitzen, aber etwas lasziv breitbeinig, dass ihr eh schon kaum existenter Rock sich nach oben verschiebt, wodurch mancher Fan in manchen Blickwinkel sich wohl davon überzeugen kann, dass nicht nur ihre Nippel und Zunge mit Körperschmuck verziert sind.
Ihre Dienerin ist auch mit dabei, Sabine Fischer der Name, identische Kleidervorschrift, aber statt massiver Masse multipler Flechtzöpfe trägt sie ihr blondes Haar in einem Knoten. Und auch sie schmeißt sich in eine das Unterhemdchen anhebende Pose, mal sehen ob es da von einigen Fans später Diskussionen gibt, die da etwas gesehen haben wollen.
Jetzt kann man dem Trio jedenfalls erst einmal auf dem Weg zum Ring zusehen, wo Lilian Garcia „ausführlich begrüßt“ wird, inklusive einem hochheben des Rocks zur Vergewisserung, dass die schnucke Ringsprecherin nix drunter trägt. Nach dieser Hinternenthüllung und „Begrüßungszeremonie“ nehmen die Twins schließlich an dem Glastisch Platz, der nun für die nächsten Stunden ihr Arbeitsplatz sein wird. Die fleißige Arbeits(Sa-)Biene hingegen tischt ein paar Gläser auf und schüttet Wasser ein, für den Fall, dass die Twins bei der Kommentierung einen trockenen Hals bekommen.

Euryale & Stheno:
Seid gegrüßt vom Duo mit den Gürteln aus Gold,
Auf dass wir eine schöne Veranstaltung zusammen mögen erleben!

Beim Auftakt war euch das Glück schon Hold,
Mögen sich die anderen auch Mühe bei der Präsentation geben!



Eine extrem große und extrem luxuriös ausgestattete Villa in Minga, oder auch München, wie die Saupreißn es nennen.

Daß hier nicht irgendwer lebt, sieht man an dem Rolls Royce Silver Shadow der vor der Einfahrt parkt, flankiert von einem Ferrari Testarossa und einer Harley Davidson Fat Boy.
Markanter ist allerdings das große Dollarzeichen, das als wiederkehrendes Merkmal Giebel und Erker des Hauses ziert.
Nun könnte diese Villa in Giesing vielleicht auch Uli Hoeneß oder einem anderen Münchner Großkopferten gehören. Als jedoch der Million Dollar Man mit Zigarre im Mund an die frische Winterluft tritt, ist klar, daß es sich bei dieser Villa um eine der Mansions handelt, die Ted DiBiase überall auf der Welt besitzt. Wo sich Hugh Hefner mit ein paar dummen Blondchen und Swimming Pools begnügt, umgibt sich der Million Dollar Man mit Ladies die entschieden mehr Klasse besitzen. Statt Hotpants und Minirock dominiert hier das kleine Schwarze, und die Sexyness die jene Ladies verströmen ist eher jene der edlen Sorte. Aber die Mansion ist natürlich vor allem Sammelplatz des Rosters von Money, Inc. Und so wundert es auch nicht, daß sich unter die weiblichen Gäste auch ein Alberto Del Rio, ein Matt Morgan, Mike Quackenbush oder ein Cody Rhodes mischen, die zwar diese Atmosphäre genießen, aber letztendlich doch hier sind um Geschäfte zu machen und eigene Interessen durchzusetzen.

Im Aufnahmestudio, das der Mansion angegliedert ist, produziert Money, Inc. eigene Vignetten und Promos, und grade dieses sucht Cody Rhodes nun auf, um per Video einige Worte an diejenigen zu richten, die hinter seinem frisch gewonnenen German Champion Titel her sind.

Zwei Männer, die das gleiche Ziel verfolgen, und doch so unterschiedlich sind.

Tibro, der beim PPV alles dafür tat, um die Fans davon zu überzeugen daß er ein fairer Sportmann ist und dann so schmählich von Rhodes seines Titels durch einen feigen Cheap Shot beraubt wurde.
Edge, der sein altes Ich als Ultimate Opportunist schon abgelegt zu haben glaubte, bis er sich von allen wieder einmal im Stich gelassen fühlte und seine Wut im Angriff auf seinen damaligen Partner Rhyno kulminierte.

Beide hätten jeden Grund, Rhodes rund um die Welt zu verfolgen und so lange zu jagen bis er erschöpft zu Boden sänke, nur um ihm dann den Rest zu geben.
Und Rhodes hätte jeden Grund, nun Paranoia zu schieben und sich in seinem von Money, Inc. gestellten Fürstenzimmer so lange zu verbarrikadieren, bis das Schlimmste vorbei wäre.
Doch wer Rhodes' arrogante Art kennt, weiß daß genau dies nicht seinem Naturell entspricht.

Und so richtet er nun die Kamera auf sich aus, gibt dem Kameramann ein Zeichen und beginnt seine Rede.
Es sind dies die ersten Worte, die Rhodes nach dem Gewinn des Titels an seine Gegner, an die Fans und auch an das Office der WFW richtet:

Good...Evening.
I... am Cody Rhodes, YOUR German Champion. Did i say...GERMAN Champion? Now, this is not 100% accurate. I am a Champion. But i am clearly not german, and i don't see why i should be proud of this so-called "title" here around my waist. Now, don't get me wrong. When i defeated Tibro at New Years Massacre in a long and hard fought battle fair and square with the CrossRhodes, nobody could have been happier than me, the Dashing One. But not for winning the vote beforehand, not for capturing this plastic piece of trash you call the German Title, it was because I DESERVED IT! Let's face it. Nobody in the WFW can match my good looks, my charisma, my in-ring-skills, and not to forget, my handsomeness. Every title holder before me was a disgrace, not worthy sharing the Ring with me, the debonaire Cody Rhodes. Tibro, it was time someone ripped this mask of sportmanship off your ugly, deformed face of yours. While my Deformation was only on the outside...you are grotesque from deep inside. I don't believe a word you're saying. You are hiding from your true self. Believe me, you are not the happy-go-lucky guy you try to convince us of. You are driven by Anger, and it consumes you.
If you really think about it, there's something we have in common. We are fueled by hate...and frustration. But unlike you, i decided to take it to the outside and unleash my inner beast. And look at me! Here i am, dashing as ever, attractive as ever...and in the best mood of my entire Life! You wanna know why?
Because i can cope with my demons. It's what gives me strength. That, and the fact that i am simply dashing.

Unlike you, Edge. You can beat up Rhyno as long as you want, talk about Agression, bicker and bitch about the fact nobody wanted to see you dragging your rotten, crippled carcass down the aisle and into that very ring...it won't take you anywhere the No.1 Contendership for my title.
We both know that your best days are over, and you should know you are ruining your legacy if you really...oh well. Guess i can't come up with logic in your case. Let me say just this: What you have been for a long, long time, i have become now. I am the 21st Century Ultimate Opportunist, the Golden Child of the WFW, the New Age Poster Boy of Professional Wrestling, and i will lead the WFW into a golden era. And my first action as WFW German Champion is this: I will take this belt, i will go over there, right where the trash can is, take the lid off the can, and throw this pile of crap inside.

(Cody Rhodes geht zu einer Mülltonne und wirft den German Title dort hinein, wobei ihm der Kameramann dorthin folgt)

I don't need it. I have my own Belt. Wait...let me show you... It is made of platin, gold...and it is oh so dashing, just as i am, Cody Rhodes, your Dashing Champion. Ladies and Gentlemen...let me present to you...


THE MILLION DOLLAR BELT!


Yes, you're right. I am the new Owner of the Million Dollar Belt, not Ted DiBiase jr. It is a personal gift from Mr. DiBiase to me, and i will ...


(hier unterbricht ihn The Sole Left Blueprint Matt Morgan, der seinem Tagpartner folgendes ins Ohr flüstert:

Ey, pal, don’t want to bug you or anything, but you DO realize you are just dishing out shots at my good friend Dolph Ziggler who once claimed this belt his Blueprinty own?)

Cody sieht ihn irritiert an als wollte er fragen “das ändert an der Richtigkeit meiner Aussagen nun genau was?” aber da hat auch schon Mike Quackenbush ein Glas Wein geleert und damit nun die Möglichkeit mit seinem Mund etwas anderes zu tun, nämlich sprechen.

Mike Quackenbush:
That was quite a nice summary about the past there, Codash, but in all honesty, I think that’s enough for now, you are the Dashing Champion, not a history professor giving a lecture. I mean, why bothering with names of the old, if there are some recent happenings revolving around certain young shooting stars you could have a word about or two? Like our Shogunate scoring their very first WFW victory or our rather raw buddies gaining some tag team glory?

Er füllt sein Weinglas und prostet damit der Switchblade Conspiracy zu, aber die sind gerade damit beschäftigt jenen angesprochenen Damen des Shogunats dabei zuzusehen, wie sie in luftigen Badeanzügen ein paar Runden Ausdauertraining in Form von schwimmen absolvieren.

Rhodes schaut seinen Stablekollegen durchdringend an und schickt sich gerade an, auf die Frage mit einer patzigen Gegenfrage zu antworten, als er sich besinnt und stattdessen Quack zustimmt:

"Quack, you are abso-fucking lutely right. Why should i care about the Past, when my future is so bright? There is a saying Out with the old, in with the new, and that is what's happening now. I mean, we got rid of junk like Zack Ryder or Gangrel and RelliK, we are growing stronger every day, we have the current Tag Team Champions in our Roster, we got the most dashing Champion in History ever in my person, we got up-and-comers like the Shogunate of Doom, we got future Hall of Famers like Alberto,Wade and you, Quack, and we've got lovable ladies like AJ and Kaitlyn or our new japanese girls over there. I really like to see Miss Matsumoto swimming in her tiny bikini, and...Matt! Hey Blueprint, Hands off the merchandise erm...i mean don't touch Akari, she might get angry...very angry. Yes, your good Friend Mr. Ziggles is gone, but that doesn't mean you have to replace him in terms of shamelessness...MATT! KEEP YOUR HANDS FOR YOURSELF OR YOU...damn, too late."

Die (gar nicht mal so) kleine Helferin der Dämonenkönigin hat zugetreten, Nene Moriya mit einem beherzten Tritt und Morgan hält sich seinen Morganator, hüpft rasch ins kühle Nass, während sich Akari und Nene ihre Bademäntel schnappen, um bloß keine Erkältung zuzuziehen.
Derweil schnappt sich jemand ganz anderes die Mülltonne, holt den German Title dort wieder heraus und stampft mit langsamen, aber bedrohlichen Schritten auf Cody Rhodes zu. Dieser „jemand“ hat kurzes, dunkles Haar, ein Bärtchen, einige Tätowierungen auf dem athletischen Muskelkörper und einen leicht psychotischen Blick: Randy Orton.

This is not… what you do to… a title belt.
I myself made this mistake… a long while ago…
When I won this very gold…
I thought myself above it… treated it with disrespect…
From there on, my career went downhill… karma is a bitch you shall not… voluntarily… enrage…
Hear me, Cody… while pimping up your gold… is something you can do…
As well as… wearing a customized belt… but…
You NEVER… treat a championship belt of… history... in this manner…
For he who is too daring… will fall from grace… and finally end up… laying… on the floor… broken…


Er legt seinen Kopf schief und sieht den Dashing One an.

Did… I make… myself… clear… Cody..?

"Yes...you..made...yourself...very... clear...Randy. Really, when we were in this stamford-located promotion together...when we were stablemates long ago, i always wondered if you had some kind of speech disorder or if you were just a slow talker? A speech therapist would help. It's okay if you try to help me, but i can fight my battles alone, thank you very much, Mr. Randall Keith Orton.
I will keep the belt, but not because of you big man, i'll keep it because i just recently had a change of mind. Carrying TWO Titles around is better than just one. But when it comes to respecting and disrespecting titles, my loyalty is to the Boss, Mr. DiBiase and HIS Title. Do...you...under...stand...Randy...or...should...i..talk...more..slowly...so...you..can...keep..up.with..what...i..just..said???
"

Orton guckt, dreht sich plötzlich um 90 Grad, will abspringen, aber ehe es zu einem RKO kommen kann, ist Quackenbush zur Stelle und schiebt Randy beiseite.

Mike Quackenbush:
Okay boys, enough of this. Now take a good breather and calm down, there’s no need for beef amongst stable colleagues, right? What can happen if there is was quite obvious when you got kicked out of the C Comp, right, Randy? Wait – don’t get mad, I’m not saying your little speech did not have some valid point, but you could spare the whole intimidation thing for our stable’s enemies, right?

Orton guckt… und guckt… dann entspannt er sich sichtlich und wendet sich ab.

At least I… am not talking about… “lovable ladies” in a way that… excludes the Shogunate or Gail… Kim…
I may… talk… slowly…
But at least… my mouth is not… a mile ahead of my brainwork…

Good luck… with your… title defense… I guess…


Sagt es und hüpft seinerseits ins Nass, um ein paar Runden zu schwimmen...


Im Haus indessen schiebt der Million Dollar Man gerade eine Lage Hawaii Toast in den Backofen. Obwohl er jeden Tag Hummer oder Kaviar essen könnte ist Ted DiBiase Senior zuweilen ein Mann mit recht einfachen Bedürfnissen. Ein gut gemachter Hawaii Toast, ein frisch gepreßter Orangensaft und ein Stück feinster Schokoladentorte, mehr bräuchte er manchmal gar nicht zum Glücklichsein. Gerade will er einen Bissen vom Hawaii Toast nehmen, als sein nichtsnutziger Sohn ins Zimmer stolziert, mit nach hinten gedrehtem Basecap, tief hängender Jeans, auf alt getrimmten Turnschuhen und drei Frauen im Schlepptau, die in luftigen Tops und kurzen Hosen ihre Reize präsentieren, die besonders aus großen Brüsten und dicken, langen Haarflechten bestehen, wie man sie früher von Olga kannte und heute von der Wiener Füchsin der C Comp kennt, nur dass die dicken Dinger nicht braun, sondern schwarz, bzw. rot, bzw. blond sind und letztere zudem schwarz ist. Nun, nicht wirklich schwarz im Sinne von tiefschwarz oder so, aber heutzutage ist "schwarz" ja angeblich die zu wählende Bezeichnung, um nicht rassistisch zu sein.

"EY YO DADDY O! WWWAAAAS GEEEHT!
Wie gehts meinem Lieblingselternteil? Alles frisch am Tisch? Ist das Teil noch steil? Noch genug Money in the Bank? Und wo wir gerade von Kohlen sprechen...Daddy, hast du noch was übrig? Ich hab nämlich kein Spritgeld mehr und ich muß die Ladies hier noch nach Hause fahren, kannst du...moment, wie heißt ihr noch mal?
"
Genervt verdreht DiBiase Senior die Augen nach oben und schneidet dem Junior das Wort ab:
" Stop, stop, stop. Du kannst dir die Frage sparen wie deine Begleiterinnen heißen, ich werde dir nämlich nichts geben. Du solltest dich nicht immer darauf verlassen daß ich dir Geld gebe oder meine schützende Hand über dich halte, sondern mal auf eigenen Füßen stehen. Du bist mein Sohn, Junior, und ich liebe dich wirklich und bin auch gerne dein Vater, aber ich kann dir nicht andauernd den Popo tätscheln. Du bist alt genug um eigenes Geld zu verdienen. Wie wäre es denn wenn du anstatt so etwas hirnverbranntes wie eine Rapkarriere anzustreben, dich lieber mal im Ring beweist? Wobei, das eine Mal, wo ich dich gegen die Dashing Blueprints gestellt habe, war nicht sonderlich erfolgversprechend, aber immer noch besser als daß du deinem alten Daddy weiter auf der Tasche liegst.
"
Flehend stellt sich DiBiase Junior vor seinen Vater und jault:
"Daddy! Bitte, du mußt mir Geld geben. Für die Ladies! Wie steh ich denn sonst da und..."

Der Million Dollar Man winkt ab:
"Du stehst doch jetzt schon dumm da, Junior. Vor deinen Begleiterinnen deinen Vater um Geld zu bitten läßt dich auf sie bestimmt nicht allzu männlich wirken. Ist es nicht so, junge Dame?"

Mit diesen Worten wendet sich der Million Dollar Man an die ihm nächststehende Begleiterin seines Sohnes, die mit den roten Haaren, welcher einige kurze Strähnen in seltsam geordneter Wildheit über die Stirn fallen.

Oh, but being a silly Ted-dy Bear is part of his charm, is it not?
Though he could do with a few more traits of his father, so to speak.


Sagt es und beginnt etwas mit Ted Sr. zu flirten.

Dieser fühlt sich geschmeichelt und läuft sogar zaghaft rot an. Was dem Junior aber so gar nicht gefallen mag, der nun erbost aus dem Zimmer stürmt, ungeachtet dessen daß da ja noch weitere junge Damen stehen die er eigentlich gedachte nach Hause zu fahren, und die jetzt ein wenig verdutzt dreinschauen. Egal. Kurzes Schulterzucken allerseits, und dann fällt der Blick auf die Hawaii Toasts und die leckere Schokotorte, über die man sich nun gemeinschaftlich (minus dem herausgestürmten Ted Jr.) hermacht.


Euryale & Stheno:
Die wohnen irgendwie sehr viel netter, mit uns im Vergleich.
Und anstatt sich dran zu erfreuen streiten sie wie kleine Kinder rum.

Christian verdient halt nur gut, Ted hingegen ist reich.
Also Ted Senior, der Junior hingegen ist weniger reich und dafür mehr dumm.



Candy Knight vs. Sabrina Falkenstein
Heliolatry
English Conquest’s Scarlet Cherry Project
Eine Mixtur aus Buhrufen und Jubel wird laut – Buhrufe für den Anarchisten Doug Williams, welcher mit einer englischen Fahne wedelt, Jubel hingegen wir die Knight Schwestern, welche wie üblich ihre ansprechenden Outfits tragen und zudem prima frisiertes, gesundes, kräftiges und langes Haar pinker Färbung vorweisen können.


C
Malicious
Sabrina Falkenstein


Tiefschwarz hingegen ist Sabrinas Haar, wie üblich links und rechts an den Unterarmen festgebunden, damit es sich in der Lendengegen teilt und nicht als schwarzer Vorhang über dem wie üblich fast gar nicht bedeckten Hinterteil hängt. Die zumindest hinten kaum vorhandene Hose wird wie üblich von zwei sehr vorhandenen, hohen Stiefeln, dazu passenden Handschuhen und einem durchaus stoffhaltigen Oberteil begleitet, das aber doch etwas Bauchfreiheit lässt. Der martialische Schulterpanzer hingegen fehlt, den sie sonst so gerne trägt, aber beim Match dürfte sie den eh nicht tragen.
This Spot is presented to you by Camus Company
Camus Company – Inventions for Everyone!
Wir sehen Alice Hellstrøm und Íris Lilja Óðinsdóttir, wie sie sich leidenschaftlich und nackt eng umschlungen küssen, während Ashley Styles mit einer Kamera um sie herumschnellt und Fotos schießt von den beiden Liebenden mit den wunderbaren, lockigen, ihren Körpern auf so herrliche Weise entwachsenen Haaren… und dieses heiße Szenario bleibt on Camera, zwar sieht mn ob der innigen Umarmung keine Intimitäten, aber das ist definitiv kein Geküsse, das ne geringe Altersfreigabe kriegt, was da abgeht. Das ist schon nah dran am Softcore-Porno mit nun einsetzenden, glitzrigen Zungenküssen… als plötzlich das Licht ausgeht:
Die Straßenlaterne hat den Geist aufgegeben.

Ashley Styles:
Oh nein, was wird den jetzt aus derr Foto Love Story? So ein Mist…

Es erscheint in grünen Lettern ein Text:
If you need some light in your life: try the C C-andles.
Also available as an aromatic version.
This Spot was presented to you by Camus Company
Camus Company – Inventions for Everyone!
Was ein Déjà-vu, wo Match hätte sein sollen sehen wir einen Spot, wenngleich auch einen sehr Attraktiven…
Im Ring geht es auch attraktiv weiter, nämlich mit Sabrinas Knackarsch, der ob ihrer vorgebeugten Haltung im Vordergrund steht… aber nicht mehr lange, denn der Chin Lock, in dem sie Candy hatte, wird von ihr aufgegeben, zu groß die Gegenwehr der Engländerin, die ihr einige Ellbogenstöße in die Seite verpasst.
Zwei Schritte Rückzug, dann einer entschlossen nach vorn, Clothesl…SCARLET KICK!
In manchem Gore Movie oder Splatter Game hätte dieser Tritt gereicht, dass der Kopf vom Rumpf fliegt; die WFW ist zum Glück realistischer und um Sabrina wäre es auch so zu schade gewesen… Punkt ist aber: die wurde gerade richtig böse getroffen und steht nicht mehr auf, ehe der Count durch ist, da muss man kein Prophet sein – und ein schmerzendes Gesicht ist auch vorprogrammiert.
Eins, zwei, jo. Ende.
Der Anarchist hat tatsächlich mal was zu jubeln, der Sieg geht nach England, mit der Conquest geht es also karrieretechnisch endlich mal vorwärts.


Euryale & Stheno:
Wer sich so um die Arschkarte bewirbt, sie auch zieht.
Ein Tritt, faktisch ins Gesicht, sprichwörtlich in den Po.

Und das war dann das hintere Ende vom Lied.
Der Empfang bei den Kollegen wird sicherlich nicht froh.




Wir befinden uns im Fitnessraum der heutigen Veranstaltungshalle. Man sieht die verschiedensten Wrestler, die sich mit Stretchübungen auf die Show vorbereiten.

Im hinteren Bereich sitzt eine blonde Frau und stemmt Hanteln. Als sich die Kamera nähert erkennt man Kaitlyn. Sie scheint sich sehr auf ihre Übungen zu konzentrieren, denn zuerst bemerkt sie die Anwesenheit der Kamera bzw. des Mannes dahinter nicht. Als sie sich dann in eine andere Position begibt, bemerkt sie die Kamera.

Kaitlyn:
Ja? Was gibt’s?

Keine Erwiderung. Doch von der Seite kommt plötzlich Todd Grisham ins Bild. Statt Anzug trägt er heute eine Trainingshose und ein Shirt. Weder er noch das Shirt sehen so aus, als hätte er auch trainiert. Das Mikro in der Hand stellt er sich neben Kaitlyn.

Todd Grisham:
Hallo Kaitlyn. Was macht das Training?

Lässiger Einstieg in ein Gespräch. Und auf eben so lässige Art versucht Todd nun eine Hantel hochzuheben.

Und scheitert kläglich.

Es folgt ein kurzes abschwächendes Lächeln.

Todd Grisham:
Bin noch nicht aufgewärmt. Wie geht es dir denn so?

Kaitlyn:
Gut, danke.

Todd Grisham:
Du hast schon lange kein Interview mehr gegeben oder? Deine Antworten sollten etwas ausführlicher ausfallen.

Kaitlyn konzentriert sich weiterhin auf ihre Übungen.

Kaitlyn:
Du hast mich gefragt, wie es mir geht und ich hab dir geantwortet. Mir geht es gut. Nicht besser aber auch nicht schlechter.

Todd Grisham:
Versuchen wir es noch einmal. Du warst ja schon einmal Teil der WFW und bist jetzt seit einigen Wochen wieder zurück…

Kaitlyn:
Ich war letztes Jahr für kurze Zeit Teil der WFW. Während dieser Zeit habe ich unter anderem die Female Tag Team Titel errungen und habe auch sonst noch das ein oder andere Match bestritten. Ausserdem war ich Teil eines Stables, welchem neben mir auch noch Raven, Leticia, Chris Colen und Christina Von Eerie angehörten.

Todd greift sich an die Stirn.

Todd Grisham:
Das war jetzt wieder zu viel Information auf einmal. Vielleicht etwas mehr dosieren. Und ausserdem solltest du mich schon auch ausreden lassen.

Kaitlyn:
Du weisst aber auch nicht was du willst. Zuerst zu wenig, jetzt zu viel Infos. Entscheide dich.

Todd Grisham:
Na gut. Knüpfen wir an der Vergangenheit an. Du warst Tag Team Champion. Jetzt bist du wieder in einem Tag Team unterwegs. Warum keine Singles Karriere?

Kaitlyn:
Derzeit ist das Tag Team Wrestling genau das, was ich mir vorstelle. Wer weiss, vielleicht werde ich aber auch mal Jagd auf den Temptation Titel machen. Aktuell bin ich aber noch in einer Phase wo ich sehr viel lernen muss. Da hilft es dann wenn man einen Partner hat und man lernt natürlich auch von den vielen unterschiedlichen Gegnern.

Todd Grisham:
Und die Tag Team Titel? Sind die das vorrangige Ziel für dich und AJ? Du trainierst ja wie eine Wahnsinnige. Wenn du nicht gerade ein Match bestreitest, trainierst du.

Kaitlyn steht auf und legt die Hanteln weg.

Kaitlyn:
Im Gegensatz zu dir, trainiere ich wahrscheinlich wirklich sehr viel.

Kaitlyn deutet auf Grisham’s Bauch, der sich deutlich unter dem Shirt abzeichnet. Und das sieht nicht nach Six-Pack aus, sondern eher nach einem Bierbauch im Anfangsstadium.

Kaitlyn:
Trainieren ist für mich, wie für andere das Rauchen oder Trinken. Ich bin…ja ich bin süchtig danach. Das gebe ich auch zu. Und was die Ziele betrifft, dürfte klar sein, dass wir Champions werden wollen…

Kaitlyn dreht den Kopf zur Seite.

Kaitlyn:
…stimmt doch, oder AJ?

Die Kamera macht einen Schwenk und erst jetzt sehen wir AJ, die auf der gegenüberliegenden Seite ihre Übungen macht. Allerdings so unscheinbar, dass sie zuerst gar nicht aufgefallen ist.

AJ nickt und entgegnet ihrer Tagpartnerin:

"Kaits, wie so oft, hast du auch hier recht. Sicher ist das ein hoch gestecktes Ziel, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
Unsere Grundvoraussetzungen sind mit einem Multimillionär als Mäzen jedenfalls nicht die schlechtesten. Du schau mal...da kommen unsere neuen Japanerinnen!
Frag sie doch mal ob sie uns vielleicht den Rücken freihalten wollen?
"

In diesem Moment betreten die Damen aus dem fernen Nippon den Fitnessraum.

Angeführt von Cosplay Cutie Miyako Matsumoto besetzen sie nun die letzten freien Plätze und fangen mit Crunches an.
Sowohl "Skull Reaper" Kana als auch Hiren legen dabei einen Arbeitseifer an den Tag, der so manches Fitnessmodel erbleichen ließe. Miyako dagegen parliert, oder besser quasselt mit ihrer Busenfreundin Aika Ando, die zwar irgendwie mit zur Gruppe gehört, aber doch eher als Valet fungiert, sofern man in einer rein von Damen dominierten Clique den Begriff Valet gebrauchen kann.

Dabei werden sie recht schnell recht laut, und AJ versucht sich nun per Zeichensprache mit Kaitlyn verständlich zu machen. In diesem Moment bricht das fröhliche Schwatzen der Töchter Nippons jedoch ab und es sieht irgendwie merkwürdig aus, wie AJ da mit ihren Händen in der Luft rumfuhrwerkt.

Kaitlyn muß hell auflachen und meldet sich nun schmunzelnd wieder zu Wort. Oder auch nicht. Denn sie will AJ wohl nicht dumm aussehen lassen und fuchtelt ebenfalls mit den Händen in der Luft rum. Schliesslich fangen beide laut zu lachen an, was ihnen verwunderte Blicke sowohl von Grisham als auch von den Japanerinnen einbringt.

Kaitlyn:
Bevor wir uns den Tag Team Titeln widmen, müssen wir aber noch was erledigen. Letzte Woche hat AJ gegen Jessie McKay verloren.

Kaitlyn geht zu AJ und legt einen Arm um ihre Schultern.

Kaitlyn:
Kann passieren. Nächste Woche will ich ein Match gegen Kellie Skater. Mal sehen ob die auch so eine harte Nuss ist, wie Jessie.

Jetzt meldet sich Todd mal wieder.

Todd Grisham:
Letzte Woche Jessie, nächste Woche Kellie. Wollt ihr auch etwas wegen Christina unternehmen?

Die Frage war an beide gerichtet, aber AJ scheint antworten zu wollen.

Und da sprudelt es schon aus ihr raus:

"Ehrensache. Ich denke Christina braucht dringend Freunde. Und wenn man bedenkt wie kaltblütig Madison Eagles ist, habe ich große Bedenken daß Christina ihr auf die eine oder andere Weise zum Opfer fallen könnte.
Es scheint ja so, daß man sie derzeit manipulieren möchte. Ich hoffe wir kommen noch rechtzeitig um das zu verhindern
"

Kaitlyn:
So siehts aus, Schwester. Christina und ich waren zwar nicht immer gut auf einander zu sprechen, aber das ist die Vergangenheit. Wir haben uns beide geändert. Sie braucht jetzt Hilfe und die wird sie sicher nicht von den drei Aussies bekommen.

Kaitlyn schaut kurz auf ihre Uhr und dann wieder zu Todd.

Kaitlyn:
Ich muss jetzt mein Training fortsetzen, alles was du sonst noch so wissen willst, kannst du ja mit AJ fragen. Und sie kann dir natürlich sagen, wo sie sich so rumgetrieben hat in den letzten Wochen.

Beim letzten Satz zwinkert Kaitlyn AJ zu. Und dann ist sie auch schon weg und trainiert schon wieder.

Aj schaut auf die Uhr, guckt Todd an und bemerkt dann plötzlich, daß sie ja noch zum Friseur muss, und läßt den Toddster mit seinem Mikrofon unvermittelt stehen:

"Ich...Ich muss weg!"

Und da ist sie auch schon aus der Halle verschwunden, wo nur noch die Japanerinnen, auf deren Taschen die msyteriöse Aufschrift PLS steht, nun die letzten Dehnübungen machen.


Euryale & Stheno:
So jung und schon von Gier zerfressen.
Da haben sie schon einen dicken Sponsor im Rücken, mit viel Geld.

Und sind dennoch von unserem Gold besessen.
Pech für euch, ihr kriegt es nicht, da es uns selber gut gefällt!



Ein Locker Room voller Menschen, die gestreifte Heden tragen. Referees. Sie plaudern und quatschen… bis es plötzlich still wird. Es ist jemand eingetreten, der kein Streifenhemd trägt, sondern ein „Record Champion“ Shirt. Jemand der sonst einen goldenen Gürtel zu tragen pflegte. Und nun keinen mehr hat.

Referee mit blondem Haar:
Oh, äh, Mister Cage…

Ja, genau, s ist Count Charisma, der den Raum betritt, ruhig, aber mit stechendem Blick.
Er sieht sich um, suchend. Dann wird er plötzlich laut.

Christian Cage:
Was glotzt ihr alle so? Wen oder was habt ihr denn erwartet?
Ein Mädel mit nicht mehr am Laib als nem Hemd und Haar um den halben Raum zu füllen?
Zugegeben – aus unerklärlichen Gründen ist die Wahrscheinlichkeit, dass hier so eine Person reinspaziert drastisch höher als überall sonst auf der Welt. Das sei euch zugestanden… und doch, ich vermag die Überraschung nicht zu ergründen, denn mit nur einem Funken gesunden Menschenverstand im Kopf hättet ihr euch denken können, dass ich kommen würde.


Alle sind still, dann tritt einer der Referees mutig vor.

Älterer Referee:
Wrestler haben hier keinen Zutritt! Sie untergraben gerade unsere Autorität, Mister Ca…

Weiter kommt er nicht, da ihm Christian mit einer Hand an die Gurgel geht und zupackt.

Christian Cage:
Eure Autorität habt ihr schon sehr gut selbst untergraben.
Vor wenigen Wochen zwinkert einer der euren der Switchblade Conspiracy zu.
Dann dieser Eklat beim New Year’s Masscre.
Ihr seid korrupter als Politiker und gieriger als Fußballberater.
Dabei ist Serra nicht dafür bekannt niedrige Löhne auszuzahlen, wenn man zumindest ein bisschen auf seine Wortwahl zu achten weiß.
Und doch ist mein Lohn gesunken, da ich keine Champion-Prämie mehr beziehe.
Darüber bin ich unfassbar glücklich. Den Schuldigen würde ich gerne an diesem Glück teilhaben lassen.
Also… WO. IST. ER?


Er stößt den älteren Ref von sich, der nun nach Luft japst.

Jüngerer Referee:
Das haben wir uns auch schon gefragt… er ist nicht gekommen.
Vermutlich hatte er Angst vor ihrem Besuch…


Christian Cage:
Zurecht.

Kleiner Referee:
Gewalt ist doch keine Lösung, Herr Cage…

Christian Cage:
Der Praxistest beweist, dass Gewalt sehr wohl eine Lösung ist.

Der alte Ref ist wieder auf den Beinen und hat wohl seinen Mut noch nicht verloren.

Älterer Referee:
Was wollen Sie jetzt eigentlich erreichen, Mister Cage?
Uns Ängstigen, dass wir uns nicht mehr trauen sie zum Verlierer zu erklären, wenn sie nach angewandtem Regelwerk verloren haben?


Die anderen schlucken, auch dem Redner stehen die Schweißperlen auf der Stirn. Aber einen Versuch war es wert, zumindest sieht Christian für einen Moment nachdenklich aus – und vom Ruf des „Titelerschleichers“ früherer Tage hatte er sich ja mit seinen Aussagen gelöst, er muss nun eigentlich ein Zugeständnis machen, um nicht dorthin zurückgeworfen zu werden…

Christian Cage:
Ich bekomme allmählich das Gefühl, dass ihr alle Dreck am Stecken habt.
Ich komme, euch bei der Ausmerzung der schwarzen Schafe behilflich zu sein.
Stattdessen erhalte ich dämliche Blicke und noch dämlicheres Geschwätz von euch.
Verschließt ihr nur eure Augen, wenn eure Kollegen die Hände weit aufhalten oder profitiert ihr gar alle davon?
Wie gedenkt ihr das Vertrauen in eure Zunft wiederherzustellen?
Ihr gedenkt doch etwas zu tun… oder nicht?
ODER NICHT?!


Gut das Zugeständnis abgewehrt und gekontert. Es gibt hilfloses Schulterzucken.

Jüngerer Referee:
Aber… was sollen wir denn tun, außer ehrlich unsere Arbeit zu machen?
Wir können ja nicht in den Kopf jedes Kollegen reingucken und…


Christian Cage:
Nicht? Oh. Natürlich. Keiner hat was gewusst, geahnt, beobachtet…
Ich verstehe. Da kann man nichts machen…


Kleiner Referee:
Gut, dass Sie das einsehen…

Christian packt sich den kleinen Mann und sieht ihn böse an. Richtig böse.

Christian Cage:
Außer vielleicht doch einen Weg finden in eure Köpfe hineinzugucken…
Vielleicht gelingt mir ja in Blick, so ich sie einschlage?


Referee mit blondem Haar:
A… aber… Mis…. Mister Cage!

Christian entfernt seinen Shirt, hängt es über die Kamera, sodass das Bild Schwarz wird… dann Schreie…


Euryale & Stheno:
Ja, seine Laune ist seit Tagen richtig, richtig schlecht.
Wie das so ist, wenn man betrogen wurde, um sein Hab und Gut.

Geschieht dieser verschrobenen Sippschaft nur Recht!
Wer unseren Haushalt betrügt, der zahlt mit Blut!



In der Halle wird nun das Licht abgedunkelt als auch schon die Musik des nächsten Kontrahenten gespielt wird.

Time of my life

Sofort beginnen die Fans in der Halle lauthals zu jubeln, als kurz darauf auch schon der ehemalige German Champion die Stage entert.
Dort positioniert er sich in der Mitte, zeigt mit seinem rechten Arm in Richtung Ring und wartet auf die hinter sich kreuzenden Pyros.
Daraufhin gesellt sich auch dessen Schwester zu ihm und gemeinsam laufen sie zum Ring wo er sich noch einmal kurz mit seiner Schwester zu besprechen scheint und dann auf seinen Gegner wartet:

Cody Rhodes!

Sofort ertönt auch schon die Musik des Champions und unter zahlreichen Buh-Rufen entert „Dashing“ Cody Rhodes die Halle und begibt sich zum Ring.
Dort entledigt er sich seiner Jacke, lockert den Gürtel um seine Hüften und präsentiert in provokant seinem Gegenüber.

German Championship Title Match: “Dashing” Cody Rhodes (c) vs. Tibro w/Angelina

Der Gong ertönt und mit eben diesen stürzt sich der ehemalige Champion sofort in den Lock up mit dem aktuellen Titelträger. Sofort nimmt Tibro Rhodes in den Side Head Lock, nur um Cody mit einem Take Down auf die Matte zu werfen. Dort kann der Angel Son seinen Gegner einige wenige Sekunden auch halten, jedoch schafft es der neue Champion mit einer Headscissor sich aus dem Griff zu befreien, aus welcher sich sein Gegner wiederrum mit einem Flip befreien kann. Tibro stürzt sofort in die Seile und auf Rhodes zu und wird mit einem schnellen Arm Drag seinerseits auf die Matte geschickt. Doch auch der German Champion schafft es nicht seinen Gegner lange auf dem Boden zu halten. Tibro kämpft sich nun wieder auf die Beine, zeigt einen Flick Flack, dicht gefolgt von einem Rad, ehe er nun wiederrum Cody auf die Matte schickt, indem er ihm am Arm durch die Luft wirbelt. Der Engelssohn setzt sofort nach und landet mit einem Leg Drop auf den ausgestreckten Arm des Champions.
Sofort bleibt er nun dran und zieht seinen Gegner am angeschlagenen Arm wieder auf die Beine, nur um Rhodes in den Ansatz zu einem Suplex zunehmen und ihn auch anzusetzen. Doch wieder wendet sich das Blatt. Rhodes schafft es sein Gewicht so zu verlagern um hinter Tibro zu landen, ihn frontal in die Seile zu drücken und ihn so einzurollen. Sofort ist der Ringrichter da.

Eins…


Zwei…


Dr……KICK OUT Tibro!

Während Rhodes sich nun wieder aufrappelt, schafft es der Angel Son etwas schneller und schafft es den sich herumdrehenden Champion mit einem Dropkick auf die Matte zu schicken.

Dieses Match startet hier wirklich mit einem wahnsinnigen Tempo. Auch Angelina außerhalb des Ringes kann nur mit offenem Mund dem Geschehen folgen.
Tibro nutzt seine vorangegangene Aktion um seinerseits ein wenig durchzuatmen und seinen Gegner aufzustehen. Als sich Cody nun in die Richtung seines Gegners dreht, erhält er einen Tritt und einen harten DDT auf die Matte. Jetzt ist es Tibro der den Pinfall versucht.

Ein…

Zwei…


KICK OUT Cody!

Tibro lässt weiterhin keine Ruhepause zu und hievt seinen Gegner wieder auf die Beine um ihn mit einem Russian Leg Sweep wieder runterzuschicken. Sofort springt er wieder auf die Beine und positioniert sich über seinen Gegner. Er nimmt Anlauf zeigt seine Vorwärtsrolle und landet mit dem Heavens Elbow punktgenau.
In einem irren Tempo, als wenn der Ex-Champion heute noch was vorhätte, kommt er nun wieder auf die Beine und steigt auf das Top Rope. Dort zeigt er mit beiden Armen in gen Himmel, was wieder einmal „Randy Savage“ – Rufe erklingen lässt, und kommt mit einem wunderschönen Flying Elbow geflogen. Wieder der Pinversuch:


Eins…

Zwei…
DrEEEEEIINEIN… Der Champ schafft wieder den Kick out!

Langsam scheint der Ex-Champ nun doch ein wenig ungeduldig zu werden.

Tibro sucht den Blickkontakt zu seiner Schwester, welche nun ihren Mund wieder schließen konnte, sich auf seine Höhe bewegt und ihm zu verstehen zu geben scheint, jetzt den Sack zuzumachen.
Der Publikumsliebling nickt und lauert nun unter dem Jubel der Fans darauf dass sich der angeschlagene German Champion wieder auf die Beine begibt. Dabei achtet er immer peinlichst genau darauf nicht im Rücken des Champions zu stehen. Und als sich Cody nun endlich erhoben hat, ist Tibro auch schon zur Stelle und setzt den Last Breath an. Doch…
Gerade als der Engelssohn seinen Move ansetzen will, zieht Rhodes sein Knie hoch und will es in die Weichteile seines Gegners heben. Doch der Publikumsliebling bemerkt dies noch rechtzeitig und schafft es seine Kronjuwelen mit einem Ausfallschritt in Sicherheit zu bringen. Doch dies kann der Champion nun seinerseits nutzen um einen Konter durchzuführen und Tibro in den Ansatz zum CrossRhodes zu nehmen. Doch auch der kann sich wieder herauswinden und den Champion wegstoßen, nur um sofort einen Superkick anzubringen.
Doch JETZT ist es wieder Cody der sich abduckt, Tibro an der Hose packt, ihn einrollt, mit einem Arm und einem Bein in die Seile steigt und auf den Pin wartet.
Während der Ringrichter den illegalen Griff in die Seile nicht sieht, steht Angelina direkt vor dieser Szenerie und hilft ihren Bruder….

NICHT!

Angelina schaut zu, während der Ringrichter den Count zählt:

EINS!!!!

ZWEI!!!!

DREI!!!!

TITELVERTEIDIGUNG!

Sofort rollt sich Cody Rhodes aus dem Ring und holt sich seinen Gürtel, während ein sichtlich entgeisterter Publikumsliebling im Ring sitzt und nur starr auf seine Schwester schaut.
Diese schaut, die Absolution suchend, ihren Bruder wieder einmal flehend an, während „Dashing“ Cody Rhodes zum Sieger erklärt wird.
Tibro rollt sich nun seinerseits aus dem Ring, schaut seine Schwester noch einmal schwach an und verlässt wortlos die Halle. Dicht gefolgt von seiner Schwester.


Euryale & Stheno:
Das Titelmatch war ursprünglich für später angedacht,
Aber die für gerade gedachten Leut‘ stehen teils noch im Stau.

Und zumindest der Ref hat‘s rechtzeitig aus dem Zimmer gemacht
Hat sich so erspart gehauen zu werden grün und blau!



Die Kameras wechseln noch ein weiteres Mal in den Backstagebereich. Dort sehen wir einen völlig verschwitzten und noch saureren Angel Son Tibro. Dieser hat sich nur eine Jacke übergezogen und stürmt förmlich aus der Halle heraus. Dicht hinter ihm seine Schwester Angelina

Angelina
Jetzt bleib doch einmal stehen und rede mit mir!

Der ehemalige Champion bleibt nun tatsächlich stehen.

Tibro
Verrate mir eins! Hast du gesehen das sich Cody an den Seilen festgehalten hat, Ja oder Nein?

Angelina zögert kurz und schluckt.

Angelina
Ja, habe ich… Aber…

Tibro
Aber was?? Aber WAS? Du hast gesehen was er getan hat und hast NICHTS gemacht!? Warum? Warum hast du das getan?


Wieder zögert die Engelstochter.

Angelina
Sollte ich eine Regelwidrigkeit mit einer Regelwidrigkeit bekämpfen?


Tibro
Ja! Solltest du! Es ging um mich und nicht um dich! Ich frage mich langsam ob diese Fairnessgeschichte überhaupt einen Nutzen hat.

Angelina
Natürlich hat sie das. Du musst nur Geduld und Vertrauen haben.


Der Angel Son kaut eine Weile auf seinen Lippen.

Tibro
Im Moment… Im Moment fehlt es mir an beidem.

Mit diesen Worten dreht er sich um und lässt seine ziemlich geschockte Schwester einfach stehen.


Euryale & Stheno:
Fair musst du online sein, weil Cheater keiner mag!
Aber um Himmels Willen im Ring doch nicht.

Es ist egal ob du schnell bist, technisch toll oder stark.
Ohne paar fiese Tricks siehst du kein Licht!




15 Grad Plus, kaum Wolken am Himmel, ganz klar wir befinden uns nicht in Deutschland oder Österreich.
Madison Eagles und Kellie Skater gehen durch eine Parkanlage und da im Hintergrund kurz ein Cable Car zu sehen ist, dürften sich die beiden in San Francisco aufhalten. Von Jessie
fehlt bisher jede Spur. Entweder ist sie heute nicht anwesend oder sie ist wieder hinter der Kamera aktiv.

Jessie McKay:
Kellie nimm mir mal bitte meine Taschen ab.

Jessie ist zu hören, also ist sie tatsächlich wieder als Kamerafrau unterwegs.

Kellie Skater:
Das glaubst auch nur du. Hättest du nicht so viel eingekauft, dann hättest du jetzt kein Problem. Ich nehm dir aber gerne die Kamera ab, dann kannst du deine Taschen in beide Hände nehmen.

Jessie McKay:
Das geht leider nicht. Du kennst dich nicht mit der Kamera aus.

Madison Eagles:
Sagt die Frau, die beim letzten Mal vergessen hat den Objektivdeckel abzunehmen.

Kellie kann sich ein Grinsen nicht verkneifen.

Jessie McKay:
Hat sich eigentlich schon mal eine von euch beiden überlegt, wo wir Christina unterbringen sollen?

Kellie Skater:
Schnell mal das Thema wechseln, oder wie?

Madison Eagles:
Hab ich euch das noch nicht gesagt? Wir ziehen um. Und zwar in diesem Moment. Unsere Sachen werden gerade von unserer Wohnung abgeholt und in ein Haus am Strand gebracht.

Kellie schaut Madison mit großen Augen an, Jessie dürfte ähnlich drein schauen, aber das sehen wir leider nicht.

Madison Eagles:
Aber das bezahlen wir natürlich nicht selbst. Das wird uns alles bezahlt. Und Christina bekommt ihr eigenes Zimmer. Oder besser gesagt bezieht sie das Zimmer, dass sie eh schon immer hatte.

Madison und Kellie winken jemandem zu. Jessie dreht die Kamera und wir sehen Christina die auf einer Parkbank sitzt. Neben ihr auf dem Boden steht ein Koffer. Eine
Krankenschwester winkt zurück und hilft Christina auf die Beine.

Madison Eagles:
Hallo, Kleines.

Madison umarmt Christina. Kellie umarmt sie ebenfalls und auch Jessie, wobei die Kamera währenddessen den Koffer filmt, da Jessie die Kamera auf den Boden hält.

Christina Von Eerie:
Madison, richtig?

Diese nickt.

Madison Eagles:
Und das sind Kellie und Jessie.

Christina Von Eerie:
Tut mir Leid, wenn ich euch nicht überschwenglich begrüße, aber ich weiss leider nicht wer ihr seid. Und dass du Madison bist, hat mir auch die Krankenschwester eingeflüstert. Danke das ihr mich abholt.

Kellie Skater:
Das ist doch klar. Die Fabulous Ones halten zusammen. Wir haben mit dem Arzt gesprochen und wissen wie es um dein Gedächtnis steht. Deshalb sind wir ja hier. Wir wollen dir helfen, dass du dich wieder erinnerst.

Madison Eagles:
Und der erste Schritt dorthin sind diese Geschenke die wir dir gekauft haben. Da in Frisco gerade das chinesische Neujahrsfest gefeiert wird und du auf dieses asiatische Zeug voll abfährst, haben wir dir einige Sachen gekauft.

Kellie nimmt Jessie die Taschen ab, die sie aber scheinbar sehr widerwillig hergibt.
Madison nimmt den Koffer von Christina und umarmt sie dann noch einmal.

Madison Eagles:
Wir fahren jetzt mit einem Taxi nach Hause und dann werden wir dich auf den neuesten Stand bringen. Einverstanden?

Christina Von Eerie:
Ja, denke ich.

Christina deutet auf die beiden Taschen.

Christina Von Eerie:
Danke für die Geschenke.

Madison bedankt sich bei der Krankenschwester, während Kellie einem Taxi winkt.

Als Christina einsteigen will, dreht sie sich noch einmal zum Krankenhaus um.

Christina Von Eerie:
Kann mir eine von euch sagen, warum die geglaubt haben, dass ich in der Werbebranche arbeite? Ich bin Wrestlerin. Da bin ich mir sicher.

Kellie Skater:
Da hat wohl irgendwer die WFW falsch erklärt. Typisch Krankenhauspersonal eben.

Nachdem alle eingestiegen sind, beendet Jessie ihre Videoaufnahme.


Euryale & Stheno:
Alle bekommen tolle Heime, das ist echt nicht fair!
Das ist fast so blöde wie die Deppen da im Krankenhaus.

Ja, dieses zur Schau stellen des Reichtums nervt immer mehr.
Na ja, zumindest von innen ist unser Zimmer ein Schmaus.



Weiß, pink und flauschig: so ein Büro verdient eigentlich eine andere Bezeichnung, aber doch ist es ein Büro, rein technisch gesehen. Rein praktisch hingegen ist es ein Versammlungsort, besonders für das weibliche Geschlecht.
Während Undine die bekannte Runde mit Serra, Silvana, den Sakakis, Kumiko, Daisybell und Jillian verlassen hat, um auf eine Selbstfindungsreise zu gehen, beglücken vier ungleich haarhaltigere Damen die Schaltzentrale der WFW Welt: Medusa Gorgon, ihres Zeichens Temptation Champion, samt Anhang: Emily Gardner sowie ihre beiden chinesischen Dienerinnen Yuè Sūn und Xīfēng Chén. Jene Medusa sitzt auf der Couch besonders nah an Momoko und bürstet deren himmelblaue Übermähne mit wachsenden Begeisterung…

Medusa Gorgon:
Oh, wie wunderbar und bezaubernd es doch allein schon ist, in deiner Nähe zu sein…

Momoko Sakaki:
Ach nein, nicht doch… du übertreibst…

Beobachtet wird dieses Szenario mit stechendem Blick. Jener gehört Momokos kleiner Schwester, die etwas Abseits wild auf- und ab tigert, bis sie plötzlich stehen bleibt und die Fäuste ballt.

Yuki Sakaki
Das ja wirklich nicht auszuhalten ist.

Miwayu Mitsurugi;
Verglichen mit dir lobt Medusa Momoko relativ spärlich.

Yuki wirft Miwayu einen grimmigen Blick zu, wie auch Serra sie grimmig anblickt, geht sie doch mit dem Umstand gar nicht konform, dass der Crimson Rock seit letzter Woche wieder mit Stiefeln am Fuß bei ihr im Büro sitzt. Dann aber wendet sich das Mädel mit dem himmelblauen Flechtzopf wieder von ihr ab und dafür der Frau mit der schwarzen Ponycapemähne zu.

Yuki Sakaki:
Ggrrrr… Kumi-San?
Kann ich haben dein Match? Ich mich abreagieren muss.


Diese zuckt nur mit den Schultern.

Kumiko Yuumura:
Klar. Nur zu.

Yuki Sakaki:
Arigato.

Yuki begibt sich umgehend zur Tür… welche sich wie auf magische Weise von selber öffnet. Herein tritt eine Person, die weder zur Barfußquote des Raumes, noch zur Haarlängenquote und schon gar nicht zur Geschlechtsquote passt. Es ist kein geringerer als The Great One himself: THE ROCK!
Der Großartige betritt die Szenerie mit schnellen Schritten, ehe er kurz inne hält, seinen Blick durch den Raum schweifen lässt und seine Augenbraue nach oben zieht. Gleiches gilt, abzüglich der hochgezogenen Augenbraue, auch für die Anwesenden Damen, welche den Peoples Champion interessiert anschauen.

The Rock
Please Excuse The Rock. He doesn't want to interrupt all of you, well... at doing whatever you are already doing... The Rock only wants to talk to one of you ladies, about the results of the votes at New Years Massacre. So... Who ist the one The Rock has to talk to?

Mit offenen Mündern und staunenden Blicken stehen alle anwesenden Damen nun da und scheinen eine Zeit lang wie paralysiert, ehe Rocky wieder das Wort ergreift.

The Rock
Don't be scared because of The Rock, Ladies! He just want to talk and needs some answers. If The Rock gets his answers you can continue talking, joking, playing with yourselves, hugging iggly puffs, throwing some cotton wool balls or whatever... So... Who can give The Rock some answers?

Von der Couch kommt ein rascher Ruf:

Medusa Gorgon:
Wir schon einmal nicht, wir sind beschäftigt!

Und damit hat sich dieser Teil des Raumes schon einmal aus dem Gespräch ausgeklinkt.
Yuki macht das Gleiche, nur etwas anders: sie geht nämlich zur Tür hinaus.
Womit Rocky noch immer mit forderndem Blick dasteht.
Auf den nun die Dead Body Factory antwortet, indem sie auf eine der anderen Frauen mit dem Finger deutet.

Miwayu Mitsurugi:
Die da.

"Die da" ist blond, hat große Brüste, einen ebenso großen Ausschnitt im Top, dafür einen umso kleineren Rock und ein paar Schnürstiefel an ihren Tretern: Jillian.
Währen Serra mit demonstrativ verschränkten Armen dasitzt von wegen „wieso hat der nicht angeklopft?“ und „*J*igglypuff heißt das“, rutscht jene Jillian etwas unwohl auf ihrem Sitzplatz herum, während The Rock ein paar Schritte näher kommt.

The Rock
So! It's you!? You are the mistress of the vote, are you? So The Rock sais this: Maybe The Rock is wrong. MAYBE black is white, upstairs is downstairs, be is not be, MAYBE The Rock REALLY lost the vote... BUT The Rock is questioning is there ANY little Chance THIS vote was manipulated?

Da springt plötzlich doch Serra auf.

Serra:
Na du hast vielleicht Nerven! Nach allem was du eh schon getan oder auch nicht getan hast, da erdreistet du dich in aller Frechheit so etwas der lieben Jillian vorzuwerfen?! Eine bodenlose Frechheit ist das!

Sie setzt sich wieder hin.

Serra:
Und nur, dass du es weißt, ich habe dir nie verziehen, dass du damals mitgeholfen hast, mich in einem Käfig einzusperren!

Dieses „damals“ ist mittlerweile bald 6 ½ Jahre her und war noch in der PBF, lediglich Ahnenforscher werden sich daran erinnern.
Erst jetzt beginnt Rocky seinen Kopf ganz, ganz langsam zu Serra herumzudrehen ohne auch nur einen Muskel im Gesicht dabei zu bewegen.

The Rock
So... THIS is the way you want to talk to The Rock? Well, The Rock agrees with that. Because he has another question... And THIS question is for YOU!


Der Großartige geht nun einen, vielleicht zwei Schritte, auf die Chefin der WFW zu... Die Spannung knistert bereits in der Luft als der Champion des Volkes endlich wieder zu sprechen beginnt.

The Rock
WHY... why in the blue hell Dean Malenko is STILL the Undisputed Champion? The whole world has seen at New Years Massacre that the referee betrayed Christian Cage for the Title. And what did YOU do? NOTHING! So for The Rock now there are TWO options:
Option one: You are nothing more as...

The Rock beginnt demonstrativ mit dem Zeigefinger alle Anwesenden Personen durchzuzählen.

The Rock
One... two... three... four... five... six... seven... eight... nine... TEN fluffy unicorns dancing on rainbows, brushing their wonderful hairs and singing "Kumba Ya!" or:
Option two: YOU KNEW WHAT WILL HAPPEN at New Years Massacre and helped Dean Malenko winning the Championship!


Die Entrüstung im Raum kennt keine Grenzen. Auch ohne einen Ton zu sagen merkt man wie die Brisanz der Anschuldigung Serra in den Kopf steigt.

The Rock
So! Wich goal The Rock should take?
Is it goal number one? So The Rock has to questioning himself what kind of a "boss" you was, are and will be. Are you able to do YOUR job, finding the corrupt referee and finding WHAT'S GOING ON in YOUR COMPANY?
Or is it goal number two? In that case The Rock would be very, very sorry that some rarely birds find their way out of every golden cage.

Der Großartige macht eine kurze Pause, doch als bisher keine offensichtiliche Reaktion zu folgen scheint fährt er fort.

The Rock...
But... The Rocks inner voice sais that goal number one would be the better choice... YOU KNEW NOTHING...

Serra zuckt mit den Schultern.

Serra:
Ich muss nicht alles wissen.
Und schon gar nicht über eure Kloppereien!
Ich bin doch kein Kindermädchen! Ihr wollt immer große Jungs sein, da braucht ihr mich doch nun wirklich nicht, um jede kleine Streitigkeit unter euch zu schlichten, oder? Und überhaupt! Wir haben hier doch keine korrupte Schiedsrichter! Nur ab und zu Schiedsrichter, die nicht mehr zur Arbeit erscheinen.


Rocky hebt seine Augenbraue. Ehe Serra weitersprechen kann interveniert schließlich Jillian.

Jillian:
Nun, Mister Johnson, ich habe mich freiwillig gemeldet für die PPV Planung, um Serra zu entlasten.
Daraus irgendwelche Schlussfolgerungen über Serras, ähm, „Arbeit“ zu ziehen, ist nicht zulässig…


Kumiko Yuumura:
Auch wenn die Schlussfolgerungen daraus teils nicht ganz falsch klingen, teils aber durchaus auch äußerst seltsam anmuten. Ich für meinen Teil hatte bislang noch nie etwas mit irgendwelchem „Booking“ in dieser Promotion zu tun; ich verwehre mich als Hohepriesterin des Tsuki no Ryu Tempels jedenfalls entschieden dagegen als Teil einer etwaigen Verschwörung angesprochen zu werden, nur weil ich mich in einem gemütlichen Zimmer bevorzugt aufhalte.

Jillian guckt Kumiko etwas irritiert an, sie hatte wohl weder damit gerechnet, dass man ihr hier über den Mund fährt, noch dass jemand Rocky auch nur in Teilen seiner Ausführungen bekräftigen würde.
Die Augenbraue des Volkes verweilt immernoch in den oberen Etagen, ehe Rocky langsam wieder beginnt zu sprechen.

The Rock
So it's all you, right?

Der Blick des Peoples Champion fokussiert nun einzig und allein Jillian.

The Rock
You have ALL the answers, The Rock wants and needs? So tell The Rock... IS THERE A CHANCE for manipulating the voting results? And... more important... WHO WAS the referee of the Undisputed Championship Match. Because it will be The Rock himself, who will ask some unenyoyable questions to this man.

Jillian:
Also… mir ist nichts Ungewöhnliches aufgefallen. Die eingegangen Clicks und SMS wurden von unserer Medienabteilung geprüft auf möglichen Schummel mit IPs und die Briefe und Postkarten habe ich selbst ausgezählt… mir schien allerdings, als hätten einige Fans die Voting Phase schlicht nicht genutzt, zumindest wurden mehr Stimmen erwartet, wenn wir unsere Zuschauerzahlen in Betracht ziehen… tja… vielleicht einfach Pech gehabt, dass die falschen Fans das kürzere Votingfenster, verglichen mit dem Vorjahr, nicht genutzt haben?

Jillian macht eine entschuldigende Geste und lächelt schwach. Dem Great One scheint dies nicht zu überzeugen, noch scheint er sehr begeistert. Obwohl... Seine derzeitige versteinerte Mimik, lässt eigentlich keine Empfindung so richtig deuten.

The Rock
Fine... In YOUR opinion everything went right with the votes. The Rock has to accept that. But there still something went wrong. And The Rock will find it out... So... The Rock needs now the name of the official who already screwed it up at New years Massacre.


Ehe Jillian den Mund öffnen kann, fliegt plötzlich die Tür auf und Todd Grisham joggt herein. Nun, wes soll wohl laufen darstellen, aber…

Todd Grisham:
Lady Serra! Miss Jillian! Ein Desaster! Eine Katastrophe!

Serra erhebt sich und tätschelt Grisham aufmunternd die Schulter.

Serra:
Was ist den passiert? Nun atme erst einmal tief durch und dann sprich ruhig und verständlich.

Toddy atmet in der Tat tief durch, dann folgt sein Bericht:

Todd Grisham:
Christian ist passiert! Er hat den Locker Room der Referees aufgesucht und…
Scheint ein bisschen ausgerastet zu sein. Die Refs wollen jetzt alle eine Gefahrenzulage…


Er kratzt sich verlegen am Kopf, dafür scheint Jillian schlagartig an Sicherheit gewonnen zu haben.

Jillian:
Nun, Mister Johnson, es scheint sie sind zu spät dran mit dieser Art Nachforschung.
Ich möchte ihnen nun nichts unterstellen, aber sie scheinen etwas aufgebracht zu sein und nach diesem wohl nicht sehr erfreulichen Erlebnis werden sie wohl einsehen, dass es im Referee Locker Room nun erst einmal nicht noch jemanden braucht, der dort für Unruhe sorgt. So oder so ist es letztlich eine Tatsachenentscheidung gewesen… es sei ihnen aber versichert, dass die betreffende Person kein weiteres Match in der WFW leiten wird, ehe wir die Vorkommnisse bei New Year’s Massacre nicht hinreichend durchleuchtet haben.


Und wieder schnellt die Augenbraue Rockys in die Höhe. Oder verweilt sie dort schon die ganze Zeit? Jedenfalls scheint diese Aufforderung Jillians den Großartigen nicht wirklich zu munden.

The Rock
Are you kidding The Rock? THIS is your LAST word? The referee made his decision and THATS it? Finally The Rock has come back to WFW to make a change and NOW... NOW The Rock has to admit that he maybe searched the change at the wrong side. Maybe some fluffy prisons lasted to long. Maybe it's time for another change... You want The Rock staying out of this business??? Keep waiting! The Rock just get started!

Mit diesen Worten begiebt sich der Champion des Volkes auf die ohnehin geöffnete Tür zu... und die Kamera geht off.


Euryale & Stheno:
Ich seh ne ordentliche Strafe zukommen auf unsren Hausherrn.
Hoffentlich geht sie ihm nicht an das Gehalt, sonst leiden wir mit.

Und dass es der Verräterin geht so gut seh ich auch nicht gern.
Darf sich da durch das ganze tolle Büro schmusen… Igitt!



Carrie Guerrero vs. Kumiko Yuumura Yuki Sakaki

Eigentlich war ja Kumiko als Gegnerin vorgesehen, aber nach den vorigen Szenen hat sich das bekanntlich kurzfristig geändert…


C
Guerrero Valley
Guerrero Legacy


4x Guerrero, 2x weiblich, 2x männlich.
Doch nur eine der Gruppe wird gleich das Match bestreiten, nämlich die Neue, die in irgendeiner Weise verwandt sein soll: Carrie. Vom Outfit her schon einmal perfekter Partnerlook mit Julia, Guerrero Shirt, Guerrero Jacke, Minirock, Leggins und halbhohe Stiefel, die Guerrero Damen sind der lebende Beweis, dass man in der WFW auch angezogen sexy sein kann, wobei die Outfits natürlich noch immer körperbetont sind. Wozu auch tolle Körper haben, wenn man dann nix davon vorzeigt? Frisurentechnisch setzt Carrie hingegen auf bewährtes: dicke Flechtzöpfe (bei einer Vielzahl dicker und mit Haarspray zurechtgestylter Strähnen, die um das Gesicht herum und teils in selbiges fallen). Ist natürlich auch schlicht eine nützliche Frisur für Kämpferei, obgleich ein Knoten freilich noch sinniger wäre was das betrifft.

Beloved Tomboyish Daughter

Yuki trägt ihr himmelblaues Haar hingegen zu nur einem Zopf geflochten, selbiger einmal um den Kopf gewickelt und danach den Rücken und Po hinab. Fingerfreie Handschuhe, Unterarmbinden und ein Kampfkunst Trainingshemd samt Gürtel in schwarzer Farbe stellen ihr Kampfoutfit dar und zum Kämpfen ist sie auch hier: die Fans, welche ihr die Hände zum abklatschen entgegenstrecken werden von der Petite Intocabile getrost ignoriert.

Los geht’s… mit einem Roundhouse Kick! Yuki direkt im Vorwärtsgang und Carrie ist direkt getroffen, die wollte gerade einen Lock Up probieren, aber statt traditionellem Wrestlingauftakt wird man direkt daran erinnert, dass Yuki (wie manch anderes weibliche Wesen im Roster auch) in erster Linie einen MMA Background hat.
Nun gibt es aber doch etwas Wrestling, nämlich einen Snap Suplex von Yuki, gefolgt von einem Fist Drop.
Danach wird Carrie hochgezerrt und per Irish Whip in die Ringecke geschickt… und Yuki hinterher… Hand Spring Daneben!
Carrie kann ausweichen und Yuki knallt in die Ringecke!
Womit nun die Mexikanerin (?) die Chance hat etwas zu zeigen.
Und zwar einen deftigen Chop, wonach sie Yukis Kopf unter dem rechten Arm einhakt, Anlauf nimmt und die Ringecke hochschnellt… TORNADO DDT! Chavo applaudiert draußen besonders laut, während Carrie es mit dem Cover versucht, aber ne, Aktion war gut, aber Yuki ist nicht KO, bis 2, aber auch nicht mehr.
CG dafür nun mit dem Versuch zu einem Suplex… nein, Moment, Yuki kommt in der Luft frei, landet behände hinter ihrer Gegnerin und… Belly to Back Sup… nein, Back lbow von Carrie… und nun Spinning… PUNCH!
Nein, nicht Spinning PUNCH, Carrie wollte herumwirbeln und Yuki treffen, aber die landet einen brutalen Punch und setzt nun weiter nach: Punch, Low Kick, Forearm, Shin Kick, UPPERCUT! Yuki Strike Combo!
Carrie geht zu Boden… und Yuki covert.
Eins.
Zwei.
NEIN!
Carrie kommt noch einmal raus! Viellicht liegt es an den Anfeuerungsrufen ihrer Mit-Guerreros…
Aber Yuki kümmert es nicht… sie guckt, nimmt Maß… und als Carrie auf allen Vieren versucht sich emporzustemmen springt sie ab:
Yuki Axe!
Der Unterschenkel der Blauhaarigen donnert in den Nacken der Gegnerin, die donnert auf die Matte… joah…
Eins, zwei, drei.
Carrie mit netten Ansätzen, gerade vor dem Hintergrund, dass sie vorab sich natürlich auch Kumiko als Gegnerin eingestellt haben dürfte, aber dem von Medusa aufgebauten Frust Yukis hatte sie dann doch wenig entgegenzusetzen.
Zu was Yuki in der Lage ist, wusste man eh schon; dass sie mitunter furchteinflößend gut ist, wenn sie in der „richtigen Stimmung“ ist, weiß man jetzt…
Yuki ist auch schon wieder futsch, während die Guerreros ihrerseits rasch den Ort der Pleite verlassen… die Mädels und Chavo vorne weg, Gordo etwas hinten dran, so schnell kann er einfach nicht…


Euryale & Stheno:
Sieh einer an, die ist im Ring ja wirklich ausgesprochen gut.
Die Gegnerin ja fast war wie vorgeworfen ihr zum Fraß .

Und zudem hat sie auf unsere Schwester ne ordentliche Wut.
Diese Kombination könnte uns noch bringen großen Spaß.



Und wieder backstage… die schnelleren Guerreros sind schon aus dem Bild verschwunden, da kommt Gordo erst an… und versucht ihnen nachzueilen… als r urplötzlich von einen Spear erwischt und hart gegen die Wand gedonnert wird… es ist Edge!
The Rated - R Spotlight

"Solltet Ihr mich nicht in das heutige Match gewählt haben.......tja dann muss eben ein anderer, unbeteiligte, Wrestler......oder sagen wir lieber Mitarbeiter der WFW dran glauben."

Edge on the premier Rated - R Spotlight by New Years Massacre


Tja, ich habs Euch gesagt, nicht wahr?
Ich habe Euch gesagt...nein, viel mehr prophezeit was passieren wird, wenn man den Rated - R Superstar gegen sich aufbringt.
Aber habt Ihr auf mich gehört? - Nein!
Dachtet Ihr ich mache Witze? - Vermutlich!
Doch ich sage es Euch nochmal klar und deutlich:
Edge ist kein Schwätzer!
Edge ist nicht wie die andern Kerle backstage!
Edge ist nicht der Typ der nur große Reden schwingt und sonst nichts zustande bringt!
Edge ist.....Rated - R!


Da wo andere nur ihr Maul aufreissen, da lasse ich Taten folgen!
Wenn Edge sagt, dass jemand dran glauben muss, sofern Ihr zu blöd seid die richtige Nummer zu wählen, dann wird auch einer dran glauben müssen!
Wo mein Spear einschlägt wächst so schnell kein Gras mehr!
Nicht wahr, Matt?
Hah, kleiner Scherz am Rande!
Ihr glaubt wohl Matt war eben zur falschen Zeit am falschem Ort, hm?
Falsch!
Er war zur absolut richtigen Zeit am richtigen Ort, er war quasi Teil eines.....ja einer großen Sache!
Durch Matt Hardy konnte ich aller Welt zeigen, was es heißt gegen den Besten der WFW anzutreten!
Ich genoss es förmlich als jeder Zuschauer in der Halle dachte, dass ich ein Cover nach meinem vernichtendem Spear zeigen werde, um nur wenige Augenblicke später mit Entsetzen feststellen zu müssen, dass ich noch grausamer sein kann!
Es war einfach herrlich zu sehen, wie Matt sich vor Schmerzen windend dem Unausweichlichem zu entfliehen.....seine Schreie wurden leiser, immer leiser, bis man nur noch seine Atemzüge hören konnte. Und ich wusste keiner würde ihm helfen können, niemand würde es wagen einzugreifen, nicht wenn der Beste der WFW gerade im Ring steht.

Doch ich war barmherzig.
Ich ließ Matt noch so viel Kraft übrig, damit er abklopfen konnte, immerhin wollen wir alle ja ein sauberes Ergebnis im Ring, nicht wahr?
Wenn ich unseren Doc richtig verstanden habe, fällt Matt ein paar Wochen aus.....Pech!
Denn daran seid erneut nur IHR schuld!
Es hätte nicht so weit kommen müssen, versteht ihr?
Hättet Ihr von Anfang an auf mich gehört, hätte Matt keine Nahtod-Erfahrung machen müssen...ich übertreibe gern, merkt ihr?
Aber vorallem hättet Ihr jetzt nicht so einen lausigen German Champion!
Außer MIR war die Auswahl sowieso mehr schlecht als recht, aber ok, ihr wolltet es ja nicht anders.
Doch sagt mir mal eins, Cody Rhodes.....also ehrlich, Cody....hah nee.
50% der Anrufe? Ernsthaft? Das war Eure Wahl? Eure Wunschwahl?
Einen Kerl zu unterstützen der nur Schei....ach vergesst es!
Aber ich würde ja meine Mutter drauf verwetten, dass Ihr, die dieses Ergebnis des Votings ja wollten, mit dem Ergebnis des Matches mal so garnicht einverstanden seid!
Vermutlich jammert Ihr heute noch darüber das Cody neuer Champion ist, aber ihn dann natürlich wählen.....menschliche Dummheit scheint wirklich unendlich zu sein.

Ab heute wird jede Woche ein weiterer unschuldiger Mensch, der meinen Weg " zur falschen Zeit am falschen Ort " kreuzt, bei Monday Night Ravage eine Prise Rated - R zu spüren bekommen!
Ich habe ja was das angeht ein paar Favoriten im Kopf.....aber ich lasse mich überraschen!
Fakt ist und bleibt, dass Niemand, absolut NIEMAND vor mir sicher ist!

Achja und Bruderherz, ja dich meine ich Ex-Champion!
Nur für den Fall, sofern dich deine Langhaar-Wookiees mal in Ruhe lassen und du meine Sendung hier siehst:

Wie ist es eigentlich, wenn man plötzlich ein paar Pfund leichter ist?


Over and out!


Und BOING hat Gordo noch nen Stuhl über den Schädel gezogen bekommen…


Euryale & Stheno:
Sag mal, wie hat der da grad von uns gesprochen?!
So wenig Respekt… mag ich nicht verstehn.

Dabei hat‘s vor Kurzem noch übel aus der Hose gerochen,
Wenn er uns auch nur gesehen.



Und wieder backstage… oder sind wir im Krankenhaus? Zumindest liegen sehr viele Frauen in Betten, mit Fieberthermometern im Mund. Der Arzt sieht aber seltsam erregt und begeistert aus… vermutlich weil er keiner ist. Es ist Doc Venis… und da muss man wohl froh sein, wenn er nicht noch ein ganz anderes „Instrument“ benutzt, um den Zustand der C Girls zu messen…

Sarah Fuchs:
Waschlappens, a kleiner Spaziergang und scho seid ihrs krank.
A Schand is das.


Nicht alle Frauen sind im Bett, der Wiener Füchsin geht es offenbar gut, sie steht da in aller flechtzopfigen Hemdchen-Herrlichkeit und hat ein paar besonders herablassende Blicke für die krank im Bett liegenden Mädels übrig. Im Hintergrund sehen wir auch Don Guido Maritato, der als besonderer Pfleger sich allein um Sylvia Meloni zu kümmern scheint.
Derweil betreten Liling Wáng und Chiharu Kurogane den Raum, in dem auch noch die Müller Zwillinge gesund und munter umherlaufen, den Kranken kleine Wünsche erfüllend. Etwas abseits steht der Rest der Männerriege, sowie die beiden guerrero Mädels, gerade grübelnd wo Gordo bleiben mag…

Liling Wáng:
Du bist dlan mit Lappolt bei der Chefin, Salah.

Sarah Fuchs:
Und wos soll I ihr no sagn, wos sie nicht scho von euch weiß?
Ich meine, joah, I würd auch nachfragn, warum plötzlich die halben Mädels mit Grippe im Bett liegen, aber das hobt ihr doch nu scho erzählt?
Sind holt noch nix gewöhnt, muss die dos echt zwei Mol hörn?


Liling Wáng:
Scheinbal ja.

Sarah will gerade etwas erwidern, da hopsen ihr die Müllers vor die Nase.

Maike & Nina Müller
Na ja, die Neuen müssen sich vielleicht eh noch dran gewöhnen, ans Leben unten ohne.
Die ganze Nacht durch war da vielleicht ein bisschen viel.
So ein bisschen Holzhammermethode.
Oder auch viel Holzhammer.
Aber ist schon gut so, Auto fahren lernt sich auch am Besten im Winter.
Denn wenn man’s da gelernt hat kann man’s auch.

Und Doppelpose und Synchronzwinkern.

Sarah Fuchs:
So schaut’s aus. Und deshalb latschens wir gleich alle noch ne Runde, frische Luft ist gesund, die wird euch gut tun. Aber nu muss ich denn mal, wenns die Chefin ruft muss ma halt hin, gö?

Sagt es und entfernt sich aus dem Raum. Aber die Tür fällt nicht ins Schloss... auch nicht in den Rahmen, denn eine Miezekatzenfrau in den Farben Schwarz-Weiß Tigergestreift mit roten Augen und rotbrauner Mähne mauzt herein, dicht gefolgt von einem kühl dreinblickenden Mann mit goldenem Gürtel um die Hüften. Es sind Aurora MacMeow und der Undisputed Champion, Dean Malenko. Überflüssig zu erwähnen, dass sie sofort im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Besonders ein gewisser blonder Herr in Anzug mit Krawatte tritt interessiert vor.

Chris Jericho:
Sieh an, welch erfreulicher Besuch in unseren bescheidenen Räumlichkeiten.
Wenn ich richtig antizipiere, so bist du gekommen, mir, Chris Jericho, dem besten Mann im Geschäft, deinen Gürtel in aller angebrachten Demut zu überreichen?


Jericho streckt ihm erwartungsfroh die Hand entgegen, bekommt aber nix.

Dean Malenko:
Now why would I do that?

Jericho zieht die Hand zurück und richtet sich den Kragen.

Chris Jericho:
Natürlich, um dir eine spätere Niederlage zu ersparen, welche da folgen wird.
Schließlich ist in einigen Wochen jener Pay Per View, der Standing Alone genannt wird und an seinem Ende eine Battle Royal hat, welche natürlich niemand anderes als ich gewinnen wird. Nachdem dies dann geschehen ist, obliegt es mir den Champion bei Pure Violence zu fordern, jener Veranstaltung, die im Kalender nach vorn gewandert ist. Und so wie sich meine Klasse unweigerlich bei Standing Alone durchsetzen würde, wäre auch dieser Kampf bereits prädeterminiert, durch meine Präsenz und damit fände der güldene Gürtel in meinem Besitz. Aber das lässt sich natürlich auch abkürzen, indem…


Aurora MacMeow:
Aura confused by gibberish, nyah.

Dean streicht ihr sachte über den wuschigen Pony.

Dean Malenko:
No need to look for a point in that, there was none.
See, actually we are here to talk to your hair carpet superstar. Where is she?


Liling Wáng:
Ich stehe doch hiel?

Dean Malenko:
The other one. The blond one. With the gold.
See, my Kitten here grew fond of golden belts and asked if she couldn’t get one too.
So, here we are, about to challenge your snakey champion, yet I fail to see her around.
Which is relatively weird, considering there’s so much of her and she’s usually pretty hard to overlook.


Der Phänomenale, AJ Styles tritt hervor.

AJ Styles:
Nun, Medusa macht gerade einen Besuch und…

Und da wendet sich Dean von ihm ab, dass es ihm die Sprache verschlägt.

Dean Malenko:
Very well. You may play the messenger than and inform her.

AJ guckt böse und will etwas erwidern, aber da hat sich plötzlich schon der Mann im Arztkittel vor Dean aufgebaut… was Aurora dazu veranlasst böse zu fauchen, aber dennoch hinter Malenko Schutz zu suchen.

Val Venis:
Hey, icy-pal! Long time no see!

Dean Malenko:
I could have done with the period of not seeing you being longer.

Val Venis:
Aw, showing me the cold shoulder, are you?
Anyway, I just want to tell ya, I’m ready! Ready to go all out against you!
I mean, I need to prove to your kitten, I’m the better man and such, right?


Er neigt sich zur Weißen Tigerkatze, die ihn böse anfunkelt.

Aurora MacMeow:
Aura preferring you proving you do take showers, nyah.

Val Venis:
That‘s pretty mean, considering I’m about the only one of the whole roster to ever been filmed around the showers!

SMILE~! (und was für ein schmieriges Grinsen das ist)
Da legt plötzlich Dean väterlich die Hand auf Vals Schulter.

Dean Malenko:
Val… all things considered I was very hostile to you in the past.
I… am sorry. I forgive you. Peace.
And.. bye.


Er tätschelt ihm kurz die Schulter, dann geht er an ihm vorbei, Aura folgt ihm rasch nach.

Val Venis:
No, no, no! Wait! You can’t forgive me like that?!
What’s with your hatred and wanting to break my manly body?
Come on, fight me, champy-the-champ-champ!


Malenko steht schon im Türrahmen, wendet sich aber noch einmal um.

Dean Malenko:
You know, for so many months I have been hoping to hurt you by tearing you apart.
Oh, the irony… now I end up hurting you most by refusing to even touch you.
I figure you made up high dreams of facing me and somehow end up proving you deserve a proper championship match…
Well, too bad. I can’t take back my words of forgiveness.
But don’t be mad, while I won’t touch you in a bad way, I’m sure your girlfriend will touch you in a good way, so you will get over it.
Farewell, my dear former stable buddy.


Aurora MacMeow:
And not forget to tell hair woman Aura comes for her gold, nyah!

Und da gehen sie hin…

Val Venis:
No! Wait! No! You… you coward! You can’t just…
HEY! You can’t just leave and ignore me…


…und die Tür ist zu.

Batista:
He could.

Venis blickt kurz böse zu Batista, aber da dieser größer und stärker ist, lässt er es doch rasch bleiben und lässt sich stattdessen von Solo trösten… während die Kamera off geht…


Euryale & Stheno:
Je mehr unsere Schwester hauen wollen, desto besser!
Wollen ja nun einige schon sie gewaltsam bekommen in die Hände.

Ist ja auch egal wem sie letztlich läuft ins Messer…
Und nun folgt ein Überraschungs-Hauptkampf, mit dem geht die Show dann auch zu Ende.



Rex Regi Rebellis! Big Show! Alleine! Die Fans sind nicht sonderlich begeistert. Einige fallen auf die Knie, einige freiwillig einige noch aus Furcht, wieder andere pöbeln in seine Richtung, aber er reagiert eher ungewöhnlich für ihn, er bestraft keine nicht-Knier, nicht einmal die pöbelnden bestraft er, vielleicht machen das ja gleich seine Disciples.
Er jedenfalls marschiert die Rampe herunter und entert den Ring, ein Blick gen Odin und dann wird das mitgebrachte Mikro an den Mund geführt.

The Big Show:
Guten Abend WFW!

Im Grunde bekommt er keine ernstzunehmende Reaktion, aber er wird derzeit weder ausgepfiffen noch bejubelt. Die Fans scheinen gespannt was er zu sagen hat.

The Big Show:
Heute am Valentinstag haben wir uns etwas besonders schönes für Euch ausgedacht.

Augenbrauen gehen nach oben, woher kennt dieses Ungetüm Worte wie Valentinstag.

The Big Show:
Letzte Woche wollte sich der von Euch so gefeierte 'Desperado' mit mir anlegen und CM Punk und seine Jungs haben da eingegriffen und meinen sicheren Sieg über Gomez verhindert und deshalb habe ich mit Serra gesprochen. Heute Abend gibt es ein Kräftemessen nicht nur von Gomez und mir, NEIN! Ein Kräftemessen von Gomez mir und CM Punk! Das einzige Problem daran ist, dass Serra es uns nicht zugestehen wollte, dass wir unsere Interessen alleine vertreten und so kommt es wie es kommen musste... Lillian bitte!

Big Show verlässt den Ring ohne etwas ernsthaft wichtiges getan zu haben, scheinbar wollte er heute einfach nur Präsenz zeigen.

Lillian unterdessen geht brav ihrem Beruf nach und kündigt das Triple Team Match an zwischen den Dark Disciples, den Luchadores und Punks Followern.

Triple Team Match:
The Dark Disciples (Necro Butcher, Ace Steel & Asgard Brawler) vs. The Luchadores (Psichosis, Villano IV & La Parka) vs. Punk's Follower

Und da sind auch schon die ersten der drei Teams. Punk's Followers! Ohne ihren Anführer kommen die drei relativ zügig die Rampe herunter, ohne das bislang überhaupt noch irgendwer weiß wie sie überhaupt heißen. Wirklich beliebt sind sie also auch nicht. Man kann sie ja einmal beschreiben. Da haben wir einmal den Blonden mit lockigem Haar. Hat in etwa eine typische Highflyer Statur. Dann gibt’s noch einen kleineren Asiaten und das Klischee-Powerhouse.
Die Fans reagieren kaum und wenn eher mit Unmut, aber mal sehen, was sie im Ring leisten können. Sie sind kaum am Ring angelangt, als auch schon die Luchadores den Weg zum Ring antreten. Villano, Psicosis und La Parka mit viel Motivation, denn sie rennen mehr als dass sie gehen und werden auch ordentlich angefeuert. Die Stimmung schlägt aber direkt um, als nun....


Amon Amarth - Bloodshed

The Dark Disciples

BLOODSHED! DISCIPLES! BRAWLER – STEEL – NECRO!
Da ist kein Fan glücklich! Buhrufe, aus allen Richtungen, Anfeindungen und Schmähgesänge. Die Dunklen Diener freuen sich aber schon fast daran, während sie auf dem Weg die Rampe herunter sind. Ace hat ein Mikro in der Hand und vor dem Ring angekommen setzt auch das Theme der Disciples aus. Ace erhebt das Mikro und damit auch das Wort, die beiden im Ring wartenden Parteien anblickend.

Ace Steel:
Ihr wollt uns also zusetzen? Ihr sechs lächerlichen Würstchen? Ihr unbekannten, unwichtigen Nulpen, die sich diesen Platz im Ring der World Fantasy Wrestling League nicht einmal ansatzweise verdient habt?!

Die Fans buhen nicht einmal ernsthaft, da zumindest im Anbetracht der Punk Follower dies keine Lüge ist.

Ace Steel:
Da steht ihr nun mitten im Ring und wartet auf uns, damit wir uns die Mützen einschlagen lassen und irgendwer von euch den Pin einfährt, aber nein meine Freunde, so geschieht das nicht. Wir drei werden mit euch den Ring aufwischen, ob ihr miteinander oder gegeneinander agiert ist uns völlig wurst. Wir werden euch in fünf Minuten aus diesem Ring in die Unwichtigkeit zurückversetzen!

Ace blickt nach links und nach rechts und wie auf Kommando sliden alle drei in den Ring und es ….


DING DING DING


… es gibt saures!

Ace ist sofort auf den Beinen, taucht unter ein Clothesline des Powerhouse durch springt mit einer schönen Lariat an die Gurgel von Villano, der dadurch aus dem Ring fliegt und federt in die Seile nur um dem Powerhouse von hinten in die Kniekehle zu springen. Der Butcher kassiert zwar noch ein paar Stomps bevor er auf den Beinen ist, aber der Asiate aus Punks Team fliegt einige Sekunden später nach einem sicken Irish Whip aus dem Ring, gefolgt von La Parka, der eine kombinierte Attacke von Ace und dem Butcher hinnehmen musste und nun direkt neben dem Asiaten vor dem Ring liegt. Der Brawler hat sich derweil vom Lockenschopf via Clothesline entledigt, der liegt nun ebenfalls außerhalb des Ringes und kümmert sich gerade um Psicosis, mit dem aber nicht ugt Kirschen essen ist und deshalb setzt es erstmal Schläge für den Brawler, allerdings kommen ihm seine Kumpanen zur Hilfe und so hängt Psicosis kurz darauf in der Ringecke, wo ihn ein Splash von Ace erwartet.
Der Butcher und der Brawler stellen sich nun brav außerhalb des Gevierts an einer der dazuausgewiesenen Ecken auf, während sich der Lockkopf und der Asiate eine Ecke aussuchen und auch La Parka und Villano. Der Ringrichter sieht recht erleichtert aus, dass hier das Match doch wieder in den eigentlichen Rahmen zurückgesetzt wird, damit war zunächst nicht zu rechnen.

Ace setzt nun weiter Psicosis zu, der einiges kassiert bevor Ace am Kopf nach hinten gezogen wird und vom Powerhouse in die Seile geworfen wird. Ein Big Boot gegen Odinsjünger folgt und ein paar Stomps kommen dazu. Das Powerhouse hievt Ace nun hoch, nur um einen schicken Pumphandleslam durchzubringen. Er hebt zufrieden den Arm hoch um sich feiern zu lassen. Doch außer etwas Applaus gibt es da für ihn noch nicht sonderlich viel zu holen.
Psicosis fällt gerade aus der Ringecke und versucht sich an den Ringseilen wieder hochzuziehen. Offenbar haben ihn Ace' Attacker ganz schön mitgenommen.
Eben jener Ace liegt nach dem Pumphandleslam immer noch am Boden und regt sich kaum. Das Powerhouse vermutet wohl eine gute Gelegenheit zum Pin.............
….............
…........1.............
…............
…...........Kickout!
Das klappt wohl noch nicht, da muss noch einiges kommen.
Und da kommt auch noch einiges, allerdings noch nicht, denn Psicosis ist wieder auf den Beinen und tritt dem Powerhouse von hinten in die Kniekehlen. Die Fans sind wieder voll da. Ein Bulldog folgt und schnell der Tag mit La Parka. Der legt los wie die Feuerwehr und tritt Ace schön gegen den Kopf nur um nach einem eleganten Sprung auf dem Rücken des am Boden liegenden Powerhouse zu landen. Es folgen einige Schläge gegen dessen Hinterkopf und anschließend ein Kick in Parkas Rücken?! Ja!
Ace Steel steht da hinter dem Mexikaner und bringt ihn zu Fall. Aber anstatt das er weiter auf seinen Kontrahenten einzuprügeln taggt der Disciple seinen Freund und Kollegen Necro Butcher ein, der sofort richtig loslegt. Das Powerhouse bekommt einen Running Knee Strike ab und La Parka wird einfach hochgehoben und in die Ecke der Luchas geworfen, wo sich Villano eintaggt und auf Necro zurennt der aber duckt sich unter der Leg Lariat weg und federt in die Seile.... SPINEBUSTER!
Villano ist geplättet und der Necro jubiliert. Der Disciple wirft nun noch einmal den Powerhouse in die Seile und mäht ihn mit einem Big Boot um um dann den Brawler einzutaggen, aber daraus wird nichts, Villano ist auf einmal wieder da und knallt ihm einen schönen Drop Kick vor den Bug. Necro fliegt aus dem Ring und landet hart davor, während nun im Ring en schöner Brawl entsteht um Villano IV und das Powerhouse. Beide sind im Lock Up, mal geht es in die neutrale Ecke wo sich Villano ein paar Chops abholt, mal kassiert das Powerhouse einige Kicks.
Die Fans feuern den Mexikaner an, der sich schließlich entscheidet, dass das Powerhouse genug hat und ihn via DDT auf die Matte knallt und Psicosis eintaggt.
Dieser hebt das Powerhouse hoch guckt ihn sich interesiert an und entscheidet. Fertig, wird nicht mehr gebraucht. Also whippt er ihn in die Ringecke der Punk Follower und erwartet den nächsten. Es ist der Asiate, der auch völlig motiviert in den Ring stürmt. Psicosis erste Attacke unterläuft dem Mexikaner in den Rücken fällt und ihn per Bulldog nieder macht. Schnell ist er auf dem Rücken und hat auch schon Psicosis' Kopf im Haltegriff. Dieser schreit, aber ads hilft nicht viel. Auch nicht, dass draußen der Butcher so langsam wieder auf die Beine kommt.
Schließlich hat der Asiate nicht mehr genug Kraft in den Armen um den Griff aufrecht zu erhalten, schlägt Psicosis noch ein paar Mal gegen den hinterkopf und taggt schnell den Lockenkopf ein, der sofort auf der Ringecke steht – Maß nimmt … und schön, sauber und gezielt abspringt...
SHOOTING STAR PRESS!!

Herrliche Flugkurve und herrlicher Aufschlag. Psicosis ist im Sack.
Der Blonde Lockenkopf dreht den Mexikaner auf den Rücken. Hookt das Bein und..........
….........
…...
…...1..............
…............
…...........
….........
….....2............
….........
…........
….......NECRO!!!

Der Disciple springt einfach auf die beiden Kontrahenten drauf und schlägt wie wild auf den blonden ein. Nach einem harten Spinebuster AUF Psicosis entscheidet er sich fürs taggen und da ist der Asgard Brawler. Er steigt in den Ring und wartet … Der Blonde richtet sich auf, gleich ist er auf den Beinen..... GOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOORE!!!!! Der Brawler knallt den Follower Punk's mit aller Macht um und nagelt ihn auf die Matte. Er springt auf und jubiliert! …. PSYCHO STUNNER! Der Brawler kassiert von Psicosis den Psycho Stunner und das wars mit all der Herrlichkeit, der Disciple rollt sichmit letzter Kraft aus dem Ring und der Mexikaner mit letzter Kraft auf den Blonden. La Parka und Villano werfen sich dem Powerhouse und dem Asiaten entgegen, während die Disciples brav abwarten.
…...............
…............
….........1..............
….................
…...........
….......2.............
…..........
…...........
…......3!!! Das wars! Die Luchadores gewinnen dieses Match gegen die Disciples und die Follower Punk's.
Mit den Bildern der jubelnden Luchadores geht Rav...
OFF AIR!
Matt Striker & Dean Malenko:
Es ist nie zu spät eine WFW Karriere zu starten! Na ja… oder es zu versuchen. Denn jede Minute, die man hier verbringt, ist eine gute Minute. Na ja, meistens. Wenn man nicht grad hinterrücks attackiert und verkloppt wird zumindest.
About time you speak some sense again, teach.
Ich sage nur vernünftige Sachen.
In an alternate reality maybe.
In einer alternativen Realität wäre ich immer noch vernünftig, aber du würdest es zugeben.
That alternate reality sounds like your personal dreamworld.

Zurück zu „WFW Classic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast