Last Match of SWE-History

Hier befinden sich die aktuellen Shows, Vorberichte & Promos der SWE. Feedback wird vom Office gerne gesehen! Gebt anderen Spielern Rückmeldungen, wie ihr sie fandet. Sowas motiviert ungemein ;-)

Moderatoren: Yokel Cash, AxtremeRules, Matt Hawk

Showstealer Storyline
Showstealer Storyline
Benutzeravatar
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 21:43
Beiträge: 968
Kontaktdaten:

Last Match of SWE-History

#1

Beitragvon AxtremeRules » Fr 20. Okt 2017, 22:56

Eisenstein: …. Tja, wie spricht der Dichter: da war schon viel Schönes dabei.

Toronto: Tu mir einen Gefallen - und lass deine Rumpel-Lyrik für’n Moment beiseite. Denn ich glaube: jetzt kommt wirklich was Schönes.

Eisenstein: Naja, sagen wir mal: ich hoffe es zumindest, denn hinter keinem anderen Match dieses Abends stehen derartig viele Fragezeichen. Nicht nur, dass die Heimatliga SWE ein großes Geheimnis daraus gemacht hat, wen sie noch mit zum Turnier entsendet - auch sein Gegenüber dürfte Fragen aufwerfen.

Toronto: In der Tat: nach der überraschenden Absage Boris Boykas hat COO Christian Smith prompt reagiert und einen Ersatzmann verpflichtet. Allerdings … kann man da noch am Ehesten etwas vermuten.

Eisenstein: Wie darf ich das jetzt verstehen?

Toronto: Na, sieh mal: die Schlagworte, die Schemengestalt der Vignette plus der unverkennbaren Catchphrase … ich weiß, sein Bekanntheitsgrad ist noch am Wachsen, aber dem einen oder anderen Indie-Fan dürfte vermutlich bereits ein Licht aufgegangen sein…

In diesem Moment dröhnen auch bereits die Gitarrenriffs eines Themes los, wonach die Fans in erwartungsfreudigen Jubel ausbrechen.

Toronto: Wusste ich’s doch …


Help me live a lie
While our batteries are running dry
Let me wear your face
And be somebody else
Live it up in another hell
Where there's nothing left to say

One day
I'll be on my way
One day



Auf die nun im neongrünen Licht flimmernde Stage tritt ein Fighter in Longpants, offener Lederjacke, Sonnenbrille und Bandana. Alles ist dabei farblich in ebenfalls neongrünen zuckenden Blitzen auf schwarz aufeinander abgestimmt. Der hohe wie muskulöse Fighter dreht sich ein wenig zu den Klängen seines Themes, „Chasing the sky“ von den Donots, ehe er die Brille ein wenig herunterschiebt … und offenbart, dass die rechte Gesichtshälfte ein Make-Up ebenfalls in Gewitter-Optik ziert.

Er joggt leger die Rampe hinunter und während er mit den Fans abklatscht greift der Ringsprecher zum Mikrofon.

„Ladies and gentlemen: der folgende Kampf, ausgelegt auf einen Fall, ist ein Viertelfinalfinal-Match um die SWE Heavyweight Championship. Zunächst: er kommt aus Hartfort, Connecticut, USA; Mit einem Gewicht von 109kg … von Xperimental Fantasy Wrestling … The Weatherman …. „The Tempest“ …. NATE …. CARDIGAN!“

Toronto: Ich denke, da hat Smith nicht zu viel versprochen. Cardigan ist eine Art Geheimtipp.

Eisenstein: Und auch schwer auszumachen: einen gewissen Ruf hat er in die Szene, selbst wenn er noch nicht so viel von sich hat sehen lassen. Die wenigen Auftritte aber, zum Beispiel bei „The Pride of Creation“, waren mehr als ansehnlich.

Toronto: Genau - allerdings im Team. Jetzt bin ich gespannt, wie er sich allein schlägt.

Cardigan hat das Toprope inzwischen mit einem eleganten Sprung überwunden, Jacke, Bandana und Brille beim Unparteiischen abgegeben und macht sich federnd für seinen Gegner warm, auf den die Fans nun ebenfalls lauern.

„ Und ladies and gentlemen - sein Gegner …“


It's time, it's time to say good bye
I'm not staying here, I'm not staying
While your waiting, I'm gonna live my life
You've built this prison and the clock is ticking.



Wiederum Jubel, welcher angesichts des Heimvorteils noch deutlich lauter ausfällt. „Landmines“ von Stray from the Past hämmert aus den Boxen, während der dazu passende Fighter mit kamfbereitem Brüllen und erhobenen Fäusten auf die Stage marschiert und die Anfeuerungen genießt. Wie eh und jeh sind Tank-Top und Jeans verschlissen, doch die Zuversicht in seinem Gesicht spricht Bände.

„ … er kommt aus Liverpool, Großbritannien; mit einem Gewicht von 108kg … Applaus für ein SWE-Original … HEEERE … IIIS …. DA-VEEEEEEEEEEEEEEN …. MUUUUUURRAAAAAYYYYYYYYYYYY!!!!“

Eisenstein: Also Quentin, das haut mich ein wenig vom Hocker. Dachte, der gute Daven zieht nur im guten alten Europa derartige Pops.

Toronto: Vom Saulus zum Paulus - so ändern sich die Zeiten. Aber das gehört nun mal dazu, wenn man einen Neustart wagt. Vielleicht erleben wir hier einen runderneuerten Daven Murrray.

Eisenstein: Murray ohne seine berüchtigte Kneipenbrutalität?! Das wäre nicht dasselbe …

Der Brite klatscht ebenso dynamisch mit den Fans ab wie er sich auch zum und in den Ring begibt. Hier kommt es zum Staredown mit dem XFW-Mann … von dem beide auch nicht ablassen, als der Ringrichter nochmals die Regeln erläutert - und dann die Glocke läuten lässt.

Singles Match
World Title Tournament - Quarterfinal #1
„Tempest“ Nate Cardigan vs. Daven Murray


Noch immer einander taxierend umrunden sich beide einige Augenblicke … ehe Cardigan die Hand ausstreckt - welche anschließend von Murray hart abgeklatscht wird, was die Marschroute des Matches vorgibt. Dann aber werfen sich beide in den Clinch, der in einer Movekette endet sowie einem Whip In Cardigans in die Seile. Murray dreht sich aus dem Tilt-a-whirl-Slam aber mit einem schönen DDT heraus. Wieder entsteht eine schnelle Kette diverser Moves, bevor Murray ein Crossface ansetzen will. Cardigan kann allerdings zu einem Neckbreaker umgreifen - doch da stößt Daven den Wettermann von sich, wonach beide sich erst einmal japsend anstarren.

Eisenstein: Die ersten Minuten sind schon mal nicht von ohne.
Toronto: Leider hat ist das in den seltensten Fällen ein Anhaltspunkt, wie es ausgeht.

Murray reagiert dann als erster … als er eine Hand hebt und zu den Fans deutet, die daraufhin „SWE!“ skandieren. Cardigans Antwort: die ebenfalls gestreckte Hand - zur „Bring it on!“-Geste gefaltet. Murray stürmt daraufhin los, während der Tempest mit einem Flickflack zur Seite und ins Seil hechtet. Die Clothesline soll folgen, doch Murray ist den Augenblick schneller und greift zum German Suplex zu. Einen ersten Ausheber blockt Nate noch, doch da langt Murray zu und befördert ihn erst per Rolling- und dann Random German Suplex über die Seile. Cardigan kann sich allerdings sehr athletisch abfangen und kommt auf dem Apron zum Stehen.

Toronto: Der Wettermann heute eher als Katze, die immer auf den Füßen landet.
Eisenstein: Lass mal - da kommt heute noch eine im Programm. Ein Wildkatze sogar.
Toronto: Zumindest so bunt bemalt wie Cardigan ist die allemal …

Ein Punch, ein European Uppercut - und dann fliegt der XFWler mit einer Springboard Aktion heran … die Murray jedoch sehr sehenswert noch im Flug per Dropkick kontert. Cardigan segelt nun endgültig hinaus und bekommt noch einen Dive durch die Seile ab.
Der Pub-Fighter scheint nun auf Betriebstemperatur angekommen zu sein: seine lautstarken Rufe „This is SWE - Yard!“ nehmen die Fans begeistert auf und pushen in bei weiteren Kicks und Punches, mit denen er den Tempest bearbeitet. Ein Big Boot schickt diesen gegen den Ringpfosten, wonach Murray sich gestenreich bereitmacht: er dreht sich für den Anger (Cyclone Kill) ein und trifft - den Pfosten, da Cardigan sich aus der Schusslinie bewegt hatte.
Der teilt nun mit einem Savate Kick und einem Legdrop Bulldog aus, doch beim Suplex schiebt Murray ihn weg und dreht sich erneut ein. Anger zum Zweiten … doch wieder hat der Tempest aufgepasst: diesmal mit einem Flapjack auf die Ringtreppe.

Eisenstein: Autsch, das tat weh. Scheinbar akzeptiert der Wettermann, dass er heute hier den Heel-Part übernehmen muss.
Toronto: Das würde nicht zu ihm passen - zumindest zu dem, was man bisher von ihm weiß und gesehen hat. Schau mal …

Cardigan hievt den Briten auf, rollt mit ihm in den Ring … und wird umgehend in einen Chickenwing Crossface Murrays genommen. Der Wettermann fightet dagegen an - und kann sich nach einer Zeit durch Hochlaufen eines nahen Turnbuckles per Bulldog befreien, der aber nur zum Nearfall reicht.
Cardigan dreht nun seinerseits auf, trifft mit einer Clothesline, setzt eine Zweite … daneben, da Murray sich zum einem Drop Toe Hold fallenlässt und wieder zugreift: diesmal per Cobra Clutch, in welchem Nate wiederum ankämpft. Doch statt Griffs in die Seile kommt er selber in den Stand und verdreht Davens Beine: Twister Lock (Elevated Texas Cloverleaf).

Toronto: Sehr schön ausgekontert.
Eisenstein: Na, hoffentlich wird das heute keine Abwehrschlacht.
Toronto: Hmm … richtig aufgezogen kann das aber auch sehr spannend werden.
Eisenstein: … aber zum Glück hat es Daven Murray ja schon ins Seil geschafft.

Dem SWEler bleibt kaum Zeit zum Verschnaufen, denn Cardigan ist erneut zur Stelle: Electric Chair Drop - als Murray urplötzlich einen Einroller schafft. Cover, 1…… 2 …… der Tempest rollt durch und greift sich wiederum Daven zum Twister Lock, doch diesmal dauert es deutlich länger, ehe der Brite das Seil erreicht, so dass der Wettermann loslassen muss.
Der Weatherman gönnt Murray keine Pause, denn nun sitzt die Clothesline-Serie seines Gegners, welche mit einem Pumphandle Frontslam beendet wird. Daven schafft letzteren zwar zunächst zu verhindern, doch Cardigan weiter im Vorwärtsgang, zeigt einen weiteren Savate Kick und setzt seinen Hard Rain (Inverted Legdrop Bulldog) hinterher. Cover, 1 …… 2 ……………………………. Kick Out!

Eisenstein: Hat eigentlich schon jemand darüber nachgedacht, was passiert, wenn einer unserer Gäste das Turnier tatsächlich gewinnt?
Toronto: Dann wird er so wie die regulären SWE-Athleten antreten und das Gold verteidigen.
Eisenstein: Weiß man’s?! Habe keine Lust, dass jemand wieder abzieht und den Gürtel beispielsweise inner Mülltonne entsorgt.
Toronto: Stephan - das ist die SWE, keine zweitklassige Seifenoper …

Cardigan setzt nach: Tilt-a-whirl-Slam und es geht aufs Toprope. Murray erhebt sich, die Launching Clothesline sitzt …. nicht, denn der Brite fängt den Wettermann ab - und dies in der Powerbomb-Position. Die Fans feiern, da sie wissen, was kommt …. Turnbuckle Powerbomb! Und sofort das Cover - aber wieder nur ein Nearfall!

Toronto: Murray mit der zweiten Luft - scheint, dass er wirklich eine andere Gangart versucht.
Eisenstein: Die Härte erinnert allerdings noch an beste Pub-Zeiten …
Toronto: … und nicht nur das.

In der Tat lässt Murray nun einen gewaltigen Urschrei los - dem umgehend eine Salve Bodyslams of Rage folgen. Vor dem Referee… bremst er aber ab und covert stattdessen - Cardigan bekommt die Schulter aber im letzten Moment hoch.
Während sich dieser wacklig wieder erhebt, nimmt Daven in der gegenüberliegenden Ecke von den Fans angefeuert Maß, wobei er sich auf dem Ellbogen schlägt: der Rage (Bullhammer Elbow) soll alles beenden. Der Tempest hievt sich aus dem Kniestand hoch, Murray läuft an …. Cardigan mit einem Running Lariat aus dem Nichts! Murray ist überrumpelt und vollführt einen Luftsalto.

Eisenstein: Cardigan gibt seinerseits aber auch nicht nach - tückisch und unausrechenbar wie das Wetter halt …

Der Weatherman deutet nun an, den Sack zu machen zu wollen - doch Murray gibt sich nicht geschlagen … und schlägt selber zu. Cardigan haut ebenfalls zu und so steigen beide in einen Schlagabtausch ein, der lange keinen Sieger sieht. Dann erfightet der Tempest sich aber Vorteile, federt ins Seil und … Murray kontert die Clothesline per Crucifix - welche allerdings zur Steilvorlage für einen Samoan Drop wird. Cover, 1 ……………… 2 ……………….
…. Daven kontert den Move per Cross Armbreaker! Der Tempest liegt mittig und scheint nicht freizukommen … dreht sich dann aber so, dass Murrays Schultern den Boden berühren. 1……. 2 …..

Eisenstein: Boah, das war knapp. Da hätte er sich bald ein Eigentor geschossen.
Toronto: Aber er ist sofort wieder bei der Sache wie man sieht.

Der Brite hat losgelassen - zugunsten des Cobra Clutch, welchen er sofort anzieht. Doch diesmal macht Cardigan kurzen Prozess und lässt sich fallen: Jawbreaker, dem er noch den Legdrop Bulldog folgen lässt. Ansatz zur Twister Bomb (Leg Trap Sunsetflip Powerbomb) … Murray rangelt sich frei und fährt den Ellbogen aus, doch Cardigan stößt ihn zu Boden und greift erneut die Beine - Twister Lock! Murray scheint gefangen, als …. Rage aus der Liegeposition! Der Tempest taumelt, während Murray auf die Beine wirbelt und sich eindreht … Anger, der diesmal sitzt! Cardigan rollt durch den Schwung gefährlich nah an den Apron. Murray robbt zu ihm … doch der XFWler purzelt nach draußen. Murray hievt ihn zurück und covert, 1 ……………….. 2 ………………………dr…. Kick Out!!!

Eisenstein: Also wirklich - die Jungs verwöhnen uns mit einer beachtlichen Spannungskurve.
Toronto: Da muss ich dir Recht geben. Egal wie das ausgeht: hier dürfte keiner als Verlierer vom Kampfplatz gehen.

Daven rauft sich derwiel die Haare, donnert die Fäuste dann auf die Matten und macht seinen Arm locker: mit Schwung katapultiert er sich zum Rage in den Stand … aber wieder fängt Cardigan diesen ab, hakt sich unter und - Roll-over-Neckbreaker!
Das Zeichen des Wettermanns ist unmissverständlich - und dann folgt die Twister Bomb, welche sitzt. Murray purzelt durch den Schwung in eine der Ecken, stolpert hinaus und … Rage aus dem Nichts!!! Sowohl er als auch Cardigan gehen getroffen zu Boden und bleiben erst einmal liegen.

Toronto: Beide geben alles - und sind auch beide nun am Boden.
Eisenstein: Erleben wir jetzt das Rocky-Finish?
Toronto: Sieht zumindest sehr danach aus …

Der Unparteiische hat bereits zu zählen begonnen, doch noch immer rühren sich die beiden Fighter kaum.

…………… 4 …………………

Nun zeigen sich doch ersten Reger, was auch die Fans scheinbar mitbekommen und für beide gleichermaßen aufpeitschend schreien.

……………. 5 ……………………..

Cardigan dreht sich bedächtig in Seitenlage, während Murray bereits nach dem untersten Seil nestelt. Er zieht sich in dem Moment hoch, als auch Cardigan zugreift.

………………. 6 …………………….

Murray packt das zweite Seil, rutscht zunächst ab und ist dann im zweiten Versuch erfolgreich. Der Tempest zieht sich am untersten Seil heran und stemmt sich wacklig auf ein Knie.

…………………………. 7 …………………………

Die Anfeuerungen der Zuschauer werden immer lauter. Nun kniet auch Murray eine Hand bereits am oberen Seil, schafft es aber noch nicht in den Stand. Cardigan beißt sichtbar die Zähne zusammen und hangelt sich nach oben.

………………………… 8 …………………………

Der Mann aus der XFW liegt eine Handlänge zurück, als Murray sich kniend nach oben zieht, doch da…

… der Tempest lässt sich Richtung Murray fallen, bekommt dessen Körper und ein Bein zu fassen und lässt sich nach hinten fallen. Einroller, ….

1 ………………………………..

…………………………. 2 ……………………………

Daven nutzt den Schwung nun selbst und dreht das Cover um.

1 ……………………………………………………

…………………………………. 2 ………………………………

………………………………………………………3!!!


Sieger via Pinfall: Daven Murray


Toronto: Stephan, ich weiß nicht wie, es dir geht, aber wenn das den Abend so qualitativ weitergeht, steht uns ein toller Event ins Haus.
Eisenstein: Du nimmst mir die Worte aus dem Mund - was für ein klasse Match! Und was für Fans am besten ist: der SWE-Mann zieht ins Halbfinale ein.
Toronto: Hätte aber auch genauso gut anders ausgehen können.
Eisenstein: Tja, manchmal ist ein Wimpernschlag entscheidend.

Die Fans sind angesichts von Match und Ausgang aus dem Häuschen und feiern, während im Hintergrund bereits wieder „Landmines“ ertönt. Murray zieht es aber vor, liegend und japsend lediglich einen Arm siegesgewiss emporzurecken.
Der Tempest hingegen hockt derweil auf dem Boden und scheint über den Kampfausgang zu sinnieren. Schließlich erhebt er sich ruckartig, greift Murrays Siegerhand und zieht ihn daran auf die Füße. Beide starren sich einen Moment lang an …. ehe Cardigan die Hand zum Buddy-Griff verschränkt, Murray einen flüchtigen Hug verabreicht und seinen Arm dann nochmals in die Luft reckt. Schließlich rollt er sich unterm Seil hindurch und lässt den Briten seinen Sieg feiern.
Bild THE AKBARS - Eine Hochexplosive Familie

Erstes Titelmatch
Erstes Titelmatch
Benutzeravatar
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 15:10
Beiträge: 1161

#2

Beitragvon Golphin1701 » So 22. Okt 2017, 14:52

Schade, dass es nicht geklappt hat ... Hut ab aber, dass du es versucht hast. Danke für die Chance - und die Möglichkeit, am (vorläufigen?) Abschiedsmatch der SWE beteiligt gewesen zu sein.
„Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“

"Es ist gut möglich, keine Fehler zu machen und doch zu verlieren. Das ist kein Zeichen von Schwäche - das ist das Leben."

Bild


Zurück zu „Shows & Vorberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast