[Feedback] Festival of Wishes

Das Forum für die Cards und jegliches Feedback zu den WFW Shows

Moderator: IDK Ryu Bateson

Erster Sieg
Erster Sieg
Benutzeravatar
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 14:12
Beiträge: 464

[Feedback] Festival of Wishes

#1

Beitragvon IDK Ryu Bateson » So 3. Feb 2019, 21:13

Kommentatoren
Die beiden ergänzen sich unverändert hervorragend, sodass es herzlich wenig Mühe macht sie zu schreiben und mir gleichzeitig das Gefühl zu geben, dass dabei qualitativ gut was rum kommt, sowohl vom Unterhaltungsfaktor als auch was das over pushen von Showinhalten angeht. Natürlich müsste mir das jemand anderes bestätigen… oder mir halt widersprechen.^^

Taya vs. Taylor
Zur Abwechslung hab ich mal nicht für Iron Woman abgestimmt, weil dieser PPV ja eigentlich ne klein, rasch geschriebene Sache sein sollte hat doch perfekt funktioniert und Iron Woman viel Arbeit gewesen wäre. Ultimate Victory als Resultat fand ich gut, Daumen hoch an Haru/Tough Guy für diese Matchart. Wer hier gewinnt war nicht leicht zu entscheiden, aber letztlich war TPB mal wieder dran mit nem relevanten Erfolg.

Büro
Ich wäre auch gerne fast schon wieder gesund. Bin ich aber nicht. *Hust schnief*
Da Momoko, Medusa und Euryale nicht in nem Fanvoting zur Auswahl standen, war mir rasch klar, sie zusammen in ein Segi zu packen, um Medusas Interesse an Momoko mal wieder in den Vordergrund zu heben. Und weil mir nach jeder Menge Haupthaarigkeit war. Übrigens hatte Medusas Ohrfeige gegen Yuki ursprünglich einen anderen Kontext, aber was hier geplant war, musste ich ob des fortgeschrittenen Showtermins streichen.

That National (Fantasy) Wrestling Day Storyline Stuff
Diese Cross-Promotion Storyline ist nur ein Schatten dessen, was sie hätte sein können, aber nun ja, manchmal ist das halt so. Da diese Szene vor dem National Wrestling Day stattfinden musste, war der PPV bis hierhin so früh online, verglichen mit dem Rest. Aber nun gut, auch so war die Szene zumindest dazu gut das Trio und Miku etwas Airtime zu geben, was ja auch nicht ganz verkehrt ist. Match vielleicht etwas kurz, aber mehr Matchvolumen war hier auch kaum angebracht ob aller Begleitumstände.

Wer ist hier die Boss?
Dieses Segi ist ein gutes Beispiel dafür, dass ich Figuren immer so schreibe, dass sie ihrer Charakterisierung treu bleiben, selbst wenn daraus Probleme entstehen, die Off Gimmick eigentlich nicht geplant waren. Cliffhanger~! der ist total absichtlich entstanden und gar nicht aus Zeitproblemen

Money in the Bank
Da mach ich im Vorfeld mit der Ministry fast nix für’s Money in the Bank und trotzdem wählen alle Angélico, irgendwas muss ich mit dem Char wohl richtig gemacht haben. Dass Tiger Mask nur aufgrund einer Last Minute Abstimmung im Match ist, stimmt derweil, aber das ist natürlich streng genommen ein Off Gimmick Fun Fact, In Gimmick hat WFW schließlich jede Menge Fans, welche durch die Votes repräsentiert werden.^^ (weswegen auch überall wenigstens ein % ist – und für die Prozentzahlen so getan wird, als ob alle Stimmen Einzelstimmen waren)
Leider ist nicht Goldust ist Match gekommen, den hätte ich hier gern gewinnen lassen, der war nämlich richtig gut UND hat das MitB im Vorfeld gehypt, ergo hätte er es eigentlich am meisten verdient gehabt in meinen Augen. Aber wenn alle Angélico wollen, dann wehre ich mich da auch nicht gegen, so ist es ja nicht.
Wogegen ich mich auch nicht wehre ist die ausgiebige Matchlektüre, weil dieses flotte Match richtig gut geschrieben ist. Was kaum erwähnt werden muss, bei Tough Guy als Matchwriter, aber Feedback ist halt dazu da, so etwas zu erwähnen, auch wenn es offensichtlich ist. Was mich immer wieder fasziniert ist die schier unendliche Vielfalt an Synonymbildungen, um Wrestlernamen nicht zu häufig wiederholen zu müssen, wie „greller Vertreter der Dunkelheit“ für Angélico oder Nippon-Legende für Tiger Mask z.B. – von anderen kreativen Ideen und wendungen wie der Infragestellung der Existenz durch den Ring, hätte er ein Ego oder dem Tauziehen ohne Tau und dafür mit Stuhl. Und den immer wieder neuen lustigen Anekdoten zum Zeitnehmer. Auch toll der Kommentar, dass The Miz sich über die „This is Awesome“ Chants brüskieren könnte, weil sie nicht ihm gelten. Und die Anlehnung an Mina Louise Stuart. Und das sind ja nur die sprachtechnischen Highlights, die eigentliche Action im Ring weiß freilich auch zu überzeugen.^^

Next Level Conversation
Priscilla trägt wieder Stiefel, was ein Twist! Oder auch nicht. Ggf. etwas zu langatmig, aber nun ja, vielleicht war’s auch genau richtig so. Gefühlt hat dieses Trio seinen gemeinsamen Flow aber noch nicht gefunden, dafür ist Priscilla zu dominierend. So oder so war's der Auftakt zu einer neuen, kleinen Storyline, die wir so in der Form auch noch nicht hatten, das dürfte allen Beteiligten guttun.

Trios Title Match
Dieses Match sollte eigentlich leicht zu schreiben sein. Das war der Plan. Dann kam das Wahlresultat. Ein Wahlresultat, das ich durchaus recht erfreulich finde, um nicht zu sagen, dass ich es sogar sehr toll fand, aber der Schreibaufwand bei diesem Match ging dann natürlich massiv in die Höhe. :D

Aftermatch
Zumindest konnte ich durch das Wahlergebnis und das Matchresultat rasch was in Richtung Mini-ToH / Standing Alone aufbauen. Medusa und Euryale bei diesem PPV also mit zwei Segiauftritten, das mache ich ja normalerweise nicht, aber hier war es nötig und wichtig.

German Championship
Am Ende das zu erwartende Wahlresultat, auch wenn es dann am Ende DEUTLICH enger war, als ich es erwartet hatte. Das Finish hatte ich so relativ rasch im Kopf und da es nicht viel Match vor sich benötigte, war’s dann rasch geschrieben.

Fellowship of Joy
Muss ich mir Sorgen um Simon Sinclair machen? Der gefällt mir mittlerweile recht gut und er hat seine Rolle scheinbar gefunden, zumindest für die nähere Zukunft. Denselben Eindruck hatte ich von Ian Lincoln, ehe er dann plötzlich weg war.^^

Ausgrabung
Diese Entwicklung kam für mich sehr überraschend. Ich hatte eigentlich erwartet, dass Tibro noch im Sarg wäre. Aber da will ich mich nicht drüber beklagen, ich muss ja nicht jede Entwicklung vorher schon im Detail wissen. Da booke ich auch gern mal was kurzfristig für um.

Temptation Championship
Noch ein erfreuliches Wahlresultat. Die Shirties sind nun offiziell Fan Favoriten – direkt 2 Fan Votings zu gewinnen ist schon stark. Mission Shirties Over Pushen erfolgreich vollendet. Aber hier „musste“ natürlich ne Titelverteidigung her, keine Frage, sonst wird der Temptation Title zum Wanderpokal. Und mit „musste“ meine ich, dass mir das Wahlresultat für einen Titelwechsel nicht eindeutig genug war, sonst hätte ich ihn trotzdem wechseln lassen. :D
Das Match selbst ist ein Tough Guy Match. Soll heißen: wer’s nicht liest ist selbst schuld was zu verpassen. Zumal im Intro alle Informationen geliefert werden, die man haben muss, um den Kontext des Matches und der Situation der Chars vernünftig einschätzen zu können. Triple Threat Matches werden von manch einem Wrestlingfan mitunter als negativ betrachtet, weil zumeist nur 2 Leute kämpfen und eine Person rumliegt – mit Tough Guy als Matchplaner gibt es das Problem nicht, denn hier sind alle drei rasch wieder im Geschehen aktiv und liegen nicht länger rum als zwingend nötig, womit das Ganze zu einem flotten Sprint an Aktionen wird, die dennoch nicht beliebig, sondern zielgerichtet daherkommen. Oder anders formuliert: hast einmal mehr ein großartiges Match geschrieben, Tough Guy. :)

Paartherapie
Zumindest das Segi wurde fertig ehe die Zeitnot einsetzte. Und es ist sehr gut geworden, würde ich sagen.

Unter Schwestern
Vielleicht das beste Segment von Queen Violet bisher und ein guter Auftritt von der Sirene. Auch generell nett geschrieben. Bitte gerne mehr von der Sorte. Da kann man auch mal ignorieren, dass die beiden logisch betrachtet eigentlich in der Halle vor Ort hätten sein müssen.

Wargames
Ich hatte ja so ein bisschen Resthoffnung, dass unser Legendkiller ggf. doch „rechtzeitig wieder aktiv wird“, dann hätte ich hier nur allzu gern den “Upset“ mit doppeltem Titelwechsel gebookt… aber Lucia/Laura als neue Champions ist ja auch ne feine Sache. Dass ich im Vorfeld dieses Matches Luna vs. La Vibora für den N(F)WD den letzten Schliff gegeben hatte, sorgte im Zweifelsfall dafür, dass dieses Match etwas deftig wurde, aber das ist bei Wargames schon mal in Ordnung, denke ich – besonders so dies tatsächlich erst mal für unbestimmte Zeit Sheltos letztes WFW Match gewesen sein sollte. Wobei ich gleichzeitig das Finish so gewählt habe, dass Shelton hier was zum Anknüpfen hat, so er wiederkehren sollte...

Fazit?
Die Segis führen alle Storylines weiter oder beginnen neue, zudem matchtechnisch ein richtig gelungener PPV, würde ich sagen. Bleibt nur zu hoffen, dass das Zeitproblem, das diesen PPV lähmte, kein dauerhaftes Problem wird, das wäre unerfreulich.
Matt Striker & Dean Malenko & Sami Zayn & Kevin Owens
Hey, warum wird nicht weiter gefilmt? So menschlich sind die Flamberges ja fast schon sympathisch.
You say that because they‘re naked, don‘t you?
Ich hab eine nicht komplett abwegige Vermutung: Sie filmen vermutlich nicht weiter, weil jetzt das nächste Match beginnt.
Das ist hier ja auch ne Wrestlingshow und kein Porno… auch wenn manche Wrestling per Definition als Softcore-Befummeln definieren.
Ich bezweifle, dass das nun folgende Match allzu „soft“ werden wird...

FW Neuling
Registriert: Di 29. Mai 2018, 05:22
Beiträge: 17

#2

Beitragvon Tough Guy » So 31. Mär 2019, 11:25

Kommentatoren
"If you start singing “jingle bells” I will punch you."^^
Bis jetzt sind beide sogar noch eine Nuance besser als üblich.

Taya vs. Taylor
Neue Matcharten auszuprobieren ist einer der großen Vorzüge des Fantasy Wrestling. Und wenn sich eine Matchart auch noch etabliert, ist das natürlich ein Lob für den Erfinder.
Für diese Matchstoryline passte Ultimate Victory auch wie die Faust aufs Auge, mit dem Hinsweis, dass kein Fechtkampf zur Verfügung steht, obwohl etwas ausgefochten wird, kam dann gleich Stimmmung auf. Die Anmerkung des Lenkens in bessere Bahnen, obwohl Taya einen Job bei der Bahn vergessen kann, war ein weiteres Highlight. Das Match selbst war spannend sowie hart geführt.
So ganz abgeholt hat es mich aber leider nicht. Was vielleicht auch einfach nur daran lag, dass ich schon vorher las, wer gewinnt. Nichts desto trotz war es eine gute Darbietung, mit sehr viel Liebe zum Detail.

Büro
Sehr starkes Segi! Besonders wegen Yuki Sakaki und ihrer Interaktion mit Medusa. Besser kann Charackterentwicklung nicht umgesetzt werden.

That National (Fantasy) Wrestling Day Storyline Stuff
Für mich ist diese Musik auf jeden Fall genauso neu wie beeindruckend.
Und die Storyline, auf welche ich erst jetzt aufmerksam geworden bin, durchaus interessant, was auch für das Match gilt.

Wer ist hier die Boss?
Oha! Mit dieser Entwicklung hatte ich absolut nicht gerechnet. Womit der FW-Boss bei mir gerade richtig over ist.

Money in the Bank
Du hast mit der Darstellung von Angélico m.E. alles richtig gemacht, wenngleich ich glaube, dass der Glam Reaper primär ins Match gewählt wurde, weil er im Real-Wrestling viele Fans hat.
Bei den Synonymbildungen hatte ich bei zunehemder Dauer des Matches die Sorge, dass sich manche zu oft wiederholen. Gut zu wissen, dass diese Sorge unbegründet war.^^

Next Level Conversation
Genialer Auftakt von Priscilla Camus. XD Nicht zuletzt aufgrund des Umstandes, dass sie ihren Vorgesetzten finanziert. Auch der weitere Verlauf machte sehr viel Spaß.

Trios Title Match
Der Schreibaufwand hat sich gelohnt, bot das Match doch Action am laufneden Band, ohne dabei zum Spotfest zu werden. Das Highlight war ohne Frage die extrem spannende Schlussphase. Und der Umstand, dass sich die Shirties durchgesetzt haben.

Aftermatch
Kreative Matchausgänge sind hier mittlerweile nichts Ungewöhnliches. Und wirken dennoch glaubwürdig und fair, was auch auf diese Entscheidung zutrifft.

------------
Weiteres Feedback zu diesem Event folgt spätestens am nächsten Wochenende.

Erster Sieg
Erster Sieg
Benutzeravatar
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 14:12
Beiträge: 464

#3

Beitragvon IDK Ryu Bateson » Mi 3. Apr 2019, 20:42

Tough Guy hat geschrieben:
So 31. Mär 2019, 11:25
Für mich ist diese Musik auf jeden Fall genauso neu wie beeindruckend.
Was diesen Theme als letzten Boss Battle insbesondere so großartig macht, ist, dass er nicht nur imposant klingt, sondern sich einiger Musikpassagen bedient, die zu diesem Zeitpunkt bereits vertraut sind, was dem Ganzen umso mehr das Gefühl des letzten Aktes des Abenteuers gibt, welches man bis hierher erlebt hat.
Und wo ich das schon anspreche, möchte ich an dieser Stelle dringend Werbung für Skies of Arcadia Legends machen. Solltest du irgendwo nen Gamecube haben (Gamecube Version hat mehr Inhalt als die Dreamcast Version) und dieses Spiel auftreiben können, dann kaufen und genießen - selbst wenn rundenbasierte Rollenspiele sonst nicht dein Ding sind, stehen die Chancen gut, dass du dieses Spiel mögen wirst. Das Gefühl von Abenteur in SoAL ist unbeschreiblich, der Soundtrack gut bis fantastisch, die Gegenden memorabel und abwechslungsreich. Die Charaktere haben eine gute Balance aus Einfachheit und Tiefe (und sind zum Großteil einfach extrem sympathisch), die Story ist umfangreich und vielschichtig, das Storytelling ist zum Großteil schlicht exzellent (alleine schon wie man in Valua ein kleines NPC Mädel trifft, das über Brot spricht, welches ihren Zähnen wehtut, während man im Reichenviertel einen dicken, kleinen Jungen trifft, der sich fragt, warum die Armen nicht einfach Kuchen essen, ist ein gutes Beispiel dafür, mit welch simplen aber effektiven Methoden SoAL sein World Building betreibt) und in Sachen Sidequests gibt es auch diverse großartige Momente und optionale Bosskämpfe. Das Kampfsystem hat auch seine eigenen Nuancen, die ich in der Form bisher nirgendwo sonst gesehen habe, die eine interessante taktikische Komponente hinzufügen (und dann gibt es da noch die Flugschiff-Kämpfe, wo man direkt 4 Kampfrunden in Folge planen muss).
Womit ich nicht so tun will als gäbe es nicht auch Schwachstellen (Balance physische/magische Angriffe, keine Wahl des On Screen Characters, teilweise etwas hohe Random Encounter Rate, ein paar Puzzles ala Lufia oder Tales of Graces f hätten auch nicht geschadet und ein optionaler, höherer Schwierigkeitsgrad wäre wirklich sinnvoll gewesen), aber unter dem Strich ist SoAL ein Erlebnis, das ich uneingeschränkt empfehlen kann und muss, was ich hiermit getan habe.

Trios Title Match
Der Schreibaufwand hat sich gelohnt, bot das Match doch Action am laufneden Band, ohne dabei zum Spotfest zu werden. Das Highlight war ohne Frage die extrem spannende Schlussphase. Und der Umstand, dass sich die Shirties durchgesetzt haben.
Für dieses Match konnte ich die Nachzügler-Stimme des Fanvoting nicht mehr mitzählen (sonst wäre es ein 3 Way geworden), aber ich habe sie insofern berücksichtigt, als dass ich das Team, das bei Berücksichtigung nicht dabei gewesen wäre, auch nicht gewinnen lassen wollte. Sprich: die Sorority of Light war bei der Frage "wer gewinnt?" außen vor, sonst hätte es durchaus auch anders ausgehen können. Wobei ich auch nicht unzufrieden bin, dass die Shirties nun over genug sind, dass ich sie endlich zu nem Titelgewinn booken konnte, darauf habe ich(, bzw. haben wir, seit die Los Hermanos mit dabei sind, was ja auch schon ne ganze Weile ist) ja auch lange genug hingearbeitet.^^
Matt Striker & Dean Malenko & Sami Zayn & Kevin Owens
Hey, warum wird nicht weiter gefilmt? So menschlich sind die Flamberges ja fast schon sympathisch.
You say that because they‘re naked, don‘t you?
Ich hab eine nicht komplett abwegige Vermutung: Sie filmen vermutlich nicht weiter, weil jetzt das nächste Match beginnt.
Das ist hier ja auch ne Wrestlingshow und kein Porno… auch wenn manche Wrestling per Definition als Softcore-Befummeln definieren.
Ich bezweifle, dass das nun folgende Match allzu „soft“ werden wird...

FW Neuling
Registriert: Di 29. Mai 2018, 05:22
Beiträge: 17

#4

Beitragvon Tough Guy » Do 4. Apr 2019, 05:35

Bei manchen Genres muss ich mittlerweile Frust gegen Lust abwägen. Bei Jump'n Runs hasse ich z.B. (zu)schwierige Rätsel, weil das Lösen von derer absolut nicht meine Sträke ist, wenngleich ich auch diesbezüglich kleine Fortschritte mache. U im Fall von zu schweren Passagen spiele ich manchmal Wochen lang nicht weiter. Bei RPG's langweilen mich wiederum meistens die Kämpfe gegen Standardgegner, selbst wenn ich die Story heausragend finde, wie etwa bei Underdertale.
Da ich gerade sehe, dass Skies of Arcadia Legends, für meine aktuellen Verhältnisse, zu teuer ist, um einfach mal reinzuschnuppern, werde ich es zunächst nicht spielen. Ein Let's Play vom Spiel schaue ich mir aber mal an.

Erster Sieg
Erster Sieg
Benutzeravatar
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 14:12
Beiträge: 464

#5

Beitragvon IDK Ryu Bateson » Do 4. Apr 2019, 12:20

Ein Let's Play kannst du dir auch in 10 bis 20 Jahren noch ansehen, falls sich bis dahin nichts ergeben hat (günstiger Erwerb, Port auf eine aktuelle Konsole oder Listung im Nintendo eshop etc. [oder wir treffen uns irgendwann offline, haha]) - aktuell würde ich jedenfalls davon abraten. Alleine schon die Unmöglichkeit in einem Let's Play einfach mal stehenzubleiben und die Atmosphäre zu genießen ist ein riesiger Unterschied - geschweige denn jemandem zuzusehen, der bereits weiß wo all die versteckten Sachen sind vs. diese selbst finden, etc. (es gibt alleine 89 "Entdeckungen" auf der World "Map", deren Fund zum Großteil rein optional ist)
Abgesehen davon ist SoAL relativ umfangreich (je nach Spielstil mit einer Varianz von locker 40 Stunden für einen Erstdurchgang, wo man sich Zeit lässt, bis hin zum Doppeltem, wenn man die ganzen optionalen Sachen wahrnimmt), da rein passiv zuzusehen könnte auf Dauer problematisch werden - so gut das Spiel auch ist, es nicht selbst zu erleben, ist hier ein - Achtung Wortspiel - himmelweiter Unterschied. Ich meine... anders als nach wie vor viele RPGs es praktizieren hat SoAL genug Liebe zum Detail, dass selbst jeder einzelne NPC im Spiel unique ist...

...was nicht heißt, dass ich nicht trotzdem noch rasch das Opening und den In Game Trailer verlinke. In gewisser Weise eigentlich seltsam, dass mit Miku Sendou, Aspara Utsutsuruya und Mirai Saitou "nur" drei meiner Chars Einzugsmusik aus SoAL haben - was allerdings auch daran liegt, dass es einfach keinen Remix von "Yafutoma Dawn" gibt und ich mich weitgehend weigere, Originalsongs zu benutzen (da ist "Opportunity" bereits eine Ausnahme der Regel). Wobei es ggf. doch noch Kumiko Yuumuras neuer Entrance Theme wird, wo ihr aktueller von youtube gekillt wurde und ich bisher keinen Ersatz-Link auftreiben konnte...
Matt Striker & Dean Malenko & Sami Zayn & Kevin Owens
Hey, warum wird nicht weiter gefilmt? So menschlich sind die Flamberges ja fast schon sympathisch.
You say that because they‘re naked, don‘t you?
Ich hab eine nicht komplett abwegige Vermutung: Sie filmen vermutlich nicht weiter, weil jetzt das nächste Match beginnt.
Das ist hier ja auch ne Wrestlingshow und kein Porno… auch wenn manche Wrestling per Definition als Softcore-Befummeln definieren.
Ich bezweifle, dass das nun folgende Match allzu „soft“ werden wird...

FW Neuling
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 09:39
Beiträge: 8

#6

Beitragvon PiersNivans » Do 4. Apr 2019, 12:33

Die Kommentatoren sind wie immer sehr unterhaltsam und ergänzen sich perfekt. Sind sie im TV in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch das sehenswerteste Highlight in der ganzen Show, macht es hier stets Spaß von ihnen zu lesen.

Die Matches sind schön kompakt gehalten, überraschen mit vielen Wendungen und bleiben bis zum Ende spannend und ihre Ausgänge sind nie vorhersehbar. Die Voting Results waren sehr erfreulich.

Miku Sendou
Opportunity - ja dieser Song läuft auch bei mir nicht selten als Extended Version in Dauerschleife, an das Zitat über Eile und Schnelle kann ich mich aber nicht erinnern. An welcher Stelle kommt es?
Just Kidding - zwar ein geläufiger Ausdruck, anhand der Positionierung wage ich aber anzunehmen, dass es ein Verweis auf ein grünhaariges Drachenmädchen ist.

0% Emotionalität von Luchadora - warum muss ich hier an violette Twintales denken?

Insgesamt eine unterhaltsame Show, für ein Lesefaultier
wie mich vom Umfang her auch nicht zu lang.

Erster Sieg
Erster Sieg
Benutzeravatar
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 14:12
Beiträge: 464

#7

Beitragvon IDK Ryu Bateson » Do 4. Apr 2019, 18:22

PiersNivans hat geschrieben:
Do 4. Apr 2019, 12:33
Miku Sendou
Opportunity - ja dieser Song läuft auch bei mir nicht selten als Extended Version in Dauerschleife, an das Zitat über Eile und Schnelle kann ich mich aber nicht erinnern. An welcher Stelle kommt es?
Relativ zu Beginn des Spiels kommt von der Mutter von Vyse die Aussage, dass "schnell sein und übereilt(überhastet?) handeln nicht dasselbe ist". So oder so ähnlich.
Spoiler: Spoiler 

Just Kidding - zwar ein geläufiger Ausdruck, anhand der Positionierung wage ich aber anzunehmen, dass es ein Verweis auf ein grünhaariges Drachenmädchen ist.

0% Emotionalität von Luchadora - warum muss ich hier an violette Twintales denken?
Haha, ich kann nicht mehr genau sagen, ob ich bei der Zeile Tiki im Kopf hatte, aber so eine Referenz würde mir natürlich ähnlich sehen, keine Frage. :D
Wobei das auch nur "Zufall" sein kann (bzw. Unterbewusstsein?), da ich primär durch die Formatierung von Mikus Sprache deren Deadpan-Style darstellen wollte.

Heh... stimmt, Sophie fällt auch in diesen Sprachstil. Obwohl... streng genommen ist ja eher ihr Sprach*rhythmus* monoton, nicht ihre Stimme. Wenn Sophie glücklich oder besorgt oder wütend oder empört ist (etwa wenn Asbel fast auf eine ihrer Sopherias tritt), hört man das in der Stimmlage. Von daher hat sie eher Parallelen zu Carrie Guerrero, Chikage Kurosaki und auch Randy Orton denn Miku. Primär ist Mikus Art zu sprechen ohnehin vom youtuber HideofBeast und dessen Kommentierung seiner wahnwitzigen No-Damage/No-Upgrade Videos der Mega Man X Serie inspiriert.
Matt Striker & Dean Malenko & Sami Zayn & Kevin Owens
Hey, warum wird nicht weiter gefilmt? So menschlich sind die Flamberges ja fast schon sympathisch.
You say that because they‘re naked, don‘t you?
Ich hab eine nicht komplett abwegige Vermutung: Sie filmen vermutlich nicht weiter, weil jetzt das nächste Match beginnt.
Das ist hier ja auch ne Wrestlingshow und kein Porno… auch wenn manche Wrestling per Definition als Softcore-Befummeln definieren.
Ich bezweifle, dass das nun folgende Match allzu „soft“ werden wird...

FW Neuling
Registriert: Di 29. Mai 2018, 05:22
Beiträge: 17

#8

Beitragvon Tough Guy » So 7. Apr 2019, 21:23

German Championship
Ein Weihwasserwerfer!^^ Geniales Finish, zumal es hervorragend zu Aaron passt.

Fellowship of Joy
Nein, Simon wird bleiben, hat er doch einen festen Platz in Sasamis Stable. Ian hatte zwar sein Gimmick gefunden, da er aber keinem Stable angehörte und sich dauerhaft keine vernünftige Storyline fand, wurde er halt eingesargt.
Davon abgesehen ist uns das Segi m.E. gut gelungen.

Ausgrabung
Ich hatte wiederum fest damit gerechnet, dass sich Tibro nicht im Sarg befindet. Um dann unverhofft Chris Daniels zu überraschen, was ja jetzt erst mal flach fällt, wenn der User hinter Tibro(vorläufig?) keine Zeit mehr hat.
Bleibt zu hoffen, dass sich für Martha Crowe was Neues findet, die selbst neben einem so starken Char wie Nakamura Aufmekrsamkeit erregt.

Temptation Championship
Für den Fall, das neue Leser rein schnuppern, sollten alle wichtigen Infos zum Match geliefert werden. Das bei Triple Thread Matches häufig eine Person außerhab des Rings verschnauft, während die anderen zwei weiter machen, nervt auch mich. Zumal ich seit Starrcade 1998 weiß, das es auch anders geht. Dort lieferten sich Juventud, Rey Mysterio und Kidman ein Match mit vielen innovativen Aktionen, bei denen häufig alle 3 Wrestler beteiligt waren. Eine Begegnung, die mich bis heute inspiriert. Und wenn ich dieses Grundgerüst auf andere Ansetzungen übertragen kann, ist das natürlich umso schöner. :)

Paartherapie
Das Segi ist pures Drama und allein deshalb herausragend. Wenngleich es am Ende doch noch Lichtblicke gibt.

Unter Schwestern
Schönes Segi mit interessanter Story. Hätte auch gerne mehr davon.

Wargames
Gerade am Anfang und am Ende ein sehr brutales, hochqualitatives Match, das auch nicht mit etlichen, ironischen Wortspielen geizt. Eben Ryu Deluxe, ein typischer Main Event einer typischen WFW-Großveranstaltung, inklusive genialer Schlussequenz.

Fazit?
Qunatitativ wie qualitativ wieder absolut hochwertig. Jetzt muss sich nur noch ein relativ konstanter, zeitlicher Rythmus einspielen.

Erster Sieg
Erster Sieg
Benutzeravatar
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 14:12
Beiträge: 464

#9

Beitragvon IDK Ryu Bateson » Mo 8. Apr 2019, 19:35

Da hätte ich beinahe dein Feedback-Post editiert, statt es zitiert, ups. :D
Tough Guy hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 21:23
Ian hatte zwar sein Gimmick gefunden, da er aber keinem Stable angehörte und sich dauerhaft keine vernünftige Storyline fand, wurde er halt eingesargt.
Er war doch gerade erst Teil einer Geschichte geworden, die eine ganze Weile hätte andauern können?
Bleibt zu hoffen, dass sich für Martha Crowe was Neues findet, die selbst neben einem so starken Char wie Nakamura Aufmekrsamkeit erregt.
*Marta (in Anlehnung an Marta Lualdi aus Tales of Symphonia: Dawn of the New World)
Keine Sorge, für Marta wird sich schon was finden, falls es mit Shinsuke/Tibro nicht weitergehen sollte.
Zumal sie ein Char ist, die praktisch jederzeit irgendwo auftauchen und irgendwas machen kann ohne dass es zwingend Sinn machen oder langfristig von Bedeutung sein muss.^^
(wobei streng genommen bei ihr bisher alles Sinn gemacht hat, auch, bzw. gerade das, was nicht danach aussah...)
Qunatitativ wie qualitativ wieder absolut hochwertig. Jetzt muss sich nur noch ein relativ konstanter, zeitlicher Rythmus einspielen.
Im Moment spiele ich noch ein bisschen auf Zeit, da planungstechnisch noch ein paar Unklarheiten vorherrschen, aber wenn das Turnier erst einmal steht und somit der Rahmen für die kommenden Wochen und Monate, wird sich schon ein ordentlicher Rhythmus ergeben. Vielleicht.
Matt Striker & Dean Malenko & Sami Zayn & Kevin Owens
Hey, warum wird nicht weiter gefilmt? So menschlich sind die Flamberges ja fast schon sympathisch.
You say that because they‘re naked, don‘t you?
Ich hab eine nicht komplett abwegige Vermutung: Sie filmen vermutlich nicht weiter, weil jetzt das nächste Match beginnt.
Das ist hier ja auch ne Wrestlingshow und kein Porno… auch wenn manche Wrestling per Definition als Softcore-Befummeln definieren.
Ich bezweifle, dass das nun folgende Match allzu „soft“ werden wird...

FW Neuling
Registriert: Di 29. Mai 2018, 05:22
Beiträge: 17

#10

Beitragvon Tough Guy » Mo 8. Apr 2019, 20:22

IDK Ryu Bateson hat geschrieben:
Mo 8. Apr 2019, 19:35
Er war doch gerade erst Teil einer Geschichte geworden, die eine ganze Weile hätte andauern können?
Du meinst die Rivalität mit der Ministry? Schon, aber da ich diesbezüglich nicht eine einzige(halbwegs zufriedenstellende) Vision hatte, wurde er aus den Shows geschrieben.


Zurück zu „Cards & Feedback“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste