Pro Wrestling x Martial Arts - This is the Combat Catch Cup

Es gibt wichtige Neuigkeiten, besondere Events, Grundsatzfragen oder wollt ihr einfach nur über das schönste Hobby der Welt reden? Dann hier herein damit.

Moderatoren: Rock Bottom, Sharpshooter, German Suplex

Erstes positives Feedback
Erstes positives Feedback
Benutzeravatar
Registriert: So 19. Mai 2013, 13:18
Beiträge: 390

Pro Wrestling x Martial Arts - This is the Combat Catch Cup

#1

Beitragvon The Band is Back in Town » Do 11. Jan 2018, 20:39

Guten Abend liebe FW.net Userschaft,

ich hatte es ja bereits angedeutet, dass ich für dieses Jahr wieder ein kleines Comunity Projekt starten möchte und habe mir dieses mal was ganz besonderes dafür ausgesucht.

Wie man es am Thread Namen sich schon erahnen kann handelt es sich dabei um den ''Combat Catch Cup'', ein Turnier welches Elemente aus Wrestling und dem MMA kombiniert und daraus etwas ganz besonderes macht. Als Vorbild dienen hier natürlich die wXw Ambiotion Turnier hier in Deutschland und das etwas weniger bekannte Tetsujin Hybrid, welches dieses Jahr seine zweite Auflage feiert. Wer eins oder beide kennt, dürfte jetzt scon wissen in welche Richtung es gehen dürfe, dazu später mehr.


Was genau erwartet mich: Wie schon gesagt bietet der CCC eine Mischung aus Pro Wrestling und Combat Sports als ein 1 Tages Turnier. Sprich es werden alle Matches bis zum Finale hin eine einzige Show sein. Ich hab mich bewusst dazu entschieden, weil es erstens einfacher ist nur eine Show zu machen und zweitens denke ich das soetwas doch eher spezielles bei mehr als einer Show den Reiz verliert und dann nicht mehr so interessant ist. Die Idee für so ein Turnier habe ich schon länger und da das ja letztes Jahr mit dem NFWD nicht so ganz geklappt hat und es doch sehr viel Arbeit war, habe ich mich für so etwas entschieden was ein wenig leichter umzusetzen ist, aber denke ich auch genau so unterhaltsam sein kann.


Gibt es noch nähere Informations für uns ?: JA! Da das ganze ja ein Turnier wird welches auf eine Show / einen Tag verteilt ist, wird die Teilnehmer Zahl natürlich streng limitiert sein. 8 ist hierbei meiner Meinung nach die perfekte Zahl. So hat man dann in der Show 4 Vorrunden Fights, Zwei Halbfinale und ein Finale, sowie den Super Fight (dazu mehr in den Regeln). Sprich 8 Matches. Das ist denke ich eine gute Anzahl und relastisch zu bewältigen.


Was bekommt der Gewinner ?: Der Sieger darf sich Gewinner des ersten Combat Catch Cups nennen und bekommt neben Ruhm und Ehre einen großen Pokal als Sieg überreicht und zudem das Recht sich einen Gürtel nach seinen Wünschen anfertigen zu lassen, welchen er dann als zusätzliche Trophäe in seinen Schrank stellen kann (oder was immer er damit tun möchte). Das ist eine einmalige Chance sich als der Beste zweier Sportarten zu krönen und für ewig in die Geschichte als Sieger des ersten Combat Catch Cups einzugehen.


Wie wird bewertet, etc. ?: Darüber habe ich mir sehr lange viele Gedanken gemacht und halte es eigentlich für das beste, wenn man hier eine Bewertung für über Role Play anstrebt. Bei einem One Day Tournament klappt Matchwriting halt nicht so gut, dann müsste ja jeder Theoretisch seine Matches bis ins Finale schreiben und dann geht ja viel zu viel an Marterial verloren. Wenn da aber jemand eine andere Idee für hat, dann bin ich da gerne offen für.


Wie kann ich mich als Spieler einbringen ?: Erst mal natürlich bei Interesse einen Charakter ins Rennen schicken. Ich bräuchte auch noch 2 Leute die mit mir zusammen die Bewerter spielen würden, weil alleine ist sowas ja immer doof zu bewerten und dann vielleicht auch nicht immer so neutral ? Außerdem sind leute die gerne einen Match schreiben möchte auch immer willkommen.


So ein Spezielles Turnier braucht natürlich auch ein festes Regelwerk. Dies habe ich mir die letzten paar Tage fleißig zusammen erarbeitet und findet ihr hier: http://s000.tinyupload.com/index.php?fi ... 7611133450

Das ganze ist natürlich noch nicht in Stein gemeißelt und kann wahlweise noch abgeändert oder verbessert werden, wenn jemand noch zusätzliche Ideen hat.


Steckbrief für die Fighter: http://s000.tinyupload.com/index.php?fi ... 4594847687



Weitere allgemeine Infos zum Event:


Location:
Ich habe noch keine genaues Venue gefunden, aber stattfinden wird das ganze in Las Vegas, Negas. Als ''Heimat'' des MMAs kommt man da ja praktisch nicht dran vorbei. Leider gibt’s es dort keine geeinegte Halle die so zwischen 300-400 Zuschauer umfasst, was ich als mir als realistische Besucherzahl ausgesucht habe. Vielleicht hat da jemand eine Idee ?


Offizieller Theme: https://www.youtube.com/watch?v=vFUJrg5GAvs



Veranstalter: Noch ist nichts bekannt, allerdings wird gemunkelt, dass sich die Nevade Athletic Stage Commision mit einem ehemaligen MMA Fighter zusammen getan hat um dieses Event auf die Beine zu stellen. Dazu mehr wenn es soweit ist.


Wann findet die Veranstaltung statt ? Ich lasse das Datum bewusst mal noch offen, weil es da noch sicher ne menge zu klären, ändern gibt, etc. Erstmal müssen sich dann natürlich auch Leute finden die mitmachen wollen, falls sich denn jemand findet.


Interessante Links: Ich hab mal ein paar ''Matches'' rausgesucht, damit man mal nen Eindruck hat wie es ungefähr aussehen soll.

https://www.youtube.com/watch?v=4fFHNbYShxs

https://www.youtube.com/watch?v=SPs_Y-djBBU

https://www.youtube.com/watch?v=f0A2On648Rs

https://www.youtube.com/watch?v=FWmuP7D4vCg

komplette Ambition Shows auf wXwNOW (Abo benötigt): http://wxwnow.de/search?value=Ambition

Tetsujin Hybrid auf Progressondemand (Abo benötigt): https://demandprogress.pivotshare.com/s ... s/tetsujin



Nun aber genug der Worte von mir.


Wie gefällt euch die Idee ?

Gut ? Schlecht ?

Würdet ihr mitmachen wollen ?

Was gibt’s zu ändern / verbessern ?

Oder soll ich es nach dem NFWD einfach lassen ?

LG Drew aka The Band is Back in Town

Große Leserfangemeinde
Große Leserfangemeinde
Benutzeravatar
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 15:10
Beiträge: 1921

#2

Beitragvon Golphin1701 » Do 11. Jan 2018, 22:35

Ich sag mal: interessante Nummer, die mal außerhalb der üblichen Dinge ist. Klingt gut - wäre bei Bedarf dabei zwecks Unterstützung, solange es mir möglich ist.

Aber wie gesagt: es steht und fällt alles mit der Beteiligung. Der SWE - Reboot kam ja auch nicht aus den Startlöchern, deshalb drücke ich mal die Daumen.
Und: reichen wir jetzt FW-Chars ein, die sich als MMAler halb betätigen oder komplett neue Leute? Könnte uU ein wenig kniffelig werden ...

Und Bewertung nach RP für einen Ein-Tages-Event: also mit Vorlauf a la Vorgeplänkel vorher oder doch beim eigentlichen Event? Und letzteres hieße sich mit "Strippenziehern" zusammensetzen - oder verstehe ich da gerade was falsch?

BTW: Steckbrief und Regeln krieg ich nicht geöffnet, da kommt so ein Link zu nem Packprogramm ...

Schau mer mal ....
„Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“

"Es ist gut möglich, keine Fehler zu machen und doch zu verlieren. Das ist kein Zeichen von Schwäche - das ist das Leben."

Bild

Erstes positives Feedback
Erstes positives Feedback
Benutzeravatar
Registriert: So 19. Mai 2013, 13:18
Beiträge: 390

#3

Beitragvon The Band is Back in Town » Fr 12. Jan 2018, 06:59

Golphin1701 hat geschrieben:Ich sag mal: interessante Nummer, die mal außerhalb der üblichen Dinge ist. Klingt gut - wäre bei Bedarf dabei zwecks Unterstützung, solange es mir möglich ist.

Aber wie gesagt: es steht und fällt alles mit der Beteiligung. Der SWE - Reboot kam ja auch nicht aus den Startlöchern, deshalb drücke ich mal die Daumen.
Und: reichen wir jetzt FW-Chars ein, die sich als MMAler halb betätigen oder komplett neue Leute? Könnte uU ein wenig kniffelig werden ...

Und Bewertung nach RP für einen Ein-Tages-Event: also mit Vorlauf a la Vorgeplänkel vorher oder doch beim eigentlichen Event? Und letzteres hieße sich mit "Strippenziehern" zusammensetzen - oder verstehe ich da gerade was falsch?

BTW: Steckbrief und Regeln krieg ich nicht geöffnet, da kommt so ein Link zu nem Packprogramm ...

Schau mer mal ....

Ob du jetzt einen Chars schickst der gleichzeitig MMA'ler ist oder nicht, jemanden nimmst der neu erstellt wird oder sonst wen ist eigentlich ganz dir überlassen. Natürlich sollte der Charakter irgendwie von seinem In Ring Stile da irgendwie rein passen. Er sollte also eher ein Striker, Techniker, Allrounder, Catch as catch can Wrestler (teilweise eventuell noch brawler ?)sein und natürlich kein Highflyer, Deathmatch oder Comedy Wrestler.


Das allerlei vorgeplänkel kann man auch gerne vorher machen. Ich fänd so ne Art PK wie man das im eigentlichen MMA öfter findet eigentlich ganz cool. Das lasse ich aber gerne noch mit mir verhandeln.

Die Dokumente für Regeln und Steckbrief sind bei dem Link hochgeladen und müssen dort runtergeladen werden.

Danke fürs Interesse

EDIT: Die Wrestler die ihr einschickt müssen zwangsläufig natütlich keine MMA Kämpfer sein oder einen anderen sportlichen Hintergrund haben. Es können auch ganz gewöhnliche Wrestler sein die "einen ähnlichen Stil fahren"

FWnet Community Manager
FWnet Community Manager
Benutzeravatar
Registriert: Do 15. Dez 2016, 22:41
Beiträge: 202

#4

Beitragvon Betonkopf » Fr 12. Jan 2018, 10:55

Einer muss ja den Buhmann geben und der Stiefel passt mir wie angegossen, warum also nicht?

Ich muss zugeben, dass ich doch staunen muss. Nachdem CJ schon mit seinem Tag Team Turnier letztes Jahr gescheitert ist, kommen doch glatt Sucramadus und Drew daher und versuchen ein Turnier mit einer noch krasseren Nische auf die Beine zu stellen. Also Mut kann man euch nicht absprechen. Ein klein wenig Wahnsinn aber auch nicht. ;) Vielleicht sollte ich in nächster Zeit versuchen, eine Joshi Show auf die Beine zu stellen. :twisted:

Ich weiß gar nicht, wo genau ich anfangen soll. Da gibt es einfach so vieles. Zum einen wären da die PDFs. Meine Güte, da gehts direkt im ersten Satz schon los. Rechtschreibung bzw. vor allem Großschreibung sollte bei "offiziellen" Dokumenten dann doch mindestens einmal geprüft werden. Das zieht sich durch den ganzen Text und ist mir dann doch sehr negativ aufgefallen. "Las Vegas, Negas" hier im Post ist da sogar noch verschmerzbar. (nicht wirklich)

Nicht sicher bin ich mir bei der Tatsache, ob das wirklich in den MMA bzw. Martial Arts Bereich fällt. Für mich sieht das eher nach World of Sports / Catch as Catch can alter Schule aus, ohne wirklich viel Martial Arts Elemente zu beinhalten. Ich würde das also wirklich primär unter "Catch Wrestling" laufen lassen und die Martial Arts Sachen rausnehmen. Wenn da jemand nen Muay Thai Fighters reinschicken würde, der würde dann doch aus dem Konzept merklich rausfallen. Die Sache ist einfach primär aufs "Matrolling" ausgelegt. Aus dem Grund glaube ich auch weniger, dass so eine Veranstaltung wirklich in den USA ziehen würde. Da sind die Fans auf Blut und KOs geil, als wirklich viel Groundwork. Wenn ich mich jetzt nicht täusche, gab es auch schon Pfiffe bei UFC Veranstaltungen, wenn sich ein Fight primär am Boden abspielte und wenig passiert. Ich denke, England wäre besser als Austragungsort geeignet, was man auch gut bei deinen Beispielmatches sehen konnte. Die Progress Shows haben sichtlich mehr Publikum als der wXw Ableger.

Nun zum Turnierformat an sich. Acht Matches in einer Show, die auch noch fernab des normalen Matchwritings laufen. Oh boy!
Gehen wir davon aus, dass du ein bis zwei Matches schreibst, bräuchtest du dann immerhin noch sechs bis sieben Matchwriter, die sich in diese Catch Wrestling Sache einarbeiten und in diesem Stil ein Match schreiben. Well, good fucking luck. Bei der Planung kann man nun jetzt schon seinen letzten Groschen verwetten, dass die Show merkliche Verspätung haben wird. Eine sichere Wette gibt es eigentlich nicht. Wenn ich einen Vorschlag bringen darf, dann sollte man aus dem Unterfangen definitiv zwei Shows machen. Jeweils vier Matches. Das ist dann auch eher zu packen, wenn man dann auf gleiche Matchwriter für beide Shows zugreifen kann. Für Leute im Opener wird es auch urig schwer, dann noch Roleplay für eine Show mit acht Matches zu schreiben. Ich wüsste schon gar nicht, was die da machen sollten, außer sinnbefreite Skits mit anderen Leuten, die dann auch auf Biegen und Brechen versuchen wollen, irgendwie Roleplay zusammenzukleistern.

Ich würde eventuell sogar in die Planung aufnehmen, dass am Ende gar nicht acht Leute für das Turnier zusammenkommen. Daher die Erstrundenmatches alle gegen NPCs, falls man nur vier (plus zwei für Superfight) Leute zusammen bekommt. So kann auch direkt die erste Show kleiner ausfallen und die Leute könnten hier befreit RP machen, da sie wissen, sie werden ihr Match gewinnen. Wenn dann auch direkt ein Turnierbaum steht, wissen sie auch, wer ihr Gegner im Halbfinale ist und können direkt auf Konfrontationskurs gehen. So lässt sich dann auch die Endrunde besser aufbauen / hypen. Man müsste die Shows nur nah aneinander halten, also vielleicht drei Wochen Pause zwischen dem Erscheinen beider Shows.

Ansonsten würde ich in den Regeln noch explizit anmerken, dass Irish Whips und Top Rope oder Springboard Aktionen in diesem Stil schlichtweg nicht stattfinden.
Die Sache mit den Faustschlägen, Fingergloves und Kopfschutz ist auch eher konfus und unnötig. Einfach jegliche Form von Faustschlägen gegen den Kopf des Gegners verbieten und fertig. Egal ob Gloves oder nicht. Kopfschutz darf nicht getragen werden. Gleichzeitig würde ich das eigenwillige Verlassen des Rings direkt mit DQ bestrafen. Dann hat man auch hier eine sichere Handhabe.

Weitere Regelerweiterungen:
- Strikes jeglicher Art, die nur auf den Hinterkopf des Gegners zielen, sind verboten (Verwarnung bei Anwendung)
- Stomping jeglicher Art ist verboten (direkte DQ bei Anwendung, Referee geht sofort dazwischen)

Abschliessend muss ich gestehen, dass mich Catch Wrestling so wirklich gar nicht interessiert. Habe da Sachen gesehen und fand das immer schnöde. Wenn Danielson das in seine Matches einbaut, war das immer ganz spaßig, aber reine Matches in dem Stil sind so gar nicht mein Ding. Dann doch lieber Sachen wie Battlearts damals oder Hard Hit, das schau ich mir schonmal an.
Den NFWD hatte ich zum Teil gelesen, die Shows hier würde ich wohl eher skippen.

Erstes positives Feedback
Erstes positives Feedback
Benutzeravatar
Registriert: So 19. Mai 2013, 13:18
Beiträge: 390

#5

Beitragvon The Band is Back in Town » Fr 12. Jan 2018, 14:02

Ich danke dir erstmal für deine Worte zu dem Thema.

Deine Kritik finde ich soweit durchaus ok und danke dir auch für die Verbesserungs Vorschläge. In punkto Regeln kann ich da denke ich einige Punkte durchaus übernehmen. Gesagt haben wollte ich aber, dass es wirklich keine Catch as Catch Can Veranstaltung sein soll oder im World of Sports Style. Es sollen schon Shoot Fights sein, so wie du es bei den dir angesprochenen Battleart, etc. hast. Nen Muay Thai Fighter kann man da doch gut reinstecken, es schreibt ja keiner vor das er auf den Boden gehen muss, sondern er kann den Kampf ja auch im Stand bestreiten, dafür gibt es ja den Sieg durch Knockout usw. In der UFC ist das ja soweit ich weiß auch ähnlich, jemand mit nem Kickboxer Hintergrund wird wohl eher seltener jemanden mit nem Takedown zu Boden bringen. Genauso wird ja auch jemand mit nem Hintergrund in BJJ eher kein KO erziehlen wollen, sondern den Kampf auf die Matte verlagern wollen.

In Sachen Roleplay lasse ich gerne mit mir Rede, das wsr nur ne Idee. Ich finde halt nur, dass Matchwriting hierbei wenig Sinn macht. Aber da bin ich eigl. ganz willig was dran zu ändern. Ich will das auch nicht alleine entscheiden, sondern gerne die Userschaft bzw. die Leute die mitmachen möchten miteinbeziehen.

Danke dennoch für deine Worte.


Zurück zu „FW Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast