World Tours 2016 - Ihr schlagt vor, wir fliegen hin!

Allgemeine Informationen zur XAW.

Moderator: Kevin Smash

Erstes positives Feedback
Erstes positives Feedback
Benutzeravatar
Registriert: So 19. Mai 2013, 13:18
Beiträge: 353

#21

Beitragvon The Band is Back in Town » Mo 21. Dez 2015, 20:14

@ Movado: So schlecht soll die Wrestlingszene in Schweden garnicht sein. Ein paar talentierte Wrestler soll man da schon haben. Namentlich fallen mir auch 3 oder 4 ein. Man wird sich in dem Gebiet bestimmt auch viele Wrestler/Shows mit den Nachbar Länder teilen. Den ein oder anderen deutschen Wrestler hat es dort auch schon hinverschlagen z.B. Demolition Davies oder Axel Dierter jr. zu seiner Anfangszeit. Drew Galloway war übrigens auch vor kurzem in Dänemark Heavyweight Champion. Im FW ist das Gebiet leider (abgesehen von ein paar Charakteren) leider ziemlich "unverbraucht" ich versuch ja selber schon seit 1- 1/2 Jahren ne Skandinavische Liga mit nem neueren Konzept an dem Start zu bringen. Aber sorry ich weiche vom Thema ab ^^

FW.net Rekordtitelhalter
FW.net Rekordtitelhalter
Benutzeravatar
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 22:28
Beiträge: 6059
Kontaktdaten:

#22

Beitragvon Movado » Mo 21. Dez 2015, 20:23

Mir war und ist bisher keine schwedische Liga bekannt. Norwegen, Finnland und Dänemark wusste ich, weil ich das über Cagematch so ein Stück weit verfolge wo sich einzelne Talente rumdrücken. Denn Finish Fight Club z.B. kannte ich auch nur weil Starbuck bei SMASH in Japan den Titel mal geparkt hatte. Ich persönliche könnte mir auch gar nicht vorstellen wie man eine "skandinavische" Liga vom Gimmick her gestalten sollte bzw. was man machen könnte um sie von anderen Ligen zu unterscheiden. FSP z.B. war zwar eine "englische" Liga, aber wir so gut wie nie British Rules Matches gehabt, was sich eigentlich angeboten hätte. Auch einer meiner Chars (GhOsT) spielt nur mit ein paar Klischees des norwegischen Black Metals als musiklaisches Fundament für den Char. Ich müsste, wie gesagt/ geschrieben, nicht was man tun könnte um so einer Liga bzw. so einem Projekt einen individuellen Anstrich zu geben.
#1 Ed Steele Fan since 2008

On Hold

Erstes Titelmatch
Erstes Titelmatch
Benutzeravatar
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 15:10
Beiträge: 1424

#23

Beitragvon Golphin1701 » Mo 21. Dez 2015, 20:35

[quote=""Movado""]Hey, Golph... ich bin ein Klugscheißer. Und ein besserwisserisches Arschloch. Reicht das als Erklärung? :D [/quote]

Ja - ich mag dich auch ... :beer2:
„Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“

"Es ist gut möglich, keine Fehler zu machen und doch zu verlieren. Das ist kein Zeichen von Schwäche - das ist das Leben."

Bild

FW.net Rekordtitelhalter
FW.net Rekordtitelhalter
Benutzeravatar
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 22:28
Beiträge: 6059
Kontaktdaten:

#24

Beitragvon Movado » Mo 21. Dez 2015, 20:36

[quote=""Golphin1701""]Ja - ich mag dich auch ... :beer2:[/quote]

White Russian für alle, dude!!!
#1 Ed Steele Fan since 2008

On Hold

Große Leserfangemeinde
Große Leserfangemeinde
Benutzeravatar
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 00:40
Beiträge: 1949

#25

Beitragvon Hellknight » Mo 21. Dez 2015, 21:04

[quote=""Movado""]Mir war und ist bisher keine schwedische Liga bekannt. Norwegen, Finnland und Dänemark wusste ich, weil ich das über Cagematch so ein Stück weit verfolge wo sich einzelne Talente rumdrücken. Denn Finish Fight Club z.B. kannte ich auch nur weil Starbuck bei SMASH in Japan den Titel mal geparkt hatte. Ich persönliche könnte mir auch gar nicht vorstellen wie man eine "skandinavische" Liga vom Gimmick her gestalten sollte bzw. was man machen könnte um sie von anderen Ligen zu unterscheiden. FSP z.B. war zwar eine "englische" Liga, aber wir so gut wie nie British Rules Matches gehabt, was sich eigentlich angeboten hätte. Auch einer meiner Chars (GhOsT) spielt nur mit ein paar Klischees des norwegischen Black Metals als musiklaisches Fundament für den Char. Ich müsste, wie gesagt/ geschrieben, nicht was man tun könnte um so einer Liga bzw. so einem Projekt einen individuellen Anstrich zu geben.[/quote]
Naja, ich könnte mir so vorstellen, dass die Matches mit härteren Regeln (welche z. B. Holz- und Metallmaterialien als Waffen erlaubt sind) geführt werden und die Arenen häufig nicht überdacht sein dürfen. So bisschen mehr nach "Wikinger"-Touch.

Übrigens hatte der größte Wrestling-Event - nach Zuschauerzahlen - aller Zeiten (stattgefunden im 1995 und ausgetragen von WCW und NJPW) in May Day Stadion in Pjöngjang - Hauptstadt von Nordkorea - stattgefunden. Der Event war sogar so groß, dass zwei Tage lang gedauert hat. Mit unerreichten Zuschauerzahlen von 150.000 und 190.000. Davon kann VinnieMac nur träumen (keins der Wrestlemanias hat jemals die 100.000 geknackt).

Als ich das zum ersten Mal gelesen habe, habe ich für einen schlechten Scherz gehalten, so unglaublich hat es geklungen. Scheint aber tatsächlich so gewesen zu sein. Bis jetzt stellt die Frage: Wie ist das verdammt nochmal nur möglich gewesen? Weiß da jemand näheres?

Wrestling-Event in einem Gebiet, wo noch nie Wrestling gegeben hat? Das wäre eine Pionierleistung. Stellt euch vor, es gäbe eine Antarktis-Liga. Der vielleicht "Penguin Wrestling Association" heißt oder so. :D
Bild

Erstes positives Feedback
Erstes positives Feedback
Benutzeravatar
Registriert: So 19. Mai 2013, 13:18
Beiträge: 353

#26

Beitragvon The Band is Back in Town » Mo 21. Dez 2015, 21:07

[quote=""Movado""]Mir war und ist bisher keine schwedische Liga bekannt. Norwegen, Finnland und Dänemark wusste ich, weil ich das über Cagematch so ein Stück weit verfolge wo sich einzelne Talente rumdrücken. Denn Finish Fight Club z.B. kannte ich auch nur weil Starbuck bei SMASH in Japan den Titel mal geparkt hatte. Ich persönliche könnte mir auch gar nicht vorstellen wie man eine "skandinavische" Liga vom Gimmick her gestalten sollte bzw. was man machen könnte um sie von anderen Ligen zu unterscheiden. FSP z.B. war zwar eine "englische" Liga, aber wir so gut wie nie British Rules Matches gehabt, was sich eigentlich angeboten hätte. Auch einer meiner Chars (GhOsT) spielt nur mit ein paar Klischees des norwegischen Black Metals als musiklaisches Fundament für den Char. Ich müsste, wie gesagt/ geschrieben, nicht was man tun könnte um so einer Liga bzw. so einem Projekt einen individuellen Anstrich zu geben.[/quote]

Ich persönlich könnte mir skandinavische Liga sehr Divisions lastig vorstellen. Mit ner normalen Divi, Tag Divi, Light-/Cruiserweight oder Divisionen mit verschiedenen Wrestlingstyles z.B. Pure, Strong Style, etc. Vielleicht auch traditionsmäsig wie mans bei der POW aus Hannover (oder ist die in Bremen ?) mit Rundenbasierten World of Sports Matches (sind doch das gleich wie "British Rules" oder ?). Und auch sehr Turnier lastig, wie mans aus Japan kennt, könnte ich mir sowas sehr vorstellen. Aber vielleicht ist das nur meine einschätzung und du erzählst mir das du (oder wer anders) das anders sieht/anders ist.

Erstes Titelmatch
Erstes Titelmatch
Benutzeravatar
Registriert: So 3. Nov 2013, 20:17
Beiträge: 1164

#27

Beitragvon TheSharpshooter402 » Mo 21. Dez 2015, 21:07

[quote=""Hellknight""]. Davon kann VinnieMac nur träumen (keins der Wrestlemanias hat jemals die 100.000 geknackt).[/quote]

Bei WM III hätte er es ja fast geschafft :D
Aber die Idee mit von dir mit dem Wikinger Touch und dem Waffen-Einsatz ist mal ne Option dafür und Wikinger sind eigentlich nie schlecht. :)
Bild

„The dreamers of the day are dangerous men for they may act their dream with open eyes to make it possible. This I did.“.- T.E. Lawrence, Lawrence of Arabia

Erster Sieg
Erster Sieg
Benutzeravatar
Registriert: Do 31. Jan 2013, 21:31
Beiträge: 469

#28

Beitragvon SpoiLex » Mo 21. Dez 2015, 21:40

[quote=""Hellknight""]Übrigens hatte der größte Wrestling-Event - nach Zuschauerzahlen - aller Zeiten (stattgefunden im 1995 und ausgetragen von WCW und NJPW) in May Day Stadion in Pjöngjang - Hauptstadt von Nordkorea - stattgefunden. Der Event war sogar so groß, dass zwei Tage lang gedauert hat. Mit unerreichten Zuschauerzahlen von 150.000 und 190.000. Davon kann VinnieMac nur träumen (keins der Wrestlemanias hat jemals die 100.000 geknackt).

Als ich das zum ersten Mal gelesen habe, habe ich für einen schlechten Scherz gehalten, so unglaublich hat es geklungen. Scheint aber tatsächlich so gewesen zu sein. Bis jetzt stellt die Frage: Wie ist das verdammt nochmal nur möglich gewesen? Weiß da jemand näheres?[/quote]

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass das Ganze schön für Propagandazwecke genutzt wurde. Im letzten Jahr gab es ja auch zwei Shows von IGF in Nordkorea mit insgesamt 30.000 Zuschauer. Die Shows gingen jeweils um die drei Stunden, viel Wrestling gab es im Verhältnis aber nicht und es wurden z.B. Volkstänze aufgeführt, Zeremonien abgehalten usw.

Evolve bzw. WWN hat im letzten Jahr in China auch um die 10.000 Fans bei einer Show gezogen, obwohl es Wrestling dort nur selten gibt und die Leute kaum einen Plan davon haben.

FW.net Legende
FW.net Legende
Benutzeravatar
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 16:19
Beiträge: 11128
Kontaktdaten:

#29

Beitragvon Kevin Smash » Mo 21. Dez 2015, 22:37

In Nordkorea reicht es ja schon wenn der große Führer Wrestlingfan ist, weil dann haben eben alle Wrestlingfans zu sein :D

Ansonsten interessant zu lesen zu was für interessanten Diskussionen so Tourvorschläge führen :)
Geschmack ist subjektiv, aber wer meinen nicht teilt, der hat keine Ahnung :D

Erstes Titelmatch
Erstes Titelmatch
Benutzeravatar
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 15:10
Beiträge: 1424

#30

Beitragvon Golphin1701 » Di 22. Dez 2015, 06:05

[quote=""Kevin Smash""]In Nordkorea reicht es ja schon wenn der große Führer Wrestlingfan ist, weil dann haben eben alle Wrestlingfans zu sein :D

Ansonsten interessant zu lesen zu was für interessanten Diskussionen so Tourvorschläge führen :) [/quote]

Sehe ich grundsätzlich genauso ...
Ich würde trotzdem davon abraten, in einem Land zu veranstalten, dass als Energie-Rückgrat nur ein halbwegs funktionierendes Kohlekraftwerk hat und wo abends / nachts Stromsperre herrscht. Sonst geht es der Smash'schen Liga wie der WWE anno 96.
Dann schon eher Südkorea, das bessere Infrastruktur, größere Städte hat und mehr "kapitalistisches Ausland" ist. Oder Indonesien ...
„Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“

"Es ist gut möglich, keine Fehler zu machen und doch zu verlieren. Das ist kein Zeichen von Schwäche - das ist das Leben."

Bild


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste