Movie of the Moment - Volume 4

Dieses Forum dient zur Diskussion über Musik, Filme, alles was im TV läuft, Bücher und sonstige Medien. Tauscht euch qualitativ untereinander aus und erweitert euren Horizont.

Moderator: Rock Bottom

Große Leserfangemeinde
Große Leserfangemeinde
Benutzeravatar
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 00:40
Beiträge: 1916

Re: Movie of the Moment - Volume 4

#121

Beitragvon Hellknight » Sa 19. Mai 2018, 09:24

Star Wars VIII - The Last Jedi
Leute, fallt nicht darauf ein - es ist KEIN Star Wars Film! Stattdessen habe ich gefühlmäßig eine gescheiterte Star-Wars-Parodie bekommen. Ich bin kein riesiger Star Wars Fan, ich mag nur die Filme, weil sie schön gemacht und unterhaltsam sind. Die bisherigen 6 Teilen habe ich gern geguckt. Der neue 7. Teil hat mir auch super gefallen. Und Rogue One ist wirklich super Film. Aber DAs, was sich 8. Teil nennt... nein. Einfach nur nein. Diese Episode versucht irgendwie alles zu sein, aber gebracht hat es überhaupt nicht. Klar, Star Wars ist ein episches Märchen, da kann man nicht von Logik und Sinnhaftigkeit erwarten. Aber The Last Jedi überbietet einfach an alles, was man NICHT tun soll. Es gibt in diesem Film ein paar gute Szenen... aber eben nur ein paar. Nach jeder 2. Szene frage ich immer wieder: "WARUM?". Ich will kein politisch korrektes, farbiges, humanes Film, sondern verdammt nochmal ein Star Wars Film. Im vorherigen Film haben die Charaktere - zumindest teilweise - mich emotional angesprochen. Hier nicht. Es war einfach nur da, fertig. Warum zur Hölle werden ständig neue Charaktäre eingeführt? Was ist mit Beziehungen zwischen denen, die wir schon haben?
Ich habe wirklich versucht, entspannt an diesem Film anzugehen und mich einfach in die Welt sacken zu lassen. Aber jedes Mal kommt immer irgendetwas, wo ich Kopf schütteln muss und mir darüber Gedanken mache, wie das so falsch sein kann.

Lass J. J. Abrams wieder auf den Regiestuhl, der konnte immerhin ein gutes 7. Teil drehen. Dieser Johnson kann nix.

3 von 10 frei fallende Bomben im Weltraum
Bild

FW.net Legende
FW.net Legende
Benutzeravatar
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 16:19
Beiträge: 11070
Kontaktdaten:

#122

Beitragvon Kevin Smash » Sa 19. Mai 2018, 21:01

Fallt nicht auf diese Review rein! Der Film IST ein echter Star Wars! Es gibt die ein oder andere Sinnfreie Szene ja (Leia's schwebender Ausflug im All), aber insgesamt bietet der Film halt eigentlich ALLES! Schöne Schlachten, die Charaktere (insbesondere Poe) werden weiter ausgebaut. Neue Charaktere werden gut eingefügt und erfüllen einen Zweck (Rose). Lass deine Bomben lieber Mal auf dich selbst fallen^^

Gibt von mir 8/10
Geschmack ist subjektiv, aber wer meinen nicht teilt, der hat keine Ahnung :D

Absoluter Leserliebling
Absoluter Leserliebling
Benutzeravatar
Registriert: So 16. Jan 2011, 13:39
Beiträge: 4389

#123

Beitragvon Baron Bourbon » Sa 26. Mai 2018, 12:09

Typ mit Metallarm und leuchtendem roten Auge reist in der Zeit zurück um einen kleinen Jungen zu töten und dadurch die Zukunft zu verändern, doch der Held versucht ihn natürlich zu stoppen, was den Streifen zum besten Film der Terminator-Reihe macht seit Judgement Day. Hauptsächlich deshalb weil Deadpool mitspielt, der in der Basic Instinct Szene fast so Sexy wie Sharon Stone ist. Und weil der Juggernaut das wohl epischste Theme aller Zeiten bekommen hat.

8 von 10 X-Men würden Deadpool 2 als Azubilehrfilm benutzen.
Bild

FW.net Legende
FW.net Legende
Benutzeravatar
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 16:19
Beiträge: 11070
Kontaktdaten:

#124

Beitragvon Kevin Smash » So 3. Jun 2018, 09:23

Baron Bourbon hat geschrieben:
Sa 26. Mai 2018, 12:09
Typ mit Metallarm und leuchtendem roten Auge reist in der Zeit zurück um einen kleinen Jungen zu töten und dadurch die Zukunft zu verändern, doch der Held versucht ihn natürlich zu stoppen, was den Streifen zum besten Film der Terminator-Reihe macht seit Judgement Day. Hauptsächlich deshalb weil Deadpool mitspielt, der in der Basic Instinct Szene fast so Sexy wie Sharon Stone ist. Und weil der Juggernaut das wohl epischste Theme aller Zeiten bekommen hat.

8 von 10 X-Men würden Deadpool 2 als Azubilehrfilm benutzen.
Ich brauche viel eigentlich nicht mehr schreiben, weil es reicht, wenn ich sage: Unterschreibe ich so :)

Ebenfalls gesehen habe ich noch:

Solo - A Star Wars Story:

Ich war ein klein wenig überrascht am Ende, dass Aldenreich so gut als Han Solo gepasst hat, aber irgendwie war es so. Ansonsten war das ein ganz cooler Film über die Anfänge von Han Solo. Einige gute Gags, einige nette Anspielungen auf die Original Trilogie und einen coolen Woody Harrelson. Was dem Film aber irgendwie gefehlt hat ist eine packende Story. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, dass das alles so ein bisschen vor sich hinplätschert und richtige Spannung nicht aufkommt. Ich fand ihn ganz nett, aber doch mit einigen Defiziten.

Wertung: 7/10
Geschmack ist subjektiv, aber wer meinen nicht teilt, der hat keine Ahnung :D

Erster Titelgewinn
Erster Titelgewinn
Benutzeravatar
Registriert: Do 11. Feb 2010, 19:40
Beiträge: 2461

#125

Beitragvon Hirnklops » Do 7. Jun 2018, 21:01

Avengers - Infinity War

Das Motiv: Bösewicht will die Allmacht, um damit das Universum zu vernichten, weil es nicht genügend Ressourcen gibt, wobei er mit der Allmacht ja auch genügend Ressourcen erschaffen könnte.

Der Bösewicht: Thanos

Die Helden: Die Avengers und die Guardians of the Galaxy, sowie Spiderman, Dr. Strange und der Black Panther.

Taktiken: Keine. Einfach mal draufhauen, wird schon hinhauen. Und wenn mal was klappt, kommt im letzten Moment Einer und verbockt es dann doch. Aber macht ja auch voll Sinn, nachdem einzelne Gruppen es mit gottgleichen KIs und ganzen lebenden gottgleichen Planeten aufgenommen haben, bekommen Sie von Thanos den Arsch voll. Der eigentlich nix kann, außer wie Josh Brolin auszusehen.

Fazit: Kaum ist Hawkeye nicht dabei, bauen die Typen nur Scheiße.

Was mir gefallen hat: Spiderman. Und die Guardians.

Was mir nicht gefallen hat:
- Iron Man (Der Anzug nervt!!! Was kommt als Nächstes, ein Avenger hat Zahnschmerzen und Stark spawnt eine Zahnarztpraxis aus dem Ding raus???)
- Dr. Strange (Er sieht 14,5 Millionen Zukünfte und in EINER davon gewinnen die Guten - Er entscheidet sich trotzdem für die Falsche? Und warum trennt er Thanos nicht einfach den Arm ab, das hat ungefähr 15 Minuten vorher mit Thanos' Vollstrecker auch geklappt???)
- Thor (Der Charakter ist wieder genau da, wo er bei Thor 1 war. Danke dafür. Und außerdem: WENN ihr uns schon einen ganzen Film lang mit einem Showdown Thor vs Thanos teased, dann BRINGT DIESEN SHOWDOWN AUCH GEFÄLLIGST!!!)
- Black Panther und dieses komische afrikanische Land unter dem Schutzschild (Fick dich einfach, Marvel)
- Die Aliens mit ihren riesigen Schaufelradpanzern (Warum verschwendet man erst ca. 18 Milliarden Aliens, wenn man diese Dinger dabei hat???)
- Black Widow (Trug zu viel Kleidung)
- Der Darsteller des Hulk (Marc Irgendwie): Sorry, in dem Film war er irgendwie Scheiße
- Red Skull: Überflüssigste Cameo nach Wonder Woman in "Dawn of Justice".
- Das Ende (weil es nix bedeutet)
- Die After-Credits: Ich mag Captain Marvel einfach nicht :(

Insgesanmt eine komplette Enttäuschung - Nach Solo und Deadpool 2 (Beide gut bis sehr gut, DP2 kommt nicht an den Vorgänger ran, war aber phasenweise auch wieder extreeeeem geil) der dritte Kinobesuch innerhalb von zwei Wochen echter Reinfall.
They don't think it be like it is, but it do!


Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast