WFW Ravage #239 vom 07.02.2012

Moderator: IDK Ryu Bateson

Erstes positives Feedback
Erstes positives Feedback
Benutzeravatar
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 14:12
Beiträge: 375

WFW Ravage #239 vom 07.02.2012

#1

Beitragvon IDK Ryu Bateson » Sa 9. Mär 2019, 11:28

Lilian Garcia:
Ladies and Gentlemen… willkommen in Nürnberg zu Monday Night Ravage!

Grenzenloser Jubel der Fans, endlich wieder WFW, zudem Lilian, welche mit ihren kurzen Haaren und Stiefeln zwar nicht dem haargierigen oder barfuß-liebenden Hauptgeschmack der WFW Fans entspricht (immerhin die Eigenschaften der Mädels, welche bei NYM im Voting so großen Zuspruch bekamen), aber als nette Anregung zu Beginn taugt sie alle Mal…

Lilian Garcia:
Und nun bitte einen recht herzlichen Applaus für die diesnächtlichen Kommentatoren, die English Conquest!

Und da hat sich das mit dem Jubel auch schon wieder erledigt… Die Musik geht zwar nicht in Buhrufen unter, wird aber von diesen begleitet.
Grund dafür sind wohl eher nicht die beiden Knight Schwestern mit dem langen, pinken Haar, ist doch Candy in ihrem hautengen Swimsuit, den hohen Socken und halbhohen Stiefeln nicht weniger attraktiv anzusehen als ihre Schwester mit dem bauchfreien Lendenschurz, dem stoffarmen Top und der identischen Bein- und Fußbekleidung sowie schnucken Unterarmschonern. Eher ist es der Herr, welcher gerade eine englische Flagge mit sich zum Pult schleppt, der Anarchist Doug Williams.
Dieser nimmt dort Platz, Chloe ebenso, vorsichtig, dass sie sich nicht auf ihren fast bodenlangen Pferdeschwanz setzt, Candy hingegen huscht durch die Fanreihen, auf dass sich jemand nicht nur für ihre Optik, sondern vor allem für den Inhalt ihres Blumenkorbes interessieren möge.

Doug Williams & Chloe Knight:
Well, hello there boys and gurls, ladies and gentlemen, watchers of all the coutries and moreso a jolly good friendly hello to good ol’ England, you are watching Monday Night Ravage. I am the Anarchist Doug Williams, this is Chloe Knight and I wish us all a splendid night.



Wie konnte das denn nur passieren?

Ganz einfach. Jemand hat die Wahl manipuliert.

Und mit Jemand meinst du natürlich eine ganz bestimmte Person.

Wir hören zwar das Gespräch und die Stimmen lassen sich recht deutlich als die von Kellie Skater und Madison Eagles erkennen, aber ein Bild sehen wir nicht auf dem WFW-Tron.

Ich bin mir sicher, dass Serra die Wahl beim PPV manipuliert hat. Null Prozent ist doch überhaupt nicht möglich.

Vor allem da wir ja schon für dich gestimmt haben.

Und einige Fans haben wir ja auch *überredet*, damit sie für dich stimmen.

Die neue Stimme, dürfte Jessie McKay gehören. Naja wenigsten hören wir die drei, wenn wir sie schon nicht sehen können.

Das war doch so vorhersehbar, dass Serra da irgendwas dreht. Sie wollte einfach nicht riskieren, dass ich am Ende den PPV als Champion verlasse.

Wenn es so vorhersehbar war, warum hast du dann trotzdem so, sagen wir mal, angepisst, ausgehsehen, als das Ergebnis verkündet wurde?

Ich war einfach sauer darüber, dass sie es so offensichtlich gemacht hat. Ich hatte ja damit gerechnet das ich nicht im Match stehe, aber wie gesagt NULL PROZENT waren einfach nicht möglich. Daher war das Voting manipuliert.

Auch wenn wir nichts sehen, so ist das gehörte doch ganz interessant. Ob Serra zu dem Vorwurf des manipulierten Voting jemals was sagen wird?

Du könntest das Ergebnis ja anfechten.

Das könnte ich natürlich. Aber was würde das bringen? Serra würde es leugnen und es würde sowieso jeder das glauben, was Serra sagt.

Das klingt ja so als würdest du dich Serra geschlagen geben.

Sicher nicht. Aber momentan gibt es etwas das Vorrang hat.

Wie zum Beispiel mir bei meinem Match gegen AJ helfen? Ich weiss nicht wieso ich überhaupt ein Match gegen diese 150 cm Bohnenstange habe.

Und dann bist du aufgewacht und neben dir lag Justin Bieber im Bett…

Ich muss mich mit unserem Geschäftspartner besser gesagt Geldgeber treffen.

Die drei haben also so eine Art Sponsor. Das dürfte dann auch der wahre Grund sein, warum Madison das Negativ-Gehalt nichts ausmacht.

Was will er denn?

Wenn ich das wüsste, müsste ich mich ja nicht mit ihm treffen.

Und was sollen wir in der Zwischenzeit tun?

Ich würde mal sagen, zuerst trefft ihr euch mit dem behandelnden Arzt von Christina und dann solltet ihr schauen, dass ihr euren Flieger erwischt, damit ihr bei der nächsten WFW Show anwesend seid. Immerhin hat Jessie ja ein Match zu bestreiten.

Na toll, du amüsierst dich und wir müssen arbeiten.

Sag mal Jessie, wieso hast du eigentlich die ganze Zeit die Kamera in der Hand und auf uns gerichtet?

Die hab ich mir vor ein paar Tagen gekauft, ist toll oder. Ich zeichne alles auf, was wir machen.

Du weisst aber schon, dass du die Abdeckung vom Objektiv nehmen musst, sonst sieht man auf dem Video nämlich rein gar nichts.

Aber natürlich…ich…ähm…ja wir wollten doch jetzt sowieso Schluss machen. Du besuchst unseren Geschäftspartner und wir müssen ins Krankenhaus.

Und das war es dann scheinbar auch. Zumindest ist von keinem der drei mehr etwas zu hören.


Doug Williams & Chloe Knight:
Oh bloomin’ heck, how can women who hail from a country that’s part of the Commonwealth and has been part of the British Empire be so bloody dumb? Have they never had any classes in math when in school? Surely they jest! They HAHVE to hahve heard of percentage values being rounded, so an overall percentage of zero is very well possible. Unlikely, yes, but fairly possible. Moreso considering the awkward taste these bloomin’ WFW fans tend to have.
The responsible person for the voting count is not Serra. Jillian has done it.
Yeah, whatever. About time we get to see some catching.


Edge vs. Matt Hardy

“You think you know me” hallt durch die Halle, zum Ring kommt jener Mann, der Konsequenzen ankündigte, so er nicht in das German Title Match gewählt wird. Und er wurde es tatsächlich nicht, womit sich bei ihm ein ordentliches Frustpotential angestaut haben dürfte, das er nun an seinem Gegner wohl auslassen möchte…

Dieser Gegner ist Matt Hardy, jener Mann, der kam seinen Bruder Jeff zur Besinnung zu bringen. Stattdessen verschwand Jeff von der Bildfläche. Matt errang dann noch einen seltsam leichten Sieg über den zombifizierten Paul Burchill, ehe er sich auch durch Abwesenheit auszeichnete. Nun ist er also doch mal wieder auf dem Weg zum Ring und kaum ist er drin…

SPEAR!
…liegt er auch schon flach und hält sich die Magengegend. Ringgong ertönt für ein Match, das eigentlich schon gelaufen ist…
Edge zieht den Hardy Boy in die Mitte des Rings und setzt den Edgecator an… und da bleibt Matt auch schon keine große Auswahl mehr in der weiteren Gestaltung des Kampfabends: Tap Out. Ein rascher und glasklarer Sieg vom Kanadier, der… noch einiges an Überzeugungsarbeit vom Ref braucht, um den Griff dann tatsächlich mal zu lösen.
Doch kaum hat er das getan eilt er raus aus dem Ring, organisiert sich zwei Stühle, entert selbigen wieder und… nun, es dürfte keiner Hellseherei bedürfen, um zu erahnen was folgt: Con-Chair-To! So viel also zu Matt Hardy… Edges Tagwerk ist vollbracht er hat eine Reaktion angekündigt und da war sie, nach Rhyno durfte nun Matt Hardy eine Sonderbehandlung der Marke Rated – R…



Doug Williams & Chloe Knight:
Good lord, that Hardy Boy got laid pretty damn quick. I blinked for a sec and thus missed it.
Flawless victory.
Maybe fans realize now what their stupid voting did to us poor folks who got massively screwed. I demand more votes for the English next year.


Das Thermometer zeigt 16 Grad Minus und eisiger Wind pfeift durch die brach liegenden sowie längst von der Fauna überwucherten Gemäuer jenes Gebäudes, das einst ein prächtiges, steinernes Herrenhaus war, in einer fast vergessenen Vergangenheit, in welcher die Re:Legion noch den Titelverteidiger stellte und Christian Cages große Ära noch bevorstand, welche mittlerweile ihrerseits schon wieder beendet ist.
Und als wäre die Szenerie nicht trist genug weht der Wind einen Bilderrahmen von der Wand, die einst ein Flur war, heute ein offener Weg unter dem Sternenhimmel vom einen intakten Gebäudekomplex zum anderen. Diesen bestreiten zwei Persönchen Wind und Wetter trotzend baren Fußes und freien Beines, im einen Falle gar freien Bauches und halbfreier Glitzerbrust, es sind die Gorgon Twins, welche ihre frisch gewonnen, goldenen Gürtel dabei haben und vor einer Tür zu stehen kommen, vor welcher ein Namensschild baumelt „Christian“.
Die Mädels mit dem, langen, voluminösen so vielfach geflochtenen Haar lilaner, bzw. grüner Färbung klopfen… ein Mal, zwei Mal…

Euryale Gorgon:
Nun hör schon auf so zu schmollen,
Besitz ist weg, aber nicht kaputtgegangen.


Stheno Gorgon:
Hol ihn dir also zurück, den Gürtel, den tollen
Dräng auf dem Dieb dein goldiges Verlangen!
Goldig, das ist das Stichwort für uns zwei!
Sind nun goldig wie gewesen noch nie zuvor!


Euryale Gorgon:
Uns hier warten zu lassen ist ne Schweinerei
Nu mach schon auf das Tor!


Aber… nichts tut sich. Bis plötzlich noch Eine hinzutritt, ihrerseits auch nur im Hemdchen, das lange blonde Haar streng verknotet, dass nur einzelne Strähnchen abstehen, es ist die persönliche Hausdame der Twins, Sabine Fischer.

Sabine Fischer:
Wenn ihr Christian sucht, der ist nicht da. Er sagte er habe jemandem eine Untat zurückzuzahlen…

Die Twins nicken verstehend… Count Charisma ist auf Streifzug… mit höchstwahrscheinlich richtig miserabler Laune…



Doug Williams & Chloe Knight:
Blimey, I got to admit, these girlies there are pretty bad ass for ruhnnin’ ahround like this. Either thaht or totally crazy, quite likely both.
They are not human, the cold may affect them less.
Is that so? Well, bugger that, than. In any event I feel relieved I’m not the one on Count Angry’s Hunting List, but my former yank companion, who may or may not has to pay a price for his well-earned success he didn’t plan on paying.



Auf dem WFW-Tron ist nun Kellie Skater zu sehen. Dann bewegt sich die Kamera und zeigt Jessie McKay, welche die Kamera in Händen hält. Jessie hat also herausgefunden wie man die Kamera richtig bedient.
Die beiden befinden sich im Inneren eines Krankenhauses. Es herrscht ein reges Kommen und Gehen.
Eine Krankenschwester gibt den beiden ein Zeichen und Kellie betritt ein Zimmer. Jessie folgt ihr und schliesst dem Geräusch nach, die Tür hinter sich.

Arzt:
Guten Tag, Miss Skater und Miss McKay. Meine Assistentin meinte, sie wollen mit mir über eine Patientin von mir sprechen. Christina Von Eerie, wenn ich mich richtig erinnere.

Kellie Skater:
Das ist richtig. Wir sind sehr besorgt um die Sicherheit unserer Freundin. Nachdem wir erfahren haben, dass sie sich an nichts mehr erinnern kann, mussten wir einfach herkommen um mit Ihnen über ihre Sicherheit zu sprechen. Es gibt Personen, die ihr schaden möchten. Personen die für die Lage in der sie sich befindet, verantwortlich sind. Da sie in ihrem Zustand kaum zwischen Freund und Feind unterscheiden kann, wollten wir das für sie tun.

Arzt:
Und wie haben sie sich das vorgestellt, wenn ich fragen darf?

Kellie Skater:
Nun wir haben hier eine Liste mit Namen und einem dazugehörigen Foto der Personen, die unter keinen Umständen in Christina’s Nähe kommen dürfen. Wenn sie diese Liste an ihr Sicherheitspersonal weiterleiten könnten, wären wir ihnen sehr dankbar.

Kellie reicht dem Arzt eine Mappe. Der blättert kurz darin und legt sie dann zur Seite.

Arzt:
Miss Von Eerie scheint ja nicht gerade beliebt zu sein.

Jessie McKay:
Wie geht es ihr eigentlich? Also ich meine das mit dem Gedächtnis. Hat sie schon Fortschritte gemacht?

Der Arzt legt eine Hand auf die Mappe.

Arzt:
Ich werde die Liste auf jeden Fall an unser gesamtes Personal weiterleiten. Was den Zustand von Christina betrifft…

Arzt:
…Bisher gibt es noch keine Fortschritte. Sie kann sich an nichts erinnern, was nach der Attacke von einer gewissen Kong passiert ist. Wenn sie mir eine Frage erlauben, wo arbeiten sie eigentlich? Was ist das für eine Arbeit bei der man so verletzt wird?

Jessie McKay:
Wir arbeiten für die WFW. Also mehr oder weniger. Wir bekommen von denen kein Geld, aber das macht nichts. Wir haben einen privaten Geldgeber, der sich um uns kümmert.

Kellie Skater:
Jessie…

Der Arzt nimmt sein IPad und scheint etwas zu suchen.

Arzt:
Mal sehen…WFW…Waldburg Forstmaschinen Wolfegg…WFW Film…WFW Werbeservice GmbH…

Kellie Skater:
Das letztere. Wir arbeiten in der Werbebranche. Und das ist ein hartes und zu weilen auch gefährliches Geschäft. Christina hat es sich in der Vergangenheit schon öfter mit einigen ihrer Konkurrentinnen verscherzt und wie die dann reagiert haben, sehen sie ja.

Arzt:
Also gut. Wie gesagt es gibt noch keine Fortschritte was ihr Gedächtnis betrifft. Gesundheitlich geht es ihr aber schon wieder deutlich besser. Da ich sie gerade hier habe, möchte ich Ihnen einen Vorschlag machen.

Kellie Skater:
Und der wäre?

Arzt:
Nun hier im Krankenhaus ist alles fremd für Christina. Wenn sie sich in einer vertrauteren Umgebung weiter erholen könnte, würde sich das sicher positiv auf ihr Gedächtnis auswirken.

Kellie Skater:
Wir sollen sie also zu uns mit nach Hause nehmen. Nun das wäre sicher eine gute Idee. Allerdings müssten wir das noch mit unserer Mitbewohnerin bereden.

Arzt:
Natürlich. Es wäre auch nicht sofort. Wir müssten noch ein paar abschliessende Test machen, damit wir Christina auch wirklich entlassen können. Meine Nummer haben sie ja bereits, wenn sie sich also besprochen haben, sagen sie mir Bescheid.

Kellie Skater:
Gut, das machen wir. Gibt es sonst noch etwas was sie uns über Christina’s Zustand sagen könnten?

Arzt:
Derzeit nicht.

Kellie Skater:
Dann bedanken wir uns für ihre Zeit und wir werden uns bald bei ihnen melden. Auf Wiedersehen.

Kellie reicht dem Arzt die Hand, dreht sich um und geht zur Tür hinaus. Der Arzt will auch Jessie die Hand reichen, die dreht sich aber gleich um und verlässt ebenfalls das Zimmer.
Die beiden verlassen das Krankenhaus und auf dem Parkplatz bleibt Kellie dann stehen.

Kellie Skater:
Das läuft ja besser als erhofft. Wenn wir das Madison erzählen.

Jessie McKay:
Was sollen wir denn mit Christina machen, wenn sie die ganze Zeit bei uns rumhängt. Ich mein ich könnte mir mit ihr schon die Zeit vertreiben. Dragon Ball DVD Marathon und so.

Kellie Skater:
Vergiss es. Es gibt für dich keinen Dragon Ball Marathon mehr. Das letzte Mal bist du völlig ausgetickt und wolltest unsere Nachbarn mit einem Kamehameha attackieren.

Den Gesichtsausdruck von Jessie können wir jetzt nicht sehen, aber es ist anzunehmen dass sie schmollt.

Kellie Skater:
Na was werden wir mit ihr schon machen? Wir formen sie. Sie kann sich an nichts erinnern. Also werden wir ihr erklären wie alles abgelaufen ist. Serra hat die Attacke auf sie befohlen und so weiter und so fort.

Jessie McKay:
Das ist natürlich ein viel besserer Plan.

Kellie Skater:
Ich weiss. Und jetzt schalt endlich diese Kamera ab, wir müssen zum Flughafen.

Und das tut Jessie auch, denn die Übertragung auf dem WFW-Tron endet.



Doug Williams & Chloe Knight:
Well, they may suck at math, but for sure they know how to make up devious plans. Brilliant, just brilliant. Unlike this Dragonball stuff, they should watch some good stuff, British stuff, English stuff or at least foreign stuff that puts the English in their proper position as the great champs and gals we are.
She was forbidden to watch.
Yeah, but with faulty reasoning. And what’s a Kameha-whatever? Kanemura I’ve heard of, he’s a noob wrestler here who is famous in some polls where WE should be the famous ones. In any event, more wrestling is coming up around now.

This Spot is presented to you by Camus Company
Camus Company – Inventions for Everyone!
Der Schnee rieselt nicht leise, er tobt und wütet, begräbt förmlich in einem andauernden, eisigen Schneesturm ein beschauliches Wäldchen unter Bergen von weißem Himmelsgeriesel. Teils brechen dünne Ästchen unter den Schneemassen von den Bäumen. Ungastlich und frostig diese Szenerie… und doch… kämpft sich ein Grüppchen durch dieses arktische Wetter… in… man ahnt es… nicht mehr als dünnen, knappen Hemdchen… mit geröteten Füßchen kämpfen sie sich voran, das Haar peitscht durch den Wind, macht Spuren im Schnee… angeführt wird die Gruppe von der braunlockigen Alice Hellstrøm, welche stark wankt, daneben ihre Intimfreundin Íris Lilja Óðinsdóttir, deren Flechtzöpfe sich aus ihrer sonst gewundenen Form verabschiedet haben und so nicht „verkürzt“ „nur“ zu ihren Knöcheln reichen, sondern deutlich weiter… anders als die deutlich dünneren Flechten der Müller Zwillinge, welche der Erschöpfung nah hinterher traben, gefolgt von den drei österreichischen Cheerleadern, die müde unter ihren gradlinigen Ponys hervorgucken und deren Haarcapes vom Wind mächtig durchgewirbelt werden. Da sackt Alice auf die Knie, noch mehr Schnee am Unterkörper spürend…

Alice Hellstrøm:
Dasch isch scho kalt…

Ja, da friert man schon vom zugucken, selbst wenn man gemütlich in einem warmen Wohnzimmer auf der Couch unter einer gemütlichen Decke sitzt, geschweige denn wenn man tatsächlich in diesem Schneetreiben ist und das auch noch mit diesem besonders unten herum dauerfreien Kleidungsstil… Knöchelreife sind cool und shiny, aber selbst wenn sie wärmen würden, hätte nur ein Bruchteil des Beins etwas davon und die Füßchen natürlich gar nicht… und die Müllers tragen ja nicht einmal solche, wie auch die Cheers nicht. Wie auch jene Person nicht, die plötzlich ihrerseits barfuß ins Schneebild stampft, eine junge Frau mit zwei charakteristischen superdicken und ziemlichen langen Flechtzöpfen brauner Farbe.

Sarah Fuchs:
Ah geh, wos machts den ihr für ei’ Bleedsinn? Zieht’s euch mal was Richtiges an.

Sagt es und wirft ihnen einen Packen warmer Sachen zu… und erst jetzt sieht man beim genauen Hinsehen, dass sie einen Schal, eine Mütze und Hanfschuhe trägt, sowie statt des üblichen Shirts einen wolligen Pulli, der aber Beine wie Füße ebensowenig bedeckt, wie es sonst ihre Shirts tun… derweil strippen die anderen Mädels sich nackig und schlüpfen in die warmen Kleidungsstücke. Plötzlich beginnen sie alle voller Lebensfreude zu strahlen und die Müller Zwillinge schnucken in Pose.

Maike & Nina Müller:
Willst dus warm im Winter…
…dann probier de C C-ollection!

Íló zupft sich den Schal zurecht auf den gezoomt wird.
Daneben reibt sich Alice die Hände in den warmen Handschuhen… zoom!
Ein Schwenk auf die Mütze Sarahs aus der ihr Pony und freilich die Super-Twinbraids herausgucken…
Dann einer zu den Cheers, die Pullis in anderen Grüntönen am Körper tragen und vorführen…
Und schließlich zu den noch immer posierenden Müller Zwillingen, deren Pullis ob der Beinhaltung nur einen Teil unterhalb des Beckens verdecken… zoom in auf das Upskirt-Ereignis… aber da wird ein Zensurbalken eingeblendet mit der Aufschrift „C C-ollection – attraktive Preise für attraktives Gut!“
Dann Zoom Out und wir sehen nun die fünf Mädels fröhlich da warm gekleidet barfuß und freibeinig durch den Schnee hüpfen und eine kleine Schneeballschlacht machen…
This Spot was presented to you by Camus Company
Camus Company – Inventions for Everyone!

AJ Lee vs. Jessie McKay

Zurück aus der Werbung und wir haben Einzüge verpasst und auch schon Wrestling. Auf jeden Fall hat McKay nun ihre Gegnerin in einem Aufgabegriff, bzw. nicht mehr, denn diese hat sich in die Seile gerettet und wir sehen vielmehr wie „Everybody’s Favourite Girlfriend“ die Aktion (welche es auch immer es war) löst. Danach geht sie auch brav ein paar Schritte zurück… aber auch nur um mit etwas Anlauf einen Kick zu treten… SCHOOL GIRL CRU… aber abgeduckt von AJ Lee und… Back Slide! Eins! Zwei! DR…KICK OUT!
Oh, das war richtig, richtig knapp, aber eben nicht der Sieg. Dafür nun aber Jessie mit dem BOYFRIEND STEALER!
Und eins und zwei und drei, zumindest sind wir noch rechtzeitig aus der Werbepause zurück, um das Finish miterlebt zu haben.
Der Sieg geht an die Australierin, die Vertreterin von Money Inc. hingegen muss ihre erste Pleite in der WFW hinnehmen, was sie aber wohl verschmerzen kann, sie hat einen guten Kampf geliefert, vermutlich zumindest, viel davon gesehen haben wir ja nicht…



Doug Williams & Chloe Knight:
Blimey, that wasn’t quite as bad as it could have been. It wasn’t exactly on par with the technical skillsets seen in England, but that was rather well for what they are.
Apparently there was a problem with the break.
Well, bad luck for the viewers. That’s what you get for voting so horribly non-English.



Ein Parkplatz im Dunkeln. Nun, nicht ganz, da Laternen ihn bestrahlen, aber es ist eben auch nicht gerade Tageslicht. Der hiesige Veranstaltungsort ist im Hintergrund zu sehen… und eine Person, die sich steten Schrittes davon fortbewegt, dabei ein Sandwich verspachtelt und einen charakteristischen, stacheligen Schulterpanzer trägt… es ist die Blaue Wassernymphe, Undine.
Während sie da so vor sich hin latscht, löst sich plötzlich ein Schatten aus dem Dunkel und entpuppt sich als Stiefel tragende Asiatin mit langem Haar in einem Miko-Gewand.

Kumiko Yuumura:
Wohin des Wegs?

Die Schuhlose bleibt stehen, neigt den Kopf mit Seelenruhe zur Teamkollegin…

Undine:
Wonach sieht es denn aus?

Kumiko Yuumura:
Flucht.

Ein Moment des Schweigens, ich welchem man nur den Wind hört, der durch die Szenerie pfeift.

Undine:
Nun, ich laufe nicht weg, falls du das meinst. Aber ich kann auch nicht bleiben.
Hier zu sein hat mich meine Schwächen gelehrt, aber ich werde sie nicht los, indem ich verweile, weißt du?
Ich muss Abstand gewinnen, meine innere Ruhe zurückerlangen und so.
Solange ich dauernd in dieser Kuschelecke rumsitze werde ich diese nicht finden.


Kumiko Yuumura:
Da sitzt du bestenfalls 2 Stunden in der Woche.

Eine entwaffnende Antwort, welche die Blaue mit einem Schulterzucken abtut.

Undine:
Nun, die reichen schon, um sämtliche guten Vorsätze aus meinem Hirn zu spülen.
Du weißt doch, ich und MiMi zu lange an einem Ort… das geht nie gut.
Und verglichen mit dem anhalten Blödsinn, den die hiesige Chefin mit sich bringt…
Nein, nein, ich brauche etwas Abstand und Ruhe.

Und dann komm ich wieder, heb eure Haarmähnen an und trete euch in den so zum Vorschein gekommenen Hintern.


SMILE~!

Kumiko Yuumura:
Dann pass auf dich auf.

SMILE ZURÜCK~!

Undine:
Hey, hey, nur keine Sorgenfalten, ich komm schon klar.

Ein Wink zum Abschied… und so endet diese Szenerie…



Doug Williams & Chloe Knight:
I can feel her pain, she’s almost as badly treated as we were the first time around, with the very contradiction she just failed horribly over and over while we were screwed over and over.
She has a lot of unused potential. She may return stronger in due time.
Just as we did! Of course she is likely to catch a cold and end up with fever instead of improving at all, but to each his own and all glory to the English!



https://www.youtube.com/watch?v=JMSG7DW6QFg

Fans die sich auch in Stamford auskennen brechen in großen Jubel aus, andere werden zumindest hellhörig. Aber der Fantasy Thron verrät es ohnehin: CM Punk kündigt sich an. Und kaum tritt der Straight Edge Superstar ins Rampenlicht, lässt sich hinter ihm auch schon seine, bis dato unbekannte, Gefolgschaft blicken, die nur sehr bedingt positive Reaktion zieht. Fans mit CM Punk abklatschen wollen gibt es aber auf jeden Fall, auf die der Fannahe Mann aus Chikago zu geht und ihnen… zunächst die Hand entgegen streckt, sich dann aber eines bessern besinnt und sich damit durchs Haar fährt.
Das restliche Publikum wird anschließend erst einmal ignoriert. Erst nachdem der Straight Edge Superstar Lilian Garcia das Mic abgenommen hat und sich samt Gefolge im Squared Circle postiert schweift sein Blick allmählich zu den Leuten auf den Rängen. Der nicht gerade vor Begeisterung sprüht. Nach ein paar Sekunden ist dem Punkster aber doch noch nach Reden zumute.

CM Punk:
Fragen über Fragen… euren dummen Gesichtern nach zu urteilen habt ihr eine ganze Menge davon.

Die Frage, wie die Fans darauf reagieren, wird von ihnen schnell beantwortet.

CM Punk:
Doch auch ich habe eine Frage auf dem Herzen: Cody Rhodes??
Ihr… hättet mich haben können! Den besten aktuell, unumstritten besten Wrestler der Welt, dessen Einstellung nicht vorbildlicher ausfallen kann.
Aber wisst ihr was?
Ich hätte es wissen müssen!
Denn wenn Fans menschlichen Abschaum wie Balthasar zum Internet-Liebling mutieren lassen können von Männern die das genaue Gegenteil darstellen überhaupt nicht angetan sein! Ihr… wollt nicht dass der Beste Mann eine Wahl gewinnt. Und habt nicht nur The Rock die WFW Undisputed Championship gekostet, sondern auch meinen Titelgewinn vereitelt!

Aber das ist OK.

Nicht, weil ich mich schon vor Jahren als längster und bester WFW German Champion aller Zeiten in den Geschichtsbüchern World Fantasy Wrestlings verewigen konnte. Nicht, weil es an der Zeit ist, nach höheren Zielen zu streben. Es ist OK, weil ich mich nicht einschleimen muss um Aufmerksamkeit zu erlangen!


Auch diese Aussage wird eindeutig kommentiert.

CM Punk:
Doch ich wäre nicht ich, wenn ich damit nicht gleich an die Vergangenheit anknüpfen kann.
Aber in euren Gesichtern lese ich, das ihr nicht fähig seid meine Aussage zu begreifen, und komme zu euren Fragen zurück, die da lauten: Warum The Big Show? Warum Odins allerliebstes Mastodo
n?


Der Straight Edge Superstar lässt den Fans noch ein wenig Zeit zum grübeln, nimmt die Antwort schließlich aber doch noch vorne weg.

CM Punk:
Weil er mir meinen Spot weg nahm!

Jetzt sind die Fans natürlich sehr viel schlauer! Der Punkster fasst es mit spöttischer Miene auf.

CM Punk:
Unglaublich! Bei euch fällt der Groschen nicht mal, wenn jemand ihn vor eure Füße schmeißt…

Und heizt die schlechte Stimmung weiter an.

CM Punk:
Dabei könnte es nicht simpler sein!
Aber gut, der Reihe nach: Im letzten Jahr fand, wie gewohnt, die alljährliche Batlle Bowl statt, für die sich auch der Straight Edge Superstar qualifizierte – das bin ich. Doch leider hatte mir zuvor der letzte Dreck – er hört auf den Namen Balthasar – eine Knieverletzung zugefügt. Womit es mir weder möglich war die Battle Bowl 2011 für mich zu entscheiden, noch beim darauf folgenden PPV die Rekord Titelregentschaft des damals amtierenden WFW Undisputed Champions Christian Cage zu beenden! Und zwar fair and square, ohne einen korrupten Ref., der dieses Match in eine Farce verwandelt!!


Die Stimmung der Fans erreicht fast ihren Höhepunkt, fällt aber weit weniger eindeutig aus.

CM Punk:
Aber versteht mich nicht falsch! Ich hege keinen Hass oder Groll gegen das, seitdem erfolglos, umherwandelnde Ungetüm. Doch da er damals unrechtmäßig die Lorbeeren erntete, ist es nur fair, mir das gestohlene Spotlight zurückzuholen, indem i…

Weiter kommt der Straight Edge Superstar aber nicht, denn….

Dark Lord Of The Disciples
Turisas – Rex Regi Rebellis
The Big Show
Da ist der angesprochene auch schon. Langsam schreitet er durch die tiefrot eingefärbten Nebelschwaden. Noch kann man nicht erkennen ob er alleine ist oder mit samt Gefolge, denn dafür ist es auf der Rampe noch zu dunkel. Man kann aber seine hünenhaften Umrisse erahnen, während der Punkster im Ring auf die Ankunft wartet. Er hat einen gelangweilt bis genervten Gesichtsausdruck aufgesetzt, den man allerdings aufgrund Dunkelheit nur schwerlich erahnen kann.
Langsam geht das Licht wieder an und man erkennt das Big Show alleine ist. Die Fans scheinen auch nicht nur abgeneigt von ihm zu sein. Auch wenn Big Show nun wirklich kein Publikumsliebling ist, scheint Punk sie derzeit auch nicht wirklich zu begeistern und sie sind erst einmal froh das er die Klappe hält, denn Big Show steht vor dem Ring und verweilt dort zunächst.
Schließlich als seine Musik langsam leiser gedreht wird hebt er seine riesige Mic haltende Pranke zum Mund.

The Big Show:
Guten Abend World Fantasy Wrestling. Lange ist es her das ich zu Euch gesprochen habe und noch länger, dass ich mit so wenig Unmut begrüßt wurde. Was ist in euch gefahren, habt ihr meine heiligen Taten vergessen, die Ihr so verabscheut?

Die Fans erkundigen sich lautstark was er da so gesagt hat. WHAT?!

The Big Show:
Ihr seid also leicht zu beeinflussen, gut zu wissen und gut zu nutzen!

WHAT?!

The Big Show:
Ich finde es ja sehr amüsant hier mit Euch dieses Spiel zu spielen, aber dafür bin ich nicht hier.

Einige rufen zwar noch einmal What, aber Big Show übergeht dies geschickt.

The Big Show:
Punk!

Dieser blickt Show an und Show blickt ihn ganz gelassen zurück an.

The Big Show:
Du bist ein Hosenscheisser.

WHAT?! Da sind die Fans doch gleich wieder da.

The Big Show:
Traust dich nur in Überzahl und Begleitschutz an mich heran und dann auch noch mit Bewaffnung, nach einem Kampf meinerseits. Da macht es dich sicherlich glaubhafter wenn du von dir als unumstrittenem besten Wrestler der Welt redest.

WHAT?!

Punk will etwas entgegnen, aber Show lässt ihn nicht.

The Big Show:
Du prahlst mit deinen Erfolgen als German Champion, längste Amtszeit und dergleichen, aber Punk wer hat dich zum Champion gemacht? Wer hat dir den Titel verliehen weil er viel von dir hielt und nun eines besseren belehrt wurde? ICH!

WHAT?!

Punk will nun schon wieder etwas antworten, vermutlich das die lange Titelzeit bei seinem zweiten Gewinn war und so ein Unfug, aber das würde nicht von der Hand weisen, dass Show ihm den Titel geschenkt hatte damals, aber dazu kommt es erst gar nicht, denn Show ist wieder einmal schneller als Punk.

The Big Show:
Du bist und bleibst eine Witzfigur Punk. Kein Alkohol, keine Drogen tolles Tennis! Dafür ein Feigling vor dem Herren, wie sollen dir deine Fans zu jubeln, wie sollen die Kinder zu dir aufblicken, wenn ich der große Bösewicht hier alleine aufkreuze um dich und deine Boys zu konfrontieren und du mich mit einer ganzen Horde überfällst beim Pay Per View?

WHAT?!

The Big Show:
Punk! Du bist nicht den Dreck unter meinen Stiefeln wert. Hättest du mich fair herausgefordert, hätte ich dir einen fairen Kampf zugestanden, aber so werde ich dich beizeiten abfertigen wie eine lästige Schmeißfliege. Aber dazu habe ich noch gar keine Lust und gar keine Eile. Du bist es die Zeit nicht wert die ich gerade aufgebracht habe dir dies zu sagen. Du willst deine Rache? Du kriegst sie nicht. Du bist mir zu unwichtig Punk! Du bist zu lächerlich.

WHAT?!

Damit lässt Show das Mikro sinken und kehrt Punk den Rücken um wieder im Backstagebereich zu verschwinden, auch seine Musik ertönt schon, da erhebt CM Punk sein Mic und hat auch schon den Mund geöffnet, als er plötzlich rüde unterbrochen wird!

Nicht so hastig, Nordmann!

Diese Stimme ist nicht nur bekannt, sondern auch beliebgt, gehört sie doch eindeutig zum Desperado, Joe Gomez, der nun zu großem Jubel durch den Vorhang tritt und sich The Big Show gegenüber stellt!

Joe Gomez:
Du machst dich hier nicht so einfach aus dem Staub! Lauf von mir aus Punk und Co. davon, aber mir gehst du heute nicht durch die Lappen! Mag sein, das niemand sehenj will wie due heute, oder sonst irgendwann gegen CM Punk antrittst. Aber jeder hier will sehen, wie ich dich im Ring zur Strecke bringe!!

Was die Fans mit Jubelarien quittieren.

Joe Gomez:
Und behalte dein garantiertes Match gegen mich schön für dich; ich gebe heute Abend einen aus!

Wild entschlossen schaut der Desperado The Big Show mitten ins Gesicht.
Big Show zieht eine Augenbraue hoch aufgrund so viel Dummheit und blickt von Joe zu Punk und zurück.

The Big Show:
Gern.

Die Freude der Zuschauer ignorierend dreht er sich direkt zu Punk um und richtet sein Wort an diesen.

The Big Show:
So und du jämmerliches Waschweib machst dich dort jetzt vom Acker. Raus aus dem Ring oder ich mach dich so klein mit Hut!

Big Show macht eine Geste mit den Fingern.

The Big Show:
Im Ring brauchen wir jetzt Platz für echte Männer!

Show macht nun Anstalten in den Ring zu steigen.
Und CM Punk lässt ihn gewähren.
Ja, signalisiert seinen Mannen den Ring zu verlassen und postiert sich mit diesen um den Ring herum. Offenbar ist der Punkster gewillt seine Forderung, zumindest für den Moment, hinten an zu stellen, wenn sich im Gegenzug Joe Gomez beweisen kann. Welcher nun die Rampe hinab schreitet, um zu The Big Show in den Ring aufzuschließen.

Da werden Punks Handlanger doch noch aktiv!

Denn plötzlich entert das Powerhouse den Ring und wirft gegen The Big Show all seine Schlagkraft in die Waagschale.
Ohne Erfolg…
Die Schläge scheinen an Odins stärkstem Mann regelrecht zu verpuffen, so dass sich die anderen Handlanger zum Überraschungsangriff genötigt sehen; der darin bestehet, hinter dem Hünen in den Ring zu sliden und mit gemeinsamen Tritten dessen rechte Knie kehle zu bearbeiten. Wodurch The Big Show tatsächlich in die Knie gezwungen wird. Da hält es auch Joe Gomez nicht länger an seinem Platz.
Hielt der Desperado eben noch überrascht inne, will er nun ebenfalls im Ring mit mischen; aber mit oder gegen wen? Um das gar nicht erst heraus zu finden stellt sich ihm nun der Punkster in den weg. Und wird gewaltig nach hinten gestoßen!
Der Desperado ist stinksauer!
Und will vom Punkster wissen was diese verdammte Schei** soll, als der Straight Edge Superstar auf ähnlich aggressive Weise Gegenargumente sucht, die aber beim besten Willen nicht mehr verstanden werden können, da die Fans ringsherum bei diesem bunten treibenj wie die wilde Lucy abgehen. Als der Punkster urplötzlich Gomez doch noch den Weg frei macht, was aber nicht am Desperado liegen dürfte.

Sondern an den Luchadores!

Die jetzt mit vereinten Kräften die Rampe hinab stürmen, was auch Joe Gomez nicht länger verborgen bleibt. Der kurz wartet bis sie Ringside angekommen sind, und dann mit seinen Jungs das Seilgeviert stürmt; was er direkt auf Big Show los geht während die Mexikaner Punks Handlanger in die Mangen nehmen(wollen)! Doch als wäre der Ring nicht schon voll genug, geben auch noch die dritten Helfer im Bunde ihn Stelldichein:

Big Shows Kampftrupp rückt an!

Was die Moral von jenem Riesen wieder heben dürfte, welcher dem Desperado wenig später einen gewaltigen Headbutt verpasst; der so heftig war, das Gomez nicht nur rückwärts taumelt, sondern gleich durch die Seile nach draußen fällt! Ehe The Big Show mit seinen Jungs die gegnerischen Lager in die Mangel nimmt und sie in Rekordzeit aus dem ring geschleudert hat!
Joe Gomez versammelt sich mit seinen Leuten außerhalb, während Punk und Konsorten schon längst den Rückzug angetreten haben. Einzig The Big Show steht, zusammen mit den Diciples, dem Brawler und Maria, wie ein siegreicher Feldherr im Ring, der sein Territorium gegen jegliche Feinde zu verteidigen weiß.

Und während die Zuschauer in der Halle sehen was sonst noch so passiert,, geht Rav für die Fernsehzuschauer zwangsläufig(?) in die Werbepause.
In welcher der männlichste Samurai World Fantasy Wrestlings, samt Trainingskleidung in einem Fernsehstudio am Tisch sitzt. Was er da wohl triebt? Ah, die Flasche Bionade® in seiner rechten Hand gibt Aufschluss darüber.

Haru Kanemura:
Wie ich mir einen Bionade-Werbespot vorstelle? Hmmm… Am besten wird gezeigt wie mich ein „Power over Skills“ – Gegner, Marke Wade Barret, Sekunden lang, mit lauter brutalen Aktionen, dominiert, ehe mir eine besorgte Frau eine Flasche Bionade in die Hand drückt, welche ich dann… ach, quatscht, das glaubt doch kein Mensch! Wie könnte mich ein Wade Barret denn Sekunden lang… Cut? Wieso Cut??

Da wird auch schon wieder zurück in die Halle mit dem nun leeren Ring, bzw. direkt zu den Menschen am Kommentatorenpult geschaltet.



Doug Williams & Chloe Knight:
Why is it these bloody moron must prove again and again they are the opposite of Civilization? Is it really so hard to at least try being British? But no, all they manage to do is behave like the savages they are. No hooligan pride, no real fighting culture and no honorable catching spirit either, just a load of nutbrains blathering about the size of their willies and sneak attacking like the blunt buggers they are.
The worst it yet to come. They have barely started.
I have barely started as well. There’s no need for our former champion or current champion to get pissed off, cause clearly I am. I mean if anyone around here has the right to proclaim himself the very best wrestler today without the very championship to back it up, it is me, the Anarchist! The cakehole of Mister Pun needs some stuffing with cries of pain, caused by some explicitly brutal holds out of the English Conquest’s playbook!



Wenn ein Raum voll ist mit rosig-plüschigem Untergrund, strahlend weißen Kuschelmöbeln und ein Schreibtisch mit Schreibkram einsam und verlassen im Hintergrund steht, so muss man sich nicht fragen, wo man sich befinden mag. Erst recht nicht, wenn die Raumbevölkerung durchgängig weiblich ist. Jedoch, es scheint Ärger zu geben im Paradies, denn die Chefin mit den rosa Zwillingshaarschweifen steht in höchster Empörung vor ihrer früheren Leibwächterin, die Stille Schwertkämpferin mit dem langen, rosa Zottelhaar, Miwayu Mitsurugi.

Serra:
Wie kannst du nur?! Ich bin soooo enttäuscht, also wirklich, pfui sage ich nur, PFUIIII!

Die Kamera hastet näher heran, an den Sakakischwestern vorbei, wer schnell guckt kann noch Daisybell und Silvana kurz im Bild erhaschen, dann sehen wir Serra und Miwayu, die gemütlich zurückgelehnt auf der Couch sitzt… und das ohne barfuß zu sein, da sie ihre dicken, ausladenden, kurzen Stiefel an jenen trägt.

Miwayu Mitsurugi:
Die da darf doch auch.

„Die da“ sitzt ihr gegenüber im Sofa, ist blond (tatsächlich sogar mit Haaren, die nicht bis zu den Knien ragen), hat große Brüste und wird allgemein gern Jillian Hall genannt, wobei Jillian Fletcher etwas zutreffender wäre.

Serra:
Man kann euch doch stilistisch gar nicht vergleichen, unzulässig, abgelehnt!

Miwayu zuckt nur mit den Schultern, juckt sie offenbar kaum… als die Tür aufgeht und mehr Weiblichkeit eintritt. Vier Frauen um genau zu sein – zwei Chinesinnen, eine Britin und eine Griechin mit goldenem Gürtel und…

Serra:
Man kann auch anklopfen! Und vor allem kann man das Schuhwerk ausziehen, anstatt den Teppich damit zu zertreten!

Die Damen strippen sich unten herum kurzerhand frei, dann stürmt die Griechin mit ihrem Gold voran, wirft sich vor Momoko auf die Knie und strahlt sie an.

Medusa Gorgon:
Du hast letzte, ich meine vor zwei Wochen, also, du hast da etwas vergessen!

Die Frau mit der blonden Übermähne hält der Frau mit der himmelblauen Über-Übermähne den Temptation Title hin.

Momoko Sakaki:
Aber nein, bitte, das war eine Titelverteidigung, bitte… ihr tragt dieses Gold zurecht, daher kann ich es nicht annehmen.

Medusa hüpft auf die Beine und umklammert Emily.

Medusa Gorgon:
Hast du gehört? Sie hat mit mir gesprochen!
Und dann noch so selbstlose, mich lobende Worte!


Emily Gardner:
Das freut mich für dich.

Sie lächelt ihre Freundin an, was ihr freilich schwer fällt, da die Queen Cobra gerade mit der Umarmung die Luft aus ihr herausquetscht. Diese wirbelt dann herum und guckt plötzlich das Mädel mit der himmelblauen Superflechte an, Yuki Sakaki.

Medusa Gorgon:
He, Zopfmädchen, ich nehme an bei dir bin ich richtig?
Ähem!


Sie kniet sich nun vor Yuki hin, was doch für allgemeine Irritation im Raum sorgt.

Medusa Gorgon:
Also, nun, ich… würde gerne um die Hand deiner Schwester anhalten!

Einen Moment Stille. Dann platzt es aus Serra heraus.

Serra:
Oh, ein Verlobungsersuch! Hochzeit! Hochzeit!

Da springt nun Yuki auf.

Yuki Sakaki:
Das gar nicht in Frage kommt, das meine Schwester ist, meine!
Du eigene Schwestern hast, wenn du Schwestern willst, das meine ist! Meine! MEINE, MEINE, MEINE!


Medusa wirft sich dramatisch zu Boden.

Medusa Gorgon:
Wie gemein du bist… wo ich verstehe, dass du zu teilen nicht so ohne weiteres bereit bist, so erwähnst du jene niederträchtigen Gestalten, die mich verlassen und den Graf der Gehässigkeit mir vorzogen… oh… welch Salz in unverheilte Wunde…

Dann wirft sie sich weinend nach vorn, wodurch Momoko sie förmlich auffangen *muss* und das auch tut…

Momoko Sakaki:
Aber, aber… beruhigt euch, eine solch schöne Frau sollte ihr Gesicht nicht mit Tränen benetzen...
Bestimmt ist dies nur eine Wirrung des Schicksals, welche sich fügen muss…


Das Schicksal in Momokos Armen zu sein, scheint Medusa für den Moment absolut zu genügen, weswegen sie sich ausgiebig von ihr beruhigend über den Kopf streicheln und sich trösten lässt… was die daneben stehende Yuki mit aufgeblasenen Wangen und geballter Faust zur Kenntnis nimmt und böse Blicke auf ihre Nebenbuhlerin wirft…



Doug Williams & Chloe Knight:
Now to be fair, Momoko DID win the title bout at New Year’s Massacre.
By count out only. Thus the title remains with Medusa.
Blimey, I’m not dumb, I know this and yet I see how Medusa sees Momoko as the one who should hahve the gold. Of course if it was anyone else she would not, but their needs to be a clarification matchup in the near future or the championship belt will lose in reputation, especially considering the rumors behind the Tag Title change, which would never have been there if the proper team had won the voting.



Shogunate of Doom vs. Ganesha’s Gracious Gifts

Sponsored by Mony Inc.
Prelude of... The Demon Queen[/size]
Es gibt tatsächlich Frauen, die bei den hiesigen Wetterbedingungen nicht barfuß umher laufen, nämlich weil sie düstere Schuluniformen tragen. Zwar bleibt bei Akari da noch das halbe Bein frei und bei Nene Moriya ein bisschen Oberschenkel, aber verglichen mit anderen Mädels im Roster ist das ja geradezu zugeknöpft. Im Debütmatch der beiden Asiatinnen in Diensten von Money Inc. gab es eine Niederlage gegen die Müller Zwillinge, nun soll es für die Frau mit der ausladenden, Geisha-ähnlichen Frisur (Akari) und ihre bezopfte Teamkameradin (Nene) besser laufen, zumindest haben sie mittlerweile einen eigens vertonten Einmarsch, vielleicht ist das ja ein gutes Omen.




Mit deutlich weniger Kleidung müssen die beiden indischen Neulinge der Camus Company auskommen, ein paar halbherzig die Brust verdeckende Tücher und weitere in der Lendenregion sowie einige schicke Reife an Arm und Bein müssen reichen. Die zierliche und flachbrüstige Lalita Tiwari tanzt vorweg, dass ihre (ungeflochtenen) Zöpfchen durch die Luft tanzen und die fraulichere, aber auch nicht wirklich große Archana Patil, ihrerseits Inhaberin eines gewundenen Pferdeschwanzes, wenn man so will, folgt ihr nach, insgesamt etwas mehr Jubel erntend, besonders von den indischstämmigen Besuchern in Nürnbergs diesnächtlicher Wrestlingarena.

Und damit kann es dann auch losgehen, Lalita beginnt gegen Akari… und obgleich die Japanerin nun keine Gigantin ist, so ist sie doch durchaus kräftig und auch nicht klein, womit die körperlichen Bedingungen klar Geschwindigkeit vs. Kraft lauten…
This Spot is presented to you by Camus Company
Camus Company – Inventions for Everyone!
Ein hübsches Badezimmer, perfekt verlegte Fliesen, ein schöner Spiegel im Hintergrund und jede Menge Schaum und Blubberblasen im Raum, während wir vergnügtes Frauengelächter hören, jemand hat hier offenbar sehr viel Spaß zusammen in der Badewanne… und tatsächlich, in Kameraschwenk fängt zwei badende Schönheiten ein, welche freudig die langen Haare der jeweils anderen shampoonieren… und das lange Haar ist wirklich überall, es schwimmt füllig im Wasser, Strähnen hängen über den Rand der Wanne und verlaufen weit in die Tiefe und über den Boden… und auch da, wo sonst Nippel zu sehen wären oder das weibliche Geschlechtsorgan, aber während der Jugendschutz gerade so gewahrt wird ist die Szenerie doch eher Not Safe for Work.
Es ist goldenes Haar und bronzefarbenes Haar, die Kamera schwenkt ausgiebig darüber, beginnend bei einer besonders weit entfernt liegenden goldenen Haarspitze und während sie das lange Gold entlang fährt wird eine Zentimeteranzeige eingeblendet, welche hurtig nach oben zählt…
50…60…70..80…10…130…150…170… 190… 200… wir haben uns allmählich der Wanne genähert, auf deren Kante „zufällig“ perfekt positioniert eine Tube Camus Hair C-are Shampoo! steht und die Kamera schwenkt hoch zu der großbrütigen, blonden Frau, welche gerade das dicke, nasse, shampoonierte Bronze anhebt und in weitestgehender Fülle der Kamera präsentiert, während der Goldzähler weitere Zentimeter gutmacht… 220… 240… 260… 280… allmählich nähern wir uns tatsächlich dem Haaransatz… 316366 398! Da bleibt der Zentimeterzähler stehen… und die beiden Bademähnen erheben sich auch. Es sind natürlich Medusa Gorgon und Emily Gardner, wer das noch nicht selbst erraten hat. Sowohl der schlanke Körper Emilys als auch das kurvenreiche Volumen Medusas wird nur von einigen Haarsträhnen bedeckt, wie sie da aus der Wanne steigen und zu flauschigen Badetü-C-hern mit großem, eingravierte, grünen „C“ greifen um damit ihren Körper zu verhüllen, jeweils mit Hilfe der anderen, denn gleichzeitig einwickeln und das Haupthaar weghalten, dass es nicht mit eingewickelt wird, ist ob der Masse und Länge allein überhaupt nicht möglich.
Nun setzt sich Emily auf die Kante des Waschbeckens, rein zufällig noch einmal das Camus Hair C-are Shampoo! in die Kamera haltend, während Medusa Camus Hair C-are Lotion! nimmt und beginnt selbiges auf das massige Bronze aufzutragen, welches sich auf dem Boden derweil in einem Liebesakt mit dem Gold vereint. Und doch, als Medusa ihr Gold zur Seite schiebt um mehr Camus Hair C-are Lotion! aufzutragen zeigt sich, dass es nicht verheddert ist und sich sachte voneinander trennen lässt. Emily nimmt es an und beginnt mehr des Goldes an sich zu ziehen und es dann schließlich auf dem Boden auszubreiten, ehe sie selbst beginnt das Gold mit Camus Hair C-are Lotion! zu benetzen… und während sie das tut löst sich bei Medusa etwas das Handtuch und segelt zufällig vor die Kamera, damit das große grüne C besonders gut zu sehen ist…

Health without an end… or at least a far away one: Camus Hair C-are!

Nun sehen wir die beiden Schönheiten auf einer Wiese liegen, das Haar liegt ausgebreitet auf dem Gras… und als die Kamera in die Totale geht und auszoomt sehen wir, dass die Haarflächen gemeinsam ein golden/bronzefarbenes Herz bilden… aww…..
This Spot was presented to you by Camus Company
Camus Company – Inventions for Everyone!
Zurück aus der Werbung sehen wir Lalita auf den Schultern Akaris… und abwärts!
Empress‘ Cradle!
Und eins und zwei und drei… irgendwer in der Regie hat wohl nen ganz schlechten Tag erwischt, auch dieses Match besteht für den TV Zuschauer nur aus Einzug und Finish, irgendwie unbefriedigend… aber die Fans in der Halle klatschen viel Beifall, Match dürfte also gut gewesen sein…



Doug Williams & Chloe Knight:
Well, after the English the Japanese may very well be second best in terms of catching, so no real surprise here.
The Indian have much to learn.
I wonder if they even started learning yet or if this rubbish Company has just pooped these India gurls out of their recruit program to have some for the sake of having some. Admittedly they are relatively cute, but having them attempt wrestling without proper training just for that is really bad style, it is yank style, it is wrong and I have renewed antipathy for this group.



Weg vom Ringgeschehen rein in die Backstage Areas. Dort fangen die Kameras bisher lediglich einen Fuß ein. Zunächst kann man natürlich nicht erkennen zum wem der Fuß gehört, als die Kamera langsam nach oben zu fahren beginnt.
Die Kameras erfassen eine blaue Jeans, ein schwarzes Hemd, das definitiv zu einem Mann gehört und schließlich: Ein Gesicht. Es ist das Gesicht eines ehemaligen Titelträgers. Dieses Gesicht schaut mit ernster Miene ins Bild, während im Hintergrund der Jubel der Fans in der Halle zuhören ist. Das Gesicht und die Miene gehört dem ehemaligen German Champion Tibro. Dieser scheint einen fernen Punkt anzuvisieren ehe er den Kontakt mit der Kamera sucht und findet.

Tibro
Vergangene Woche beim New Years Massacre ist das unvorstellbare passiert. Etwas das ich und wohl jeder andere Wrestlingfan bei Verstand niemals für möglich gehalten hätte. Vor nun mehr gut sieben Tagen habe ich meinen hart erarbeiteten German Title verloren. Ich habe ihn an einen, zugegeben, großartigen, talentierten, jungen Kontrahenten verloren. Ich habe verloren… Aber nicht weil ich nicht gut vorbereitet war, nicht weil ich nicht konzentriert war, NICHT weil ER besser war als nicht… NEIN! Ich habe verloren durch einen schmutzigen Trick! Einen BILLIGEN TRICK! Einen Trick den es nicht bedarf wenn man ein WIRKLICHER Champion sein will.

Der Angel Son macht eine kurze Pause, während er nebenbei sein Hände fest aneinander knetet.

Tibro
Cody Rhodes… Vor sieben Tagen warst du nicht der bessere Mann. Du warst nicht der, der sich durch eine großartige Leistung den Sieg erkämpft hast. Nein, du warst derjenige, der sich nicht an die Regeln gehalten und dir dadurch den Sieg erschlichen hat.
Ich muss akzeptieren und respektieren das du alles tust um nach oben zu kommen. Wirklich… Ich respektiere und verstehe das. Und als fairer Sportsmann gratuliere ich dir auch zu deinem ersten Titel in der WFW! DOCH… Doch tolerieren…Tolerieren…kann ich es nicht… Durchgehen lassen, KANN ICH ES NICHT… Und somit, Cody ist ganz klar was ich hier sagen will.


Die Kamera fährt nun sehr nah an das entschlossene Gesicht des entthronten Champions.

Tibro
Genieße deinen Titelgewinn und schau dir dein Gold sehr gut an. Denn nächste Woche wirst du dich wieder davon verabschieden müssen. Ich mache von meiner Re-Match Klausel gebrauch. Nächste Woche… DU und ICH… um das Titelgold was du dein Eigen nennst.
Zieh dich warm an… denn eins kannst du mir glauben: Auch wenn du dich darauf verlassen kannst, das ich nicht wie du zu billigen Tricks greifen werde… Gegen meine neu gewonnene Entschlossenheit wirst du nichts ausrichten können.
Genieße deinen Triumph… Denn nächste Woche… IST ES VORBEI!


Mit einem wild entschlossenen Angel Son wechseln die Kameras erneut das Geschehen.



Doug Williams & Chloe Knight:
Damn straight, buddy boy of unknown heritage! You go show this silver-spooned brat what a real man can do with his pure skill! This is quite the proper attitude, I’m liking it!
The ratio of fairness to success is not backing up this claim.
Bollocks! True success is skill-based, other kinds of success may count as such in the minds of lesser people, but only a victory earned by pure ability is worthy of feeling good about! I’m sure this guy is of English descendant!



A Bell Is Tolling
Wo ein Theme ist, da ist auch ein Einmarsch, in dem Fall vom Iceman Dean Malenko. Der hat sein übliches Ringgear an, ne Lederweste und dann ist da noch etwas… und das ist miezig, gut gelaunt, schwarz-weiß gestreift was Stiefel, Handschuhe und Bikini betrifft, hat Öhrchen, Schwänzchen und große… rote Augen, einen wuschigen Pony und eine knuffige rotbraune Haarmähne, heiißt Aurora MacMeow und… nein, Moment das besagte „Etwas“ befindet sich nicht bei Dean Malenko, sondern an ihm, oder besser um ihn, da er es um die Hüfte trägt. Es ist goldig, ein Blickfang und bedeutet, dass er, der nun im Ring angekommen ist und sich ein Mic hat anreichen lassen, bei New Year’s Massacre äußerst erfolgreich war.

Dean Malenko:
Excuse me, Undisputed Champion over here.

Die Fans toben, zumindest einige, während andere sich die Augen reiben und sich wohl nun ärgern den PPV nicht geordert zu haben – zum Glück gibt’s DVDs. Bzw. Blu-Rays.

Dean Malenko:
So that’s why he kept saying that over and over again. I admit it feels *great* to say it and actually mean something, ‘cause it is a stated fact. So, yes indeed, it is not a delusion, but a fact: me, the Iceman Dean Malenko is the new Champion and all of you who did not watch the Pay Per View missed the dawn of a new era. Although… let’s forget about this “dawn” metaphor, it seems to be connected with a lot of crap, like Radiant Dawn or Dark Dawn or Romance Dawn or Breaking Dawn and whatnot. On the other hand there’s Dawn Marie, but… anyway, let’s put it really simple:
There was a match.
About the gold.
I won.
The end.


Aura mauzt klatschend und die Fans stimmen mit ein – ins klatschen, nicht ins mauzen.

Dean Malenko:
I may not exactly be the party-liking kinda guy, but in this very moment of success a celebration party might be an option to consider. After all you can only win your very first grand championship every so often, which is to say once, since there is no second first time and…

Star of Darkness

Kaum ertönt die Musik, da kommt er auch schon zum Ring geschritten: der Mann, den man sich schon gar nicht mehr so richtig ohne den großen Titelgürtel vorstellen konnte. Und sein Blick ist richtig, richtig finster.

Dean Malenko:
Oh, look who came to congratulate me. It’s our beloved FORMER Champion.

Dieser tigert um den Ring herum, schnappt sich ein Mic von Lilian Garcia und zirkuliert weiter um den Schauplatz, den Iceman nicht aus den Augen lassend.

Christian Cage:
Du kannst nun auch ebensogut aufhören mit deiner Komödie, dein humoristisches Talent ist schließlich ebenso hoch entwickelt wie dein Charakter, du ehrloses Stück Dreck!

Und da bleibt er stehen und blickt seinen Nachfolger mit niederschmetternder Verachtung in den Augen an.

Dean Malenko:
Interesting. You of all people are trying to give me this kind of lecture?
Now this could be fun. I didn’t order a fool for my celebration party, but it seems I got one anyway, so go on ahead.
I really am looking forward to see where you may be going with this little upcoming rant of yours.


Count Charisma knirscht mit den Zähnen und streckt ihm den Mittelfinger entgegen.

Christian Cage:
Es ist wahr, ich habe oft die Regeln ausgedehnt, wie es mir beliebte, aber zumindest habe ich meine große Ära, die du so schändlich zu beenden suchtest, mit diesen, meinen Händen gebaut und mein Verstand war Architekt, ich brauchte keine jämmerliche Aktion wie eine Bestechung des Referees, anders als ein gewisser jemand, der im Ring gerade den Eindruck erwecken möchte, dass er etwas ehrlich gewonnen hätte.

Getuschel geht unter den Fans los, die finalen Szenen des Pay Per Views sprechen sich herum, viele haben sie eh vor dem geistigen Auge. Etwas seltsam war das nämlich schon…

Dean Malenko:
Now this is it? This is the best you could come up with? Really? I’m disappointed.

Christian Cage:
Halt dein verdammtes Schandmaul, Unhold! Du weißt genau, dass ich niemals aufgegeben habe! Und dennoch hatte der Ref nichts Besseres zu tun als den Kampf für beendet zu erklären, kurz bevor ich erneut bei den Seilen war! Also erspare uns doch allen diese erbärmliche Farce und gib zumindest zu, dass ich bei diesem Un-Unparteiischen nie eine Siegeschance hatte!

Christian scheint geistig schon seine Optionen durchzugehen, wie er in den Ring kann, um Dean ordentlich auf die Fresse zu geben.

Dean Malenko:
I am sorry, truly, but I recall you tapping like crazy and crying like a little bitch.

Okay, wer hätte das gedacht: Christian’s Gesichtsausdruck gibt es tatsächlich in noch Finsterer, während die Fans ob dieser Antwort ordentlich abgehen.

Dean Malenko:
Guys in the back? I’m sure there’s even some good footage of this.

Es dauert ein paar Momente… dann flackert Bildmaterial über den Bildschirm. Ein Ring vor großer Kulisse, behangen mit New Year’s Massacre Wimpeln… und zwei bestens bekannte Herren im Ring, der eine in einem Haltegriff, der andere führt ihn aus.
Und da… TAP OUT!
Cage tappt aus und das sehr lautstark!
Malenko löst den Griff und reißt die Fäuste empor…
Die Szene endet abrupt.

Dean Malenko:
There. Happy now? Just accept your defeat and move on with your sad, sad life.

Stattdessen bewegt sich Christian näher auf den Ring zu, versucht aber nicht auf den Apron zu klettern und so ein leichtes Ziel für eine Attacke abzugeben.

Christian Cage:
Du weißt ebensogut wie ich, dass diese Szenen vom New Year’s Massacre des VORJAHRES stammen.
Und ich nur tappte, weil der Ref KO war und ich dich so zum lösen des Griffs bewegen konnte.


Dean Malenko:
Is that so? To me it seems the same thing, really. Only I got the gold this time.
Maybe another try?


Es dauert wieder ein paar Augenblicke, dann sehen wir auf der Leinwand andere, ähnliche Szenen.
aber Christy hätte besser auf Dean geachtet… denn der nimmt sie hoch… Tombstone Piledriver… auf den Stuhl!
Christian ist out… Christy ist out… die Twins rollen draußen mit den Augen, um ihren eigenen Schock über die schief laufenden Ereignisse zu überwinden… und Dean steht noch. Er stapelt nun die beiden Chris’ übereinander und… Double Texas Cloverleaf! Und wer hätte das gedacht? Der Referee ist wieder da!
Er wundert sich zwar kurz über Christy und den Stuhl… aber ab zur Arbeit! Armprobe!
Erhoben zum Ersten!
Er fällt!
Erhoben zum Zweiten!
Er fällt!
Und erhoben zum Dritten… ist dies das Ende? Ist dies der Sieg für Malenko über seinen ehemaligen Meister?
Die ultimative Niederlage für Count Charisma durch Nichtbeantwortung der Armprobe?!
Wird der Arm tatsächlich fallen und alle Pläne zur Erweckung Medusas zunichte machen?!
Der Arm… fällt zum dritten Mal!
Aus! Ende! Vorbei!
Der Ringgong ertönt und Dean Malenko hat es tatsächlich geschafft! Er hat seinen früheren Meister besiegt, er ist der Sieger!


Dean Malenko:
Any better?
Wait… this is wrong, too, isn’t it? It’s really hard to tell apart all these times I beat the hell out of you.


Er zuckt mit den Schultern, während Christian nun endgültig kurz vor der Explosion zu stehen scheint. Ehe dieser aber detonieren kann, ist es die Halle, welche in eine Eruption ausbricht, Grund dafür ist, dass plötzlich ein nur allzu bestens bekannter Theme eingespielt wird, welcher die Ankunft eines anderen großen Fan Favoriten ankündigt.


IF YOU SMEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEELL


Und da ist er auch schon: Der Champion des Volkes, THE ROCK!
Der Großartige bleibt direkt an der Stage stehen und schaut mit eisiger Miene sowohl zu Christian, als auch zu Malenko herunter! Ganz langsam führt er sein Mikrofon zu seinem Mund, ohne seinen Blick von seinen Gegenüber zu lassen.

The Rock
FINALLY... THE ROCK HAS COME BACK... TO... NURNBERG!!!

Lauter Jubel in der Halle.

The Rock
And FINALLY THE ROCK HAS COME BACK TO SAFE THE DAY.
To safe the Millions...


Die Zuschauer
AND MILLIONS

The Rock
... of The Rock Fans from listening to that crying little exchampion called Christian Cage. Also to safe them from THIS cheating, poison spitting, bastard called "Champion".
The Rock watched the result of the vote. He watched the world title match and for the Rock ONE THING is crystal clear:
THERE IS SOMETHING VERY WRONG IN THE STATE OF DENMARK!!!
Christian Cage, you came out here, ran your mouth, that Dean Malenko has bought that referee... The Rock is here to get one step further: The Rock says this: Dean Malenko not only bought the Referee.. no no no no NO... HE actually bought everyone. What means that even the vote result was manipulated.

Ein Raunen geht durch die Halle.

The Rock
Christian Cage, The Rock has to admit, that he was wrong. Maybe you were NOT that kind of Champion the world deserves. But you WERE a kind of a Champion. You earned your spot, you catched the title and you defended it over and over and over again. NOW... This time is over. And NOW we have a new Champion who does everything to get this belt too. He does every cheap trick to strip the Undisputed Champion from his title, everything to steal The Rocks title opportunity. But... The Rock does not accept being cheated. The Rock does not accept the championship belt is staying in your hands, Dean Malenko. The Rock is here to claim what is his...

Wieder lauter Jubel in der Halle... aber auch aufteigende Spannung, ob der Reaktion der herumstehenden Personen.

Dean Malenko:
I’d be careful if I were you. If you pump up your egos even more they may very well burst.
You guys just can’t get over the tragedy of losing to me, a hard-working wrestler.
Newsflash, guys: my kind also has fans, it’s not all about you attention whores who talk until someone shuts the mics off.


Und tatsächlich, er bekommt Jubel.

Christian Cage:
Und der Schiedsrichter war also dein größter Fan, möchtest du uns das damit sagen?
Vielleicht hast du ja auch ein paar Fans im Office, in das du deine Katze so gern zur Pflege gibst?


Dean guckt zu Christian, dann zu Rocky, dann wieder zu Christian.

Dean Malenko:
You two should consider marrying.
You would make a great couple. A great couple of really bad losers.
It’s just twice the irony me of all people gets accused by you of all people – two guys who have done quite a lot of the stuff you believe I did. But maybe that is your one true problem? I mean, is this really the only way of thinking you have? As a result of your past deeds you simply can’t even imagine someone beat you without doing any of this? You should consider seeing a therapist about that.
Besides, even if I wanted to, I doubt Aura would even get the full grasp of an undercover mission like “fake the votes when no one is watching”.


Aura guckt ihn verwirrt an, mauzt aber erbost, denn dass dies gerade kein Kompliment war, hat sie dann doch mitbekommen.

Der Great One verzieht nicht eine Miene.

The Rock
Dean Malenko, it doesn't matter what you say. The whole world watched your match against Christian Cage, and everyone could see that he DID NOT tap out. Yes... You still could stand here running your mouth of what a man you are and wait what will happen. But you also have THIS ONE CHANCE, TODAY... NOW... to be a REAL man and confess what REALLY happend at New Years Massacre. So come on BE A MAN don't hide behind your little Pussy Cat Doll and TELL EVERYONE HERE THE TRUTH!

Christian organisiert sich derweil einen Stuhl, um der Aufforderung Rockys mehr Nachdruck zu verleihen. Der Iceman bleibt derweil im Ring absolut unbeeindruckt.

Dean Malenko:
Truth is I am the Undisputed Champion. Pretty simple, really.

Für diese saucoole Erwiderung gibt es Beifall.

Dean Malenko:
Look, if you have any objections against the voting result, you may be interested in meeting Jillian. After all she was the one responsible for pretty much the whole Pay Per View as far as I know, including the votes.
And to be fair, I am not a mind reader, so I have no clue why the ref declared me the winner, I was facing the opposite direction and it was very, very loud. All I know is I got that goddamn belt I already should have won last year and to speak frankly, this is all that matters to me. If you want further information, go see the Referee himself? And if you want a rematch, Christian, I’ll be there at Standing Alone to floor you once again, hell if I care, but stop bothering me with your whiny bullshit.


Und damit klatsch der Iceman das Mic zu Boden, er ist offenbar nicht länger bereit mit den Besuchern zu kommunizieren. Stattdessen schnappt er sich Aurora und verzieht sich, abgeschirmt von Security aus der Halle… wobei ihm Christian einige Worte nachruft.

Christian Cage:
Lauf nur weg, lauf! Versuch es nur! Ein Versteck, das dich vor meinem Zorn schützt wirst du nicht finden!
Als Champion war ich ein zumindest halbwegs sattes Monster und habe meine Herausforderer ausradiert…
Was denkst du, was ich dann erst als hungriger Herausforderer mit dir Betrüger anstellen werde?
Insbesondere so die Wahrheitsfindung im Lager der Offiziellen meinen Blutdurst noch weiter anregt?
Und du weißt… dass dies der Fall sein wird… ich wurde betrogen… und werde diese offene Rechnung mit Blut begleichen!
SINCE!
I!
AM!
Count Charisma!
Undisputed Cham… Undisputed Challenger!


Wütend guckt er dem verschwindenden Dean Malenko nach…und auch der Peoples Champ scheint nicht besonders glücklich zu sein über die Art und Weise wie sich der neue Champion hier präsentiert hat.

The Rock
Dean Malenko! Like Christian Cage just said: YOU CAN RUN BUT YOU CAN NOT HIDE!!! Now there is not just one hunter down in the jungle called the WFW, but TWICE... And both of this hunters are hungry, angry AND dangerous. Maybe for the Fans ist doesn't matter who will hunt and FINALLY find you... But for you, Dean Malenko, it DOES! YOU have to hope that it is NOT the most electrifying man in ALL of entertainment, the eyebrow raising, hell blasing, trail blazing, PIIIIIIIIIE eating, jabronie beating, son of a b**** who will finally catch YOU and your pussy... Because he just get started...

IF YOU SMEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEELL...

WHAT THE ROCK.....

IS...

COOKING!!!!


*KLATSCH*
Aber Rocky hat nicht gerochen, was Cage für ihn angerichtet hat.
Der hat ihm nämlich gerade den Stuhl übergebraten und wird dafür massiv ausgebuht.

Christian Cage:
Es gibt hier nur EINEN Jäger und das bin ich!
Ich rate es NIEMANDEM sich mir in den Weg zu stellen! Dieser Titelverlust ist ein Betrug, ein Unfall, ein Fehler im System und ICH werde ihn wieder beheben, mir mein Eigentum zurückholen! Ich brauche keine Nebenbuhler, wenn ich erst einmal wieder Champion bin, werde ich Herausforderer wieder empfangen, dann zerfleischen und danach abhaken, aber jetzt… jetzt… jetzt ist dieser Spot des Herausforderers MEINER und NUR meiner!


Sagt es und wird danach von den buhenden Fans übertönt…



Doug Williams & Chloe Knight:
And that’s why I was perfectly fine not being on his Hunting List. And yet I wonder if there’s anyone who is happy with the voting results.
Medusa was. So is Dean Malenko. Money Inc. as well.
So peeps and corporations including an “M” as a first letter. It should be the upside-down version, cause that would mean I had a bloody reason to be content with the outcome of votings for once. In any event, as someone who had the questionable privilege of spending some time with the Iceman… I hahve to say I don’t know if he would be involved in something like that but for sure it is a bloomin’ shame a technical performer of his level is not meant to win a championship belt by pure ability. It saddens me.



Der Locker Room der C Comp, wie üblich gut gefüllt mit einigen Männern und vielen Frauen. Die Herren der Schöpfung stehen im Kreis, Chris Jericho und Batista beraten sich gerade mit Val Venis (wie immer in Begleitung Solos) und AJ Styles, es geht wohl um deren bevorstehendes Match. Don Guido Maritato und der Ultimo Dragon sind auch mit dabei, während die Herren Guerreros (Chavo und Gordo) mit den beiden weiblichen Guerreros (Carrie und Julia) am Tisch sitzen und etwas futtern, respektive trinken, wobei ihnen das „Cowgirl“ Ashley Styles Beistand leistet, besonders was den Alkohol betrifft.
Sabrina Falkenstein sitzt etwas abseits, die Stiefelträgerin begutachtet dabei besonders die Frauengruppe rund um die Heizung, dort haben sie sich nämlich versammelt, um ihren kleidungslosen Füßchen und mit Ausnahme Sylvia Melonis ebenso kleidungsfreien Beinen etwas Wärme zu schenken. Die früher am Abend sieglose indischen Tänzerinnen sind ebenso da wie die Österreichische Cheerleadergruppe, die Deutschen Müllerzwillinge, die Indianerin Wachiwi Azure und schließlich stehen auch Liling Wáng und Chiharu Kurogane in der Nähe, als eine gewisse Wienerin mit massiven, braunen Flechtzöpfen hinzutritt.

Sarah Fuchs:
Herrschaftszeiten, jetzt tuts mal nicht so als obs kalt wär.

Die mädchenhafte Inderin mit den Zwillingsschweifchen lächelt schwach.

Lalita Tiwari:
Zumindest zweistellig unter Null und viel Wind, nicht wahr?

Die Wienerin stampft wütend mit dem Fuß auf, dass die meisten Mädels zusammenzucken.

Sarah Fuchs:
Dos ist doch der beste Zeitpunkt für’n Spaziergang!
Los wir machen ne Nachtwanderung!


Alle gucken sich an, mit Ausnahme von Liling und Chiharu, die so einen Vorschlag freilich schon erwartet haben dürften. Dann hopsen die Müllers nach vorn in Pose und zeigen ein doppeltes „Thumbsup“!

Maike & Nina:
Na gerne doch, da sind wir dabei!
Im Frühling über ne Blumenwiese spazieren kann ja jede!
Ohne Schnee ist zwar nicht so lustig, aber in der Gruppe macht‘s auch so Spaß!
Bisschen Bewegung in der Nacht sorgt für erholsamen Schlaf am frühen Morgen!

Sarah stößt die Tür auf.

Sarah Fuchs:
Na dann los!

Und so marschiert nach und nach die “Unten ohne” – Gruppe aus dem Raum, womit es sogleich sehr viel übersichtlicher wird. Ashley rülpst ihnen noch ein „viel Spaß“ hinterher, während die Kamera nach einem neuen Hauptaugenmerk sucht und beim Mann in Anzug und Krawatte mit Blondhaar fündig wird.

Chris Jericho:
…es ist daher von absoluter Wichtigkeit, dass ihr den Emporkömmlingen von Money Inc. nicht nur eine Lektion erteilt, sondern die Superiorität der Camus Company, welche so rigoros untergraben wurde, verdeutlich, besonders gegenüber dieser penetranten Schmeißfliege, welche auf den Namen Randy Orton hört und Unkraut gleich in arbiträren Zeitabständen zurückkehrt, um sich mit schönster Kontinuität eine blutige Nase zu holen.

Der Mann mit dem Handtuch grinst über beide Backen.

Val Venis:
Yeah, leave it to good ol’ Val, they will soon cry for their girlfriends, just to realize they are crying for me instead of ‘em who will have gotten a huge load of fail to swallow ‘til the end of the nigh’. This will be a most remarkable feast for the eyes when the Phenomenals deliver a phenomenal beatdown which will stress my very own ambitions at going ‘gainst Icy the Holdmaster fr his shiny, golden, champybelt.

AJ Styles:
Allerdings, dieses Gesocks wird so phänomenal auf die Fresse fliegen, dass sie danach all ihr Schmiergeld brauchen, um sich eine neue Identität zu kaufen, weil sie sich mit ihrer Aktuellen nach dieser Tracht Prügel nirgendwo mehr blicken lassen können ohne ausgelacht zu werden!

Neben ihnen nickt der Don wehmütig.

Don Guido Maritato:
Ah, aus’e euch spricht begeistertes Feuer, dasse sich nicht last löschen von eine Feuerlöscher.
Wenn ihre diese Feuer übertrag in eure Aktionen, wird der Sieg euche sicher sein!


Val Venis:
For sure it’s gonna be ours! These dudes got some lucky shots but against our blows they got nothing in comparison! Time to set things straight again!

Und mit diesen super-männlichen Worten verlässt die Kamera den Ort des Geschehens, Match steht ja auch kurz bevor!



Doug Williams & Chloe Knight:
I see lung inflammations to occur in a huge number very soon. But still, it IS kind bad ass, props from the Anarchist for that.
To a certain degree it is possible to do and stay healthy.
I highly suspect this degree will be crossed by a milestone. Anyway, Main Event coming up next, the show’s end is lurking just around the corner!



The Phenomenals vs. Del Riorton


C
Target In Sight
The Phenomenals


Beim Pay Per View mochte niemand für ihn abstimmen, dafür ist er nun hier im Einsatz: der Mann mit dem Handtuch um die Hüfte und der schwarzhaarigen Solo am Arm: Val Venis. Begleitet wird er von AJ Styles, seinem Teamkollegen und gemeinsam haben sie eine Mission: durch einen Sieg die Schmach beim New Year’s Massacre vergessen machen und beweisen, dass C Comp Teams jene von Money Inc. besiegen können. Und das vor allem gegen jenen Mann, der beim Titelverlust von Simply Superior höchst aktiv beteiligt war: Randy Orton.

Sponsored by Mony Inc.
I hear Voices~!
Jener kommt nun zum Ring, gemeinsam mit Alberto Del Rio und Mike Quackenbush ist auch noch dabei, entweder um Geleitschutz zu geben oder aber um doch etwas aktiver als eigentlich erlaubt den Sieg herbeizuführen. Erinnern wir uns daran, dass Mike im Vorstellungsgespräch bei Ted DiBiase diesem die Karte eines „großen Superstars, der bei Chikara sich abseits der großen Kameras wieder in Form bringen ließ“ überreichte, so wird nun sehr offensichtlich, dass Ted da so herzhaft dreckig erfreut lachte, weil er so Randy Orton auf dem Silbertablett serviert bekam, eine sicherlich nicht ganz billige Investition, aber er hats ja und ausgezahlt hat es sich mit dem Titelgewinn ja auch schon.

This Spot is presented to you by Camus Company
Camus Company – Inventions for Everyone!
Wir sehen Alice Hellstrøm und Íris Lilja Óðinsdóttir, wie sie sich leidenschaftlich und nackt eng umschlungen küssen, während Ashley Styles mit einer Kamera um sie herumschnellt und Fotos schießt von den beiden Liebenden mit den wunderbaren, lockigen, ihren Körpern auf so herrliche Weise entwachsenen Haaren… und dieses heiße Szenario bleibt on Camera, zwar sieht mn ob der innigen Umarmung keine Intimitäten, aber das ist definitiv kein Geküsse, das ne geringe Altersfreigabe kriegt, was da abgeht. Das ist schon nah dran am Softcore-Porno mit nun einsetzenden, glitzrigen Zungenküssen… als plötzlich das Licht ausgeht:
Die Straßenlaterne hat den Geist aufgegeben.

Ashley Styles:
Oh nein, was wird den jetzt aus derr Foto Love Story? So ein Mist…

Es erscheint in grünen Lettern ein Text:
If you need some light in your life: try the C C-andles.
Also available as an aromatic version.
This Spot was presented to you by Camus Company
Camus Company – Inventions for Everyone!

Nicht schon wieder!
…doch…
Viel Match verpasst, dafür sehen wir nun AJ Styles in Del Rios Armbraeker… der aber nicht ganz richtig angesetzt ist, da hat sich AJ offenbar gut gegen gewehrt… aber an die Ringseile kommt er dafür auch nicht so richtig…
Aber Hilfe ist unterwegs!
Val Venis steht auf der Ringecke und schwingt die Hüften, der Money Shot soll folgen und AJ befreien…
Als eine Hand ihm am Stiefel packt und aufhält: wie sein Spitzname war Mike Quackenbush blitzschnell da und…
Kriegt nen Schlag von hinten zwischen die Beine!
Solo hat sich ein Herz gefasst und zugelangt, Quack purzelt mit Schmerzen, sich den Quackowski haltend, vom Apron, während der Big Valbowski nun abfliegen kann… aber da ist Randy Orton und… FISCHT IHN MIT DEM RKO AUS DER LUFT!
Oha, wow, was ein Spot, die Fan skandieren „Dub F Dub“ und der Legendkiller inhaliert den Moment…
Dann wendet er sich um, guckt, sieht, läuft… PUNT!
Punt gegen Styles, der ihm von Del Rio mustergültig hingehalten wurde… und der kann jetzt covern.
Eins.
Zwei.
Drei.
Das Match ist gelaufen, nicht ganz fair aber dafür sehr erfolgreich ist das Match verlaufen für Money Inc., Ted DiBiase kann eine positive Bilanz aus der Show ziehen… Solo guckt unglücklich, während Quack sich zu Randy und Alberto begibt, um den Sieg zu feiern… und mit diesen Szenen…
Geht Rav…

OFF AIR!
Matt Striker & Dean Malenko:
Mil looks like he’d want to do things to Catrina right now.
Von wegen “ab in die Kiste mit ihr“?
Exactly.
Das klingt jetzt irgendwie unanständig.
Probably for a good reason.

Zurück zu „WFW Classic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast