[PCWA] Date Night

Ihr wollt ein bisschen On Gimmick posten? Dann tut das hier. Bitte im Threadnamen noch den Namen eurer FWnet Liga oder einfach nur FW auswählen

Moderatoren: Rock Bottom, Sharpshooter, German Suplex

Debutant
Debutant
Benutzeravatar
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 20:41
Beiträge: 93

[PCWA] Date Night

#1

Beitragvon Marc Poe » Sa 6. Okt 2018, 11:44

Ein Gerücht besagt, dass die Nervosität vor dem dritten Date vergleichbar mit der Anspannung vor der ersten Verabredung ist. Dabei ist es wohl eher so, dass man sich beim dritten Treffen mit der gleichen Person etwas Spezielles erhofft. Bei Marc Poe ist das etwas anders, er trifft seine Konkubinen in der Regel einmal und nie wieder. Zumindest war das bisher der Fall, in der Zeit vor Jona Vark. Jetzt ist selbst der Frauenschwarm nervös und sein Herz klopf viel schneller auf der Grund des heutigen Dates. 
 
Zwar sehen sich Poe und die Bosslady weder zum ersten noch zum dritten Mal, dennoch ist dieses Rendezvous etwas besonderes. Jona und er haben sich bisher ausschließlich an unbelebten Orten getroffen, doch die Geheimhaltung war nicht von Erfolg gekrönt. Grizz Lee ist irgendwie an Fotos ihrer Treffen gekommen. Deshalb werden Jona und Poe an diesem Abend erstmals in einem der meistbesuchten Restaurants zusammen essen gehen. Allerdings soll dies keine offizielle Bestätigung ihres Verhältnis/Beziehung sein, wie immer man es nun nennen mag, es könnte genauso gut ein Geschäftsessen sein. Marc und seine Chefin wissen es jedoch besser.

Poe wirft einen letzten prüfenden Blick in den Spiegel seines Hotelzimmers. Für den heutigen Abend hat sich der Mann aus Baltimore in seinen besten Smoking geworfen. Dann schaut er auf die Uhr, nimmt die 15 roten Rosen vom Tisch und verlässt den Raum. Jona Vark wird gleich in ihrem Maserati vorfahren. Ebenfalls ein Novum, bisher saß Poe immer im Driver Seat. Diesmal ist alles anders. 
 
Zeitgleich als Marc die Hotel Lobby verlässt, fährt der Maserati mit dem Kennzeichen B-J-1000 vor. Poe öffnet die Beifahrertür und nimmt seinen Seat. Zur Begrüßung gibt es erst ein Küsschen-links, ein Küsschen-rechts, dann überreicht der Undisputed Gerasy seiner Chefin die Rosen.


Jona Vark: „Sehr aufmerksam von dir.“

Der Mann mit dem Man-Bun übt Zurückhaltung und agiert Gentleman-Like, denn Jona Vark ist eben keines dieser Baywatch-Babes die halbnackt durch die Gegend schlendern und jedem die Zunge in den Hals stecken. SIE ist SEINE Queen of Tablewater. Dabei lebt sie abseits der PCWA genau das Leben vor dem Poe einst geflüchtet ist.

Jona sieht blendend aus. Der Eyeliner, der Mascara und der dunkle Lidschatten sind perfekt. Der Hauch von Rouge der ihre makellosen Wangenknochen betont ist ebenfalls perfekt. Ihr Outfit dazu ist ein „kleines Schwarzes“, welches maßgeschneidert ist und alle ihre Vorteile mustergültig in Position bringt. Poe mustert sie und ist fast sprachlos. Sein Blick bleibt letztendlich in ihren Augen hängen. Untypisch für ihn.


Marc Poe: „Du siehst fantastisch aus wie immer.“

Jona Vark: „Danke. Dieses Kompliment kann ich nur zurück geben.“

Ihre Unterhaltung bis zum Ziel, beschränkt sich eher auf Nebensächlichkeiten.

Nach circa 15 Minuten erreicht Jona’s Maserati den Bestimmungsort. Es ist das Ristorante Paulo Scutarro, ein italienisches Gourmet Restaurant im Herzen Berlins am Ku’Damm.

Im Ristorante werden die Turteltäubchen vom Geschäftsführer persönlich begrüßt und zu dem reservierten Tisch geführt, etwas Abseits der anderen Gäste. Auf dem Tisch stehen mehrere Kerzen und eine Flasche des besten Wein bereit. Ganz der Gentleman zieht Poe den Stuhl seiner Herzensdame zurück und lässt sie sich zuerst setzen. Der Marylander begibt sich dann ebenfalls zu seinem Platz, während der Sommelier den Wein eingießt und der Oberkellner die Kerzen anzündet. Jona und Marc bekommen noch die Speisekarten, dann sind sie endlich allein.


Jona Vark: „Hier war ich schon ewig nicht mehr. Es ist schön, dass wir nun zusammen hier sind.“

Marc Poe: „Ja, es ist wirklich sehr romantisch hier. Du hast mir nicht Zuviel versprochen.“

Hat er da gerade wirklich „romantisch“ gesagt? Diese Frau raubt ihm den Verstand, in ihrer Nähe ist er ein ganz anderer Mensch. Poe legt die Speisekarte beiseite und schaut nachdenklich ins Leere.

Jona Vark: „Was überlegst du?“

Marc Poe: „Es ist doch seltsam, dass wir uns dank der Fotos von Lee überall treffen können wo wir wollen. Findest du nicht?“

Die Chefin der PCWA lächelt den Mann aus Baltimore an.

Jona Vark: „Ich würde eher sagen, dass wir uns nicht zwingend verstecken müssen. Die Fotos gibt es nun sowieso, doch sollten wir es nicht übertreiben. Ich weiß nämlich nicht wie mein Vater reagieren würde.“

Sie weiß sehr wohl wie ihr Vater reagieren würde und hofft einfach, dass er die Fotos nie zu Gesicht bekommt. Wenn Markus Vark diese sieht, dann gilt die Ausrede mit dem Geschäftsessen nicht mehr.

Poe seufzt und starrt nun wieder auf die Speisekarte.


Marc Poe: „Irgendwann wird es dir egal sein was dein Vater denkt. Ich spüre, dass du ein kleiner Rebell bist.“

Jona Vark: „Wir werden sehen was die Zukunft bringt. Dennoch müssen wir uns Grizz Lee irgendwie vom Leib schaffen.“

Die Chefin der PCWA zieht beide Augenbrauen nach oben und blickt den Marylander mit ihren Rehaugen an.

Marc Poe: „Vendetta 137, dann ist alles vorbei. Ich erledige Lee, danach wird er nicht mehr um das Gerasy-Titel Match betteln und sich seine Erpressungsversuche sonst wohin stecken!“

Langsam sucht Jona Vark’s Hand nach der selbigen von Poe. Ihre Hände berühren sich nur kurz, aber es reicht um bei beiden ein Gefühl der Geborgenheit zu erzeugen. Der Mann aus Baltimore betrachtet seine Angebetete und schon liegt ihm Ed Sheeran’s Perfekt im Ohr, bevor der Oberkellner wieder auf den Plan tritt und nach der Bestellung fragt.

Nach dem das Essen geordert wurde beginnt wieder eine Zeit der Zweisamkeit, die nur noch unterbrochen wird wenn die Gänge serviert werden.

Zurück zu „Role Play“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast