Chris Page: GWS, Barbie Martelle und seine Karriere

Preview, Review, Card oder Results zur Show? Tourkalender oder einfach nur Neuigkeiten, Tweets, Interviews, Gerüchte aus eurer Liga oder zu eurem Wrestler?? Dann hier rein damit.

Moderatoren: Rock Bottom, Sharpshooter, German Suplex

Backstagewischmopp
Backstagewischmopp
Benutzeravatar
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 19:38
Beiträge: 148

Chris Page: GWS, Barbie Martelle und seine Karriere

#1

Beitragvon Chris Page » Fr 18. Jan 2019, 11:27

Am vergangenen Wochenende fand Chris Page die Zeit, sich als Gast in einer Hard Radio Show in Kalifornien zu betätigen. Es ergab sich hierbei eine Gelegenheit, kurz über sein Leben als Biker und seine Wrestling Karriere zu äußern.

So nahm Chris Page kein Blatt vor dem Mund und äußerte während der Show (unzensiert!), dass es große Scheiße ist, was zur Zeit bei der GWS läuft. Er selber glaube, die Anschuldigungen gegen die Liga sei völlig unbegründet, es gäbe schlicht eine Menge Neider, die sich nichts sehnlicher wünschen, als dass die GWS versagen würde. Chris sei außerdem der Meinung, dass Insane TV einfach nie so richtig verstanden hätte, worum es bei GWS überhaupt gehe und was die Fans wirklich wollen. Ob es wirklich Geldwäschereien gab, könne Chris Page nicht mit Sicherheit bestätigen, weil er nur ein Angestellter der Firma sei, er persönlich glaube aber, dass man Burnshaw, Zitat „...einfach nur sinnlos ausgenutzt habe um auf dem Rücken seiner Liga Profite mit fragwürdigen Projekten zu machen. Der Kerl wurde einfach reingelegt. Ende der Geschichte.“ Zu weiteren Aussagen wollte sich Chris Page nicht hinreißen lassen, da seiner Meinung nach die Situation im Allgemeinen sehr unsicher sei.

Sicher jedoch zeigte sich Chris Page in Bezug auf Barbie Martelle. So betonnte er nachhaltig in der Radio Show, wie sehr ihm der Zwischenfall bei Uncensored leidtäte. Er entschuldigte sich nochmals für den Ausrutscher und gab den Fans zu verstehen, dass er ein Mann mit vielen Talenten sei, der aber ebenso viele Schwächen und Fehler aufzuweisen habe. Er wisse noch nicht genau, wie seine Karriere in der GWS weiterginge und gab zu verstehen, dass alles von seinem nächsten Schritt in der kommenden Ausgabe anhänge. Er würde versuchen, die Sache mit Barbie zu regeln und wenn es eine Möglichkeit gäbe, dass Barbie und er in den kommenden Shows auskommen könnten, dann stünde seiner weiteren Karriere in der GWS nichts im Wege. Sollte Barbie allerdings, im Einklang mit dem Office, entscheiden, dass es Konsequenzen geben müsste, dann müsse Chris Page diese so akzeptieren, wie sie kommen würde. Er versprach, alles zu geben, um weitere Fehltritte zu vermeiden, denn schließlich würde er sich auf ein Rückmatch gegen Mr. Murder vorbereiten, das -seiner Meinung nach- auf jeden Fall eines Tages stattfinden würde. Und wenn das geschieht, werde er ganz sicher die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen.

Zum Ende der Show wurde Chris Page gefragt, ob es in den letzten Monaten Zeiten gab, an denen er daran dachte aufzugeben und das Wrestling an den Nagel zu hängen. Nach einer kurzen Bedenkzeit antwortete Page, er habe schon daran gedacht einfach abzudanken, habe diesen Gedanken aber verworfen, als die wilden Gerüchte um die GWS Machenschaften begannen. Er erklärte den Zuhörern, er sei ein Biker. Von einem Biler würde man ohnehin erwarten, das Leben als Outlaw auf den Straßen zu führen, das sich viele Fans selber wünschen. Und als solcher habe er nicht nur das Recht, sondern gar die Pflicht nach seinen eigenen Regeln zu leben. Und seine Regel lautet: Scheiß drauf, was andere sagen! Zieh dein Ding durch und wenn Amerika die GWS scheiße findet, dann würde er trotzdem für sie antreten und der GWS folgen, wohin sie auch gehe, weil es sich einfach richtig anfühle, das zu tun.
CHRIS PAGE - THE NEXT BIG X
KARMA HAS NO DEADLINE!

Zurück zu „FW News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast